*** Nutzerhinweis zur EU Cookie Richtlinie ***

Archive for the ‘Landing Pages’ Category

Vergleich – Google AdWords Kampagnen und die Inbound Marketing Strategie

besser gefunden werden bei google, bing ranking verbessernEs gibt verschiedene Meinungen zu Google AdWords Pay per Click Kampagnen (PPC) und der Inbound Marketing Strategie und einige meinen, man sollte sich entweder für das eine oder andere entscheiden.

Jede dieser beiden Möglichkeiten spielt eine besondere Rolle und beide Google AdWords Pay per Click Kampagnen (PPC) und die Inbound Marketing Strategie können sich ergänzen.

Google AdWords Pay per Click Kampagnen (PPC) und die Inbound Marketing Strategie haben gewissen Parallelen, dennoch sind die Motive, Zielsetzung und Resultate, die über deren Nutzung entscheiden verschieden.

Lassen Sie uns einen genaueren Blick auf die Unterschiede zwischen Google AdWords Pay per Click Kampagnen (PPC) und die Inbound Marketing Strategie werfen:

 

In den Suchmaschinen gefunden werden:

Beide Möglichkeiten sorgen dafür, dass Ihre Webseite in den Suchergebnissen gefunden wird, jedoch auf verschiedene Weise.

– Inbound Marketing Strategie: Die Keywords, die Sie in Ihre Inhalte (Content) wie Blogartikel und Ihre Webseite einbauen und optimieren (On-Page-SEO), helfen Ihnen dabei das Ihre Webseite in den Suchergebnisseiten auftaucht. Wo Sie in den Suchergebnisseiten auftauchen, hängt von Ihren Inhalten (Content) und dem Wettbewerb bezogen auf Ihre Keywords ab.

– Google AdWords Kampagnen: Die Nutzung von Keywords auf die Sie einen Klickpreis bieten müssen, um Ihre Anzeige auf den Google-Suchergebnissen gut zu platzieren. Wo Ihre Anzeige auftaucht, hängt von einer Reihe von Faktoren ab, einschließlich des Wettbewerbs (Klickpreis) für Ihre Keywords und Ihr Budget. Mit einer richtigen Setup Kampagne wird Ihre Anzeige auf der ersten Seite der Suchergebnisse erscheinen. Denken Sie daran, Sie zahlen nur, wenn jemand auf Ihre Anzeige klickt und nicht dafür das Ihr Google Ad gesehen wird.

 

Zeit ist Geld

Es gibt keinen ultimativen Marketingplan mit 100% Erfolgsgarantie, der dazu noch nix kostet, unabhängig davon was Sie sich wünschen!

– Inbound Marketing Strategie: Auf die erste Seite der Suchergebnisse zu kommen wird nicht über Nacht geschehen. Es kann Monate der Content-Erstellung (Blogging und Promotion) dauern, bis Ihre Seite in den Top 10 der Google Suchergebnisse auftaucht. Aber die gute Nachricht ist, sobald Ihre Seite dort angekommen ist, wird sie dort auch für längere Zeit bleiben. Inbound Marketing Resultate haben eine anhaltende Wirkung.

– Google AdWords Kampagnen: Der Erfolg kommt hier förmlich über Nacht! Ab dem Zeitpunkt ab dem Sie Ihre Google AdWords Kampagne beginnen, werden Ihre Anzeigen auf den Google Suchergebnisseiten angezeigt und können dort von interessierten potenziellen Kunden angeklickt werden, die dann zu Ihrem Angebot weitergeleitet werden. Ab dem Moment wo Sie Ihre Kampagne stoppen, gibt es aus diesem Werbekanal auch keine Besucher mehr.

Aktuelle Zahlen sagen aus, dass 70% der Klicks die auf Webseiten führen aus der organischen Suche kommen und nicht aus PPC Kampagnen! Es gibt bei Google AdWords Kampagnen leider keine anhaltende Wirkung.

 

Ähnlichkeiten

Es gibt eine Reihe von Punkten wo sich Google AdWords Pay per Click Kampagnen (PPC) und die Inbound Marketing Strategie ähneln. Für beide benötigen Sie:

– Keywords: Google AdWords Pay per Click Kampagnen (PPC) und die Inbound Marketing Strategie basieren auf den richtigen Keywords, nach denen Ihre zukünftigen Kunden in den Suchmaschinen (Google, Yahoo u. Bing) suchen, um Ihre Angebote zu finden. Bei Google AdWords stehen Sie in einem ständigen Wettbewerb, um das beste Gebot (Klickpreis) zu anderen. Im Inbound Marketing erstellen Sie Content (Inhalte) um Ihre Keywords herum.

– Klarer “Call-to-Action”: Unabhängig von Google AdWords Pay per Click Kampagnen (PPC) oder Inbound Marketing, benötigen Sie einen klaren Call-to-Action, der Ihrem zukünftigen Kunden genau sagt, was er in diesem Moment tun soll. Soll er Kontakt zu Ihnen aufnehmen oder soll er sich registrieren, um mehr Informationen abzurufen?

– Landing Page- Lead Capture Page: Diese dienen dazu, den Interessenten zu animieren, sich bei Ihnen zu registrieren, damit Sie mit ihm in Kontakt treten können. Wenn jemand eine Google AdWords Annonce anklickt oder das Suchergebnis einer Suchmaschine dann sollte dieser Besucher zu einer Landing Page- Lead Capture Page umgeleitet werden, um sich dort zu registrieren, um z.Bsp. mehr Informationen abzurufen?

 

Infographic: Inbound Marketing Multiplikator

Inbound-Marketing-Multiplikator

Die Entscheidung, welche Möglichkeiten Sie nutzen wollen, ob Google AdWords Pay per Click Kampagnen (PPC) oder Inbound Marketing, hängt von Ihre Zielen, Kunden, Budget und Ihrem Zeitfenster ab.

Welche Erfahrung haben Sie gemacht? Ich freue mich auf Ihren Kommentar hier unten im Kommentarfeld.

 

 

Präsentation runterladen: 

Mit Inbound Marketing Ihren Umsatz steigern.

inBlurbs Inbound Marketing Praesentation 300x224 42 Profitable Gründe für die Umsetzung der Inbound Marketing Strategie

hier Präsentation runterladen…

Warum Marketingverantwortliche Ihr Social Media Budget erhöhen

Social Media ist ein großartiger Kommunikationskanal. Intelligente Marketingfachleute nutzen Social Media um konkurrenzlosen support zu bieten, Ihre Markenreichweite zu verbessern und um neue Geschäftschancen zu generieren, nur um hier einige Möglichkeiten zu nennen wie Unternehmen Social Media nutzen können.

Aktuelle Daten zeigen das bis jetzt weniger als 20% der Marketing Budgets in Social Media investiert werden um Zielgruppen dort zu erreichen, für bezahlte Werbung und um dort eine Präsenz zu unterhalten.

Ungeachtet der Popularität von Social Media scheinen diese Budgetgrößen eher klein, verglichen mit der Marktmacht des Social Web für Unternehmen.

Dennoch planen die meisten Marketingverantwortlichen ihre Social Media Marketing Budgets für das Jahr 2012 um bis zu 25% zu erhöhen.

Die größte Herausforderung ist es den ROI von Social Media zu messen. Zum Beispiel messen aktuell Marketingverantwortliche deren Social Media Erfolg bei Facebook in Klickraten und Likes.

Ein besserer Weg um den Social Media ROI zu messen ist es, interessierte Besucher zu speziellen Landing Pages zu leiten wo diese dazu aufgefordert werden sich mit Ihren Daten zu registrieren um besondere Informationen zu erhalten. Dieser Weg ist langfristig Erfolgversprechender um effektiv den ROI von Social Media Marketing zu messen.

Social Media Infographic:

Social Media Lead generierung,vorteile inbound marketing,b2b marketing maßnahmen,beste markenpräsenz auf,bilden sie ihre leads

Sie können einen besseren Social Media ROI erreichen wenn Sie diese vier einfachen Schritte befolgen:

  • 1. Erstellen Sie interessante Inhalte und veröffentlichen Sie diese im Internet und in Social Media
  • 2. Ermutigen Sie Ihre Leser Ihrer Inhalte mit einem “Call To Action” (CTA), den Sie in den Fußbereich Ihrer Inhalte platzieren, auf Ihre Landing Page zu klicken
  • 3. Auf Ihrer Landing Page können Ihre Besucher jetzt mehr Information anfordern indem sie sich mit Ihren Daten registrieren. Als Informationen könnten Sie im Austausch für ihre Daten eine persönliche Beratung, ein Whitepaper oder ein E-Book anbieten
  • 4. Pflegen Sie Ihre Leads und bleiben Sie mit ihnen in ständigen Kontakt. Erfassen Sie die Zeit vom Erstkontakt bis zum Geschäftsabschluss, die Umsatzgröße und den Marketingkanal aus dem dieser Kunde kam

 

Je mehr Landing Pages Sie veröffentlichen, desto besser. Ihr Vertriebstrichter wird größer und weiter und Sie stellen damit sicher dass Sie einen stetig steigenden Strom an qualifizierten potenziellen Geschäftschancen (Leads) generieren.

inbound marketing assessment de, hubspot partner deutschland, inbound marketing deutschland

9 einfache Schritte um Kunden über Google+ zu gewinnen

google girlSehr viel wird über Google+ berichtet, die neuste Entwicklung von Google um vom Social Media Kuchen auch ein Stück zu ergattern.

Einige glauben sogar das Google Plus recht bald Twitter ersetzen könnte, da es einen einfacheren Weg bietet um mit Kontakten zu kommunizieren.

Andere wiederrum glauben das Google Plus eine wertvolle Ergänzung zu Ihren bereits bestehenden Netzwerken sein wird. Marketingverantwortliche und Unternehmer sehen Google+ als einen weiteren Kommunikationskanal um zukünftige Kunden zu erreichen.

Innerhalb weniger Wochen des BETA Launch, konnte Google+ mehr als 12 Millionen Nutzer verzeichnen, mit über einer Milliarde verschiedener Inhalte die täglich durch diese Nutzer veröffentlicht wurden.

Während Google+ Dienste für den durchschnittlichen Nutzer anbietet, hat Google innerhalb von Google+ auch Dienste für Unternehmen bereitgestellt.

Täglich registrieren sich tausende Marketingverantwortliche und Unternehmer bei Google+, um ihre Reichweite zu verbessern, mit ihren aktuellen und zukünftigen Kunden in Kontakt zu treten, Beziehungen zu neuen Partnern zu entwickeln und um neue Geschäftsgelegenheiten zu finden.

Seit November 2011 haben Markenunternehmen die Gelegenheit sogenannte Google+ Pages für ihre Unternehmen bei Google+ zu registrieren.

Aktuelle Zahlen zeigen dass das Interesse von Marken und Kunden an Marken stetig steigt. Aber es ist immer noch weiter entfernt von den großen wie Twitter und Facebook.

Ein Aktueller Bericht von Simply Measured, der im Mai veröffentlicht wurde zeigt die Resultate bei TOP 100 Unternehmen, von denen 64 sogar verifizierte Google+ Pages haben.

Eine wachsende Anzahl von Konsumenten nehmen diese Unternehmen in ihre Google+ Circles auf. Etwa 5000 Personen haben 35% der TOP 100 in deren Circles aufgenommen bis Mai 2012. Das ist ein 21%iger Anstieg vom Februar 2012 aus. Etwa 22% der TOP Marken wurden von mehr als 100.000 Nutzern zu deren Circles aufgenommen. Das ist ein 13%iger Anstieg von Februar bis Mai 2012.

15 Branchen die aktuell am meisten von Google+ profitieren:

1. Automotive
2. Elektronik
3. Luxus
4. Internet Services
5. Getränke
6. Bekleidung
7. Restaurants
8. Sportartikel
9. Business Services
10. Computer Software
11. Media
12. Fast-Moving Consumer Goods
13. Financial Services
14. Diversified
15. Transport

 

Infographic: Who Is Usig Google+

social media lead generierung, Google+ marketing, social media marketing,Google+ lead generierung, neukunden von social media

Wie können Sie von Google + profitieren?

1. Wenn Sie kein Google Konto haben, dann registrieren Sie jetzt eins
2. Gehen Sie zu Google+ und vervollständigen Sie Ihr persönliches Profil mit allen notwendigen Angaben
3. Registrieren Sie eine Google+ Page und vervollständigen Sie Ihr Business. Laden Sie Ihr Logo hoch, Adresse, Telefon, Link zur Webseite und Blog, und alles was sonst noch notwendig ist um Ihr Unternehmen zu beschreiben
4. Suchen Sie in Google+ jetzt nach Geschäftspartnern und nehmen Sie dies in Ihre Circles auf
5. Setzen Sie einen Link von Ihrer Webseite zu Ihrer Google+ Page
6. Beginnen Sie in Google+ aktiv zu werden indem Sie Nachrichten Ihrer Circles kommentieren und teilen. Veröffentlichen Sie Ihre Inhalte und fragen Sie Ihre Circles nach deren Feedback
7. Hören sie zu und was Ihre Circles zu sagen haben und wo ihre Interessen liegen
8. Auf Basis der gesammelten Daten und Infos aus Ihren Circles können Sie zum Beispiel ein HowTo erstellen und es zum gratis Download auf einer Landing Page hinterlegen
9. Setzen Sie Landing Pages nur für Ihre Google+ Page auf, dann wissen Sie mit Sicherheit welche Informationen begehrt sind und woher und wie viele Leads sie generieren

 

inbound marketing assessment de

4 Schritte wie Closed Loop Marketing Ihren Umsatz verbessern kann

Closed Loop Marketing Das Internet Business hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. Um ihr Business online zu vermarkten haben Unternehmen nutzen Unternehmen verschieden Strategien. Closed Loop Marketing ist eine davon und ein wichtiger Punkt wenn es darum geht aus generierten Leads Umsatz zu machen

Über Closed Loop Marketing

Unternehmen können Ihren Erfolg verstärken indem Sie ihr Closed Loop Marketing effektiv anwenden. In größeren Unternehmen übernehmen das unter anderem Internet Marketing Experten. Diese sorgen dafür dass Leads generiert und in einem Leadpflege Prozess effizient bearbeitet und angesprochen werden. Aber aus welchen Schritten besteht Closed Loop Marketing?

Dieser Artikel gibt Ihnen einen Einblick was Closed Loop Marketing ist und wie Sie es mit Hilfe von Marketing Experten nutzen können.

In jeder Branche gibt es Mitbewerber und Unternehmen investieren viel Geld, um von Ihrer Zielgruppe besser wahrgenommen zu werden als der Mitbewerber. Die Leadgenerierung ist ein Bestandteil dessen. Da Leadgenerierung ein Bestandteil ist, ist der effektive Einsatz des Marketingbudgets der andere Teil, durch den Einsatz der neusten Technologien um langfristig Budget zu sparen und mehr zu erreichen.

Vier Phasen des Closed Loop Marketing

Closed Loop Marketing hilft Unternehmen unter anderem durch Berichte, ihr Marketingbudget besser einzusetzen um langfristig bessere Ergebnisse mit weniger Kapitaleinsatz zu erreichen. Ein wichtiger Vorteil des Closed Loop Marketing ist es, das es dem Vertrieb hilft den Umsatz zu auf intelligente Weise zu verbessern. So werden die generierten Leads optimal bearbeitet, es fallen dann keine Geschäftschancen durch Raster oder werden gar übersehen und vergessen.

Es gibt 4 Phasen des Closed Loop Marketing diese sind:

  • 1. Managen Sie Ihre Besucher und vollziehen Sie deren Handlungsweise nach
  • 2. Messen Sie Ihre Besucher und stellen Sie deren Anforderungen und Interessen fest
  • 3. Erstellen Sie Datenbanken Ihrer Besucher und Kunden und nutzen Sie Marketing Automation Software
  • 4. Konvertieren Sie Leads zu Kunden im Rahmen eines durchdachten Lead Pflege Prozesses mit Hilfe von powerful Customer Relationship Management (CRM) Software

 

Lassen Sie uns hier tiefer in die essentiellen Schritte hineinschauen um erfolgreiches Closed Loop Marketing zur Leadkonvertierung umzusetzen.

Schritt 1: Managen Sie Ihre Besucher

Jedes auch online agierende Unternehmen nutzt interessante Inhalte um Besucher zu ihren Angeboten zu ziehen die auf Landing Pages zur Leadgenerierung landen und sich dort registrieren, um vom Vertriebsteam angesprochen zu werden.

Es gibt zahlreiche Software Tools die zuständigen Marketingmanagern bei Aktivitäten wie der Besucher Identifikation, Anzahl, etc. helfen können.

Ein Marketingtipp in diesem Zusammenhang ist es, sogenannte Trackking URLs zu nutzen die Besucherquellen erfassen können. Das könnte ein erster Schritt zu Ihrem Closed Loop Marketing sein um eine Datenbank mit Besucherquellen anzulegen, um diese Quellen mehr auf Ihr Business auszurichten.

Schritt 2: Identifizieren der Besucherinteressen

Ein weiterer wichtiger Punkt des Closed Loop Marketing ist es die Unterschied zwischen Besucher Interessen und Lead Interessen festzustellen. Interessierte Besucher kommen durch Ihre eigenen oder andere Branchenblogs, Sociel Media, Pay per Click Kampagnen, Foren, Pressemitteilungen und auf anderen Wegen auf Ihre Produktseiten

Wenn diese bei Ihnen finden was sie suchen und dadurch einen guten Eindruck Ihrer Angebote erhalten, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch das sie mittels registrieren auf der Landing Page mehr Informationen anfordern.

Schritt 3: Erstellen von Besucher und Leads Datenbanken mit Hilfe von Marketing Software

Diese generierten Leads bieten das Potenzial für Umsatzwachstum. Jeder Lead der zu Kunden wird ist zusätzlicher Profit für das Unternehmen. Wenn Sie separate Datenbanken für Ihre Besucher und Leads mit Hilfe von Marketing Software aufbauen dann können Sie sich mehr auf Quellen konzentrieren die Ihnen mehr zahlende Kunden gebracht haben als andere.

Schritt 4: Call to Action mit Hilfe von CRM Software

Sobald Sie Ihre Laeds haben, ist es an der CRM Software und Ihrem Vertrieb, ihre Fachkompetenz einzusetzen um in Ihrem Closed Loop Marketing die zukünftigen Kunden anzugehen.

Customer Relationship Management Software erleichtert den Lead Pflege Prozess, die Analyse und die Abläufe – Synchronisation zwischen Service – Support, Vertrieb und Marketing. Dies ist ein kritischer und wichtiger Punkt der Interaktion mit dem Kunden. Es gibt zahlreiche CRM Softwaren am Markt. Um herauszufinden welche CRM Software für Sie die richtige, im Rahmen einer strategischen Ausrichtung sein könnte, sollten Sie sich von Inbound Marketing Experten beraten lassen

Infographic: Social CRM Evolution

Infographic Social CRM Evolution

Beginnen Sie noch heute damit Closed Loop Marketing für Ihr Unternehmen umzusetzen, steigen Sie so Ihre Umsatz und senken Sie Ihre Marketingkosten. Inbound Marketing Experten können Ihnen dabei helfen.

inbound marketing assessment de

Ist Ihnen Inbound Marketing auch zu teuer?

gier und geizDie Inbound Marketing Strategie fokussiert sich darauf, von Kunden online gefunden zu werden, wenn diese nach Produkten und Dienstleistungen suchen, die auch Ihr Unternehmen anbietet.

Mit Inbound Marketing, gewinnen Unternehmen das Vertrauen und die Aufmerksamkeit von Kunden, indem Sie interessante und wieder erkennbare Inhalte online, im Blog, Social Media und Foren publizieren.

Inbound Marketing beinhaltet: Blogging, Social Media, Lead Konvertierung, Lead Pflege und Closed-Loop Analysis

Die meisten Unternehmen haben nicht die Resurcen und das Wissen um eine ergebnisorientierte und erfolgreiche Inbound Marketing Strategie auszuführen.

Unternehmen haben meistens keine guten Schreiber in ihren Reihen, die in der Lage wären auf Ihre „Buyer Personas“ zugeschnittene Inhalte wie Blog Artikel, Whitepaper, How Tos und E-Books in regelmäßigen Abständen zu verfassen.

Desweiteren haben sie keine in Haus SEO Experten, die ihnen dabei helfen können die interessantesten Keywords zu nutzen um in den Suchmaschinen besser gefunden zu werden.

Mehr noch, es fehlt das fundierte Wissen zum Umgang mit Sociel Media um eine effektive Art des Community Managements zu betreiben.

Aber der wichtigste Aspekt ist die Zeit all die Dinge zu tun die Verlangt werden.

Studien zeigen, das Unternehmen die alleine Versuchen Inbound Marketing umzusetzen, innerhalb von drei Monaten scheitern.

Was haben diese Firmen gewonnen, wenn Sie sich professionelle Hilfe „gespart“ haben und nicht eine fachkompetente Inbound Marketing Agentur angeheuert haben? Sie haben einfach gar nichts gespart, im Gegenteil. Sie haben Zeit, Geld und Resurcen verschwendet und keinen Cent mehr an Umsatz erzielt.

Wenn Sie von Inbound Marketing profitieren wollen, dann sollten Sie ernsthaft darüber nachdenken Profis für den Job zu engagieren!

Was bekommen Sie im Gegenzug, wenn Sie Inbound Marketing ernsthaft umsetzen?

  • A. Sie sparen bis zu 62% ihres Marketing Budgets
  • B. Sie heben sich von Ihren Mitbewerbern ab
  • C. Sie generieren einen massiven Umfang an Leads
  • D. Sie erreichen eine bis zu 55% höhere Lead Konversion Rate
  • E. Sie gewinnen Kunden und steigern Ihre Umsätze

 

Wie viel kostet professionelles Inbound Marketing?

Das ist eine gute Frage. Das ist so als ob Sie Fragen was ein Auto kostet. Welches Auto wollen Sie? Wollen sie ein altes Auto oder einen brandneuen Ferrari?

Das Inbound Marketing Honorar pro Stunde beginnt bei €100, abhängig von der Tätigkeit.

Sie können damit rechnen ab €2000/m – € 3000/m für einen Zeitrahmen von mindestens sechs Monaten, abhängig von den Dienstleistungen zu investieren. Jede ernst zu nehmende Inbound Marketing Agentur benötigt diesen Zeitrahmen um Ihr Marketing effektiv aufzubauen, um Ihnen zu helfen Ihre Umsatzziele zu erreichen.

Am Ende des Tages ist Inbound Marketing nachgewiesenermaßen das effizienteste und effektivste Marketing was Sie für Ihr Geld kaufen können.

Inbound-Marketing-Infographic

Habe ich hier etwas vergessen? Lassen Sie es mich wissen, unten im Kommentarfeld.

 

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!

 

Präsentation: Mit Inbound Marketing Ihren Umsatz um bis zu 13% steigern.

inBlurbs Inbound Marketing Praesentation

Hier runterladen!

 

 

B2B Entscheider suchen verstärkt in Social Media

Das Internet ist und war immer eine Quelle von Informationen. Heute sind noch Entertainment und Shopping dazugekommen. Aber das Internet steht als Informationsquelle immer noch an erster Stelle.

Social Media Marketing,Social Media ROIVor Social Media haben Internetnutzer hauptsächlich bei Suchmaschinen nach Produkten und Dienstleistungen gesucht. Heute im Zeitalter von Social Media finden Produkte den Nutzer, durch Diskussionen, Content Sharing und Empfehlungen von Freunden und Followers. Sogar unterwegs haben wir durch mobile Geräte Zugriff auf diese Daten.

Diese Entwicklung ist auch dem B2B Bereich nicht verborgen geblieben.

Das Suchvolumen auf Facebook hat das von Google schon längst eingeholt. Es sind nicht nur Konsumenten die bei Facebook suchen. B2B nutzt auch Facebook, Xing, Twitter, LinkedIn, Google+ und andere soziale Netzwerke um nach Produkten, Dienstleistungen, Brancheninformationen und möglichen Geschäftspartnern zu suchen.

Niemand behauptet, das eine Dienstleistung oder ein Produkt was Tausende Euro kostet über Facebook verkauft wird. Aber der erste Kontakt kann dort gemacht werden und die weiter Gesprächen und Verhandlungen werden dann offline weitergeführt.

Social Media ist ein großartiger Weg um ein Unternehmen nach außen zu präsentieren. Ein Unternehmen erhält dadurch die Gelegenheit seine persönliche Seite zu zeigen, um die richtigen Interessenten zu ihren Angeboten zu leiten sobald diese danach suchen.

Alle Sociel Media Seiten haben auch mobile Apps. Diese Apps machen es möglich 24/7 in Social Media aktiv zu sein, egal wo man sich befindet. Nicht nur Teenager surfen it Ihren mobilen Geräten auf Social Media Netzwerken. Eine steigende Anzahl an B2B Entscheiden tut das auch!

„Untersuchungen der Werbeagentur TricomB2B und der University of Dayton School of Business Administration zeigten eine noch höhere Konzentration von B2B Entscheidern die Käufe von mobilen Geräten aus imitieren.“

Wie können Sie als B2B Unternehmen diese obigen Informationen praktisch verwende?

  • 1. Werden Sie aktiv in Social Media. Vervollständigen Sie Ihr Profil.
  • 2. Suchen Sie nach relevanten Gruppen und Personen. Werden Sie Mitglied dieser Gruppen und vernetzen Sie sich mit den dort aktiven Personen.
  • 3. Achten Sie auf deren Diskussionen. Wenn Sie etwas Interessantes zu den Diskussionen beitragen können, dann machen Sie das, ansonsten hören Sie weiter zu.
  • 4. Beginnen Sie einen Corporate Blog. Schreieben Sie über Themen die Ihre Zielgruppe interessieren. Teilen Sie diese Artikel in Social Media und fragen Sie dort nach Feedback zu diesen.
  • 5. Erstellen Sie Landing Pages und bieten Sie dort exklusive und interessante Informationen zu Download an. So generieren Sie zielgerichtete hochwertige B2B Leads.
  • 6. Messen Sie Ihre Aktivitäten.
  • 7. Optimieren Sie Ihre Aktivitäten und wiederholen Sie das Ganze.

Weitere Quellen:

 

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!

Präsentation: Mit Inbound Marketing Ihren Umsatz um bis zu 13% steigern.

inBlurbs Inbound Marketing Praesentation

Hier runterladen!

Wie Sie 62 Prozent Ihres Budgets durch Inbound Marketing sparen

gefunden werden, mehr umsatzJedes Unternehmen will erfolgreich sein. Aber nicht jedes Unternehmen unternimmt auch alles Notwendige um erfolgreich zu sein. In den vergangen Jahren haben Corporate Blogging und Social Media sehr stark an Beliebtheit gewonnen, nicht zuletzt wegen ihres Erfolgs.

Dennoch gibt es immer noch eine Vielzahl von Unternehmen die diese erfolgreichen Marketingwerkzeuge nicht einsetzen und so wertvolle Gelegenheiten verschenken einen Marktvorteil zu erlangen.

In den vergangenen Jahren hat Inbound Marketing, das sich aus der strategischen Buyer Persona bezogenen Erstellung und Online Distribution von Inhalten, mittels Coporate Blogging, Social Media Engagement, Lead Generierung und Lead Konversion, Lead Pflege und der Messung durch Closed Loop Analyse zusammensetzt sehr stark an Popularität gewonnen.

Das Aufkommen von Inbound Marketing ist keine Modeerscheinung, sondern vielmehrdas Ergebnis messbarer und geprüfter Resultate, wie auch eine Studie des MIT zeigt.

ROI of HubSpot: An MIT & Babson Joint Study

Desweiteren ist eine Tatsache, das Unternehmen die sich vorwiegend auf die Online Lead Generierung fokussieren, 25x mehr profitabel sind als Unternehmen die das unterlassen.

 

Einige Beispiele warum Inbound Marketing so erfolgreich ist:

Erstellen von Inhalten

Unternehmen die einen Corporate Blog betreiben und in diesem regelmäßig neue Artikel veröffentlichen, haben 55% mehr Webseitenbesucher. 57% der Unternehmen die einen Corporate Blog betreiben, berichten Kunden über diesen gewonnen zu haben.

 

Social Media

67% derB2C und 47% der B2B Unternehmen berichten, das Sie Kunden über Facebook gewonnen haben. 47% der Unternehmen die Twitter nutzen, berichten über Twitter neue Kunden gewonnen zu haben.

 

Lead Generierung

Mit Hilfe von Inbound Marketing sinkt der Cost per Lead um bis zu 62%. Unternehmen sparen damit langfristig über die Hälfte Ihrer Kosten ein. Leads die mittels Inbound Marketing gewonnen werden, haben eine bis zu 55% höhere Konversion Rate. So gewinnen Unternehmen mit weniger Aufwand mehr zahlenden Kunden.

Da die Inbound Marketing Strategie aus Buyer Persona bezogenen Erstellung von Inhalten, Social Media Engagement, Lead Generierung, Lead Pflege und Closed Loop Analyse besteht; Deckt sie somit alle notwendigen Bereiche für eine erfolgreiche Marketing Strategie ab.

Einige Vorschläge um Ihr Inbound Marketing zu beginnen:

  • 1. Identifizieren Sie Ihre Buyer Persona (Laden Sie hier das Formular herunter)
  • 2. Erstellen Sie interessante und wiedererkennbare Inhalte (Blog Artikel, Whitepaper, E-Books, Fotos, Video, Pressemitteilungen und FAQs) für Ihre Buyer Persona.
  • 3. Verteilen Sie Ihre Inhalte Online mittels Ihres Corporate Blogs und in Social Media.
  • 4. Je mehr Sie veröffentlichen, desto besser. Dadurch wachsen die Anzahl Ihrer Webseiten und die Anzahl Ihrer Blogseiten im Netz. So bilden Sie immer mehr digitale Außenposten und verbessern mit jedem Außenposten Ihre Chancen von potenziellen Kunden gefunden zu werden.
  • 5. Mit der Anzahl der Blog Artikel, wachsen auch die Gelegenheiten, das andere Blogs und Webseiten einen Back Link – Rückverweis zu Ihnen setzen. Mit Ihrer erhöhten Webpräsenzschaffen Sie auch Vertrauen und werden mit der Zeit als Glaubwürdige Quelle anerkannt.
  • 6. Bauen Sie relevante Landing Pages auf und optimieren Sie diese durch klare Call to Action um Leads zu generieren.
  • 7. Pflegen Sie diese Leads mit interessanten Informationen und nicht mit Verkaufsangeboten.
  • 8. Messen Sie was Sie tun, optimieren Sie und wiederholen Sie was funktioniert.

 

Infographic: Inbound Marketing vs. Outbound Marketing

inbound marketing agentur

—-Was denken Sie über Inbound Marketing?

 

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!

 

Präsentation: Mit Inbound Marketing Ihren Umsatz um bis zu 13% steigern.

inBlurbs Inbound Marketing Praesentation

Hier runterladen!

 

Warum Social Media alleine Ihnen NICHT helfen wird

social media marketingSocial Media scheint zu einer Art von Allheilmittel für jedes Unternehmen geworden zu sein, was sich erhofft damit einen Marktvorteil zu sichern!

Dann habe ich schlechte Nachrichten für Sie: Social Media alleine wird Ihre Probleme nicht lösen!

 

 

Was wollen Sie wirklich mit Social Media erreichen?

• Wollen Sie Ihren Umsatz anheben?

• Ist es Ihr Ziel, Ihren Kundenservice zu verbessern?

• Wollen Sie Ihre Marketingkosten senken und langfristig Ihre Marketingergebnisse verbessern?

• Versuchen Sie digitale Vorposten Ihres Unternehmens aufzubauen um so besser von Ihrer Zielgruppe wahrgenommen zu werden?

• Planen Sie Ihre Reichweite zu vergrößern und Ihren Markennamen bekannter zu machen?

• Was sind Ihre Motivationen und Ihre Ziele in Social Media aktiv zu werden?

Hier sind vier entscheidende Dinge die Sie parallel zu Ihren Social Media Aktivitäten beachten sollten:

Da Social Media ein Kommunikationskanal ist, ist es notwendig das Sie Beziehungen zu den Menschen aufbauen mit denen Sie Kommunizieren wollen. Das passiert nicht über Nacht, nicht einmal innerhalb von sechs oder zwölf Monaten. Das ist eine langfristige Aufgabe!

Das erste was Sie benötigen um in Social Media erfolgreich zu sein ist GEDULD!

Da Beziehungen nicht schnell aufgebaut werden, ist es notwendig dass Sie ständing aktiv sind und den Dialog suchen. Das kann ein zeitintensives Vorhaben werden!

Das zweite was Sie benötigen um in Social Media erfolgreich zu sein ist BEHARRLICHKEIT!

Da jeder Dialog und jede Diskussion wichtig sind, um starke Beziehungen aufzubauen, müssen Sie dennoch den ROI Ihrer Aktivitäten im Fokus behalten. Es ist notwendig dass Sie Ihre Aktivitäten und Ergebnisse dessen messen!

Das dritte was Sie benötigen um in Social Media erfolgreich zu sein sind realistische DATEN!

Last but not least, ist es notwendig dass Sie Verkaufschancen – Leads aus Ihren Anstrengungen heraus generieren! Sobald sie mit Social Media Marketing beginnen, werden Sie immer mehr Besucher zu Ihrer Webseite und Ihren Angeboten ziehen. Hier sollten effektive Landing Pages zum Einsatz kommen um diese Besucher zu Leads umzuwandeln!

Das vierte was Sie benötigen um in Social Media erfolgreich zu sein sind LANDIGN PAGES und ein EFFEKTIVER LEAD PFLEGE PROZESS!

Ich brauche an dieser Stell nicht zu erwähnen, dass Sie einen unglaublich guten Kundenservice anbieten müssen um Ihre Kunden dazu zu bringen Sie zu lieben! Kunden die Sie lieben, werden zu Ihren Fürsprechern, sie werden mit ihren Freunden, Geschäftspartners und Kontakten positiv über Ihre Marke sprechen und weitersagen wie gut Ihre Firma ist.

Das können Sie aber nur dann erreichen, wenn Sie zeigen das Sie Ihre Kunden respektieren und sich um ihre Belange sorgen und Sie Ihren Kunden ein gutes Gefühl geben mit Ihnen Geschäfte zu machen!

samuel colt peacemakerEs gibt ein Sprichwort aus dem Wilden Westen: „Gott hat die Menschen erschaffen aber Samuel Colt hat sie gleich gemacht!“

Dieses Sprichwort können Sie in unserer Zeit auf Social Media anwenden!

Mit dieser Einstellung können Sie jeden Mitbewerber übertreffen, ungeachtet seiner finanziellen und seiner Marktmacht!

 

 

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!

Werden Sie gefunden und gewinnen Sie Leads auf intelligente Weise

Werden Sie gefunden und gewinnen Sie Leads auf intelligente Weise

Laden Sie den gratis Bericht hier runter

 

Social Media Marketing, oder wie man einen Elefanten frisst!

social media marketingDie meisten Unternehmen, die an Internet Marketing interessiert sind und besonders an Social Media Marketing, fühlen sich von den täglichen Aufgaben überfordert um ihre Ergebnisse zu erreichen!

Sie fühlen sich, als ob Sie eine Lawine an Aufgeben bewältigen müssen um die notwendigen Schritte durchzuführen.

Ich stimme dem uneingeschränkt zu! Inbound Marketing, das Aktivitäten wie Content Erstellung wie Blogging und die Vermarktung dieser Inhalte in den entsprechenden Sociel Media Kanälen umfasst, ist zeitaufwendig!

Wie bei allen anderen Marketingaufgaben, können Sie nicht erwarten alle notwenigen Aktivitäten auf einmal zu erledigen. Sie benötigen zudem einen strategischen Plan, in dem Sie Ihre notwendigen Inbound Marketing Aufgeben erfassen, planen und sich auch daran halten können. Disziplin ist hier ein wichtiger Faktor!

In den Titel oben, frage ich wie man einen Elefanten frisst? Ganz einfach, bissen für bissen! So verhält es sich auch mit Inbound Marketing.

Wie jede andere Aufgabe sollten Sie Ihr Inbound Marketing aufteilen. Sie haben mindestens fünf Arbeitstage zur Verfügung, die Sie nutzen können. Sie sollten feststellen, wie viel Zeit Sie täglich in Ihr Marketing investieren können. Von diesem Punkt an können Sie beginnen zu planen.

Inbound Marketing beinhaltet: Blogging, Social Media, Lead Konvertierung, Lead Pflege und Closed-Loop Analysis

Diese obigen Punkte sollten Sie beachten, wenn Sie Erfolg haben wollen!

Content erstellen – Blogging

Blogging ist der Haupterfolgsfaktor um Verkaufschancen sogenannte Leads zu generieren. Sie sollten auf jeden Fall bloggen, unabhängig von anderem Content den Sie noch zusätzlich veröffentlichen wollen.

Mit welcher Art von Content erreichen Sie Ihre Zielgruppe – „Buyer Persona“ am bestem?

Können Sie Ihre Zielgruppe mit Video, E-Books, Berichten, Whitepapers, Bildern, Blog Kommentaren oder anderem Content erreichen?

Stellen Sie fest welche Inhalte für Ihre Zielgruppe und Ihre Branche am besten passen. Damit ist nicht gemeint, dass Sie Mitbewerber kopieren sollen! Seien Sie kreativ! Wenn Ihr Mitbewerber E-Books veröffentlicht, dann veröffentlichen Sie Videos! Wenn diese Videos machen, machen Sie E-Books! Um Ideen und Inspiration zu erhalten, scheuen Sie bei anderen Branchen, welche Art von Inhalten diese veröffentlichen.

Social Media / Foren

Facebook, Twitter, LinkedIn und Xing sind großartige Möglichkeiten um von Ihrer Zielgruppe und zukünftigen Kunden wahrgenommen zu werden. Außerdem können Sie mit einem Social Media Engagement Ihr Off – Page SEO verbessern. Wenn Sie in Social Media aktiv sind und in die Konversation eintreten und Ihre Inhalte dort veröffentlichen und vermarkten, kann das Ihre Chancen in den Suchmaschinen gefunden zu werden, enorm verbessern.

Lead Generierung / Konversion

Content erstellen und die Vermarktung dieser Inhalte in Social Media sind optimale Werkzeuge um Webseitenbesucher zu SEO optimierten Landing Pages (Lead Capture Pages) zu leiten, diese in Leads – Verkaufschancen und in einem Leadpflege Prozess zu zahlenden Kunden umzuwandeln.

Lead Nurturing (Lead Pflege)

Wenn Sie Leads generieren, dann sollten Sie mit diesen Leads auch in ständigem Kontakt bleiben. Vermeiden Sie Verkaufsparolen! Stattdessen sollten Sie Verkaufschancen damit versorgen woran diese interessiert sind. Informationen, teilenswerte Inhalte, Problemlösungen, Fragen beantworten und einfach mit diesen in Kontakt bleiben. Bleiben Sie immer präsent!

Closed-Loop Analyse.

Analysieren Sie Ihre Ergebnisse und stellen Sie fest woher, aus welchen Kanälen Ihr Traffic, Leads und Kunden und Umsatz kommen. Verfeinern Sie aufgrund der Ergebnisse Ihre Aktivitäten so wie Ihren Content, Social Media Marketing, Lead Pflege und Analyse.

Widerholen Sie den gesamten Prozess und so weiter!

Beispiel: Täglichen Inbound Marketing Aufgaben.

Montag

  • Facebook 15 Minuten
  • Twitter 15 Minuten
  • LinkedIn 15 Minuten
  • Foren 15 Minuten

E-Mails prüfen / Leads 30 Minuten

Blogs kommentieren 30 Minuten

Blog Post Entwurf erstellen 30 Minuten

Dienstag

  • Facebook 15 Minuten
  • Twitter 15 Minuten
  • LinkedIn 15 Minuten
  • Foren 15 Minuten

E-Mails prüfen / Leads 30 Minuten

Blogs kommentieren 30 Minuten

Blog Post Entwurf erstellen 30 Minuten

Blog Post veröffentlichen 30 Minuten

Blog Post in Social Media vermarkten 30 Minuten

Mittwoch

  • Facebook 15 Minuten
  • Twitter 15 Minuten
  • LinkedIn 15 Minuten
  • Foren 15 Minuten

E-Mails prüfen / Leads 30 Minuten

Blogs kommentieren 30 Minuten

Blog Post Entwurf erstellen 30 Minuten

Donnerstag

  • Facebook 15 Minuten
  • Twitter 15 Minuten
  • LinkedIn 15 Minuten
  • Foren 15 Minuten

E-Mails prüfen / Leads 30 Minuten

Blogs kommentieren 30 Minuten

Blog Post Entwurf erstellen 30 Minuten

Freitag

  • Facebook 15 Minuten
  • Twitter 15 Minuten
  • LinkedIn 15 Minuten
  • Foren 15 Minuten

E-Mails prüfen / Leads 30 Minuten

Blogs kommentieren 30 Minuten

Blog Post Entwurf erstellen 30 Minuten

Blog Post veröffentlichen 30 Minuten

Blog Post in Social Media vermarkten 30 Minuten

Analyse Daten prüfen 15 Minuten

Verbesserungen 30 Minuten

Um von Ihrem Internet Marketing zu profitieren sollten Sie 2,5 Std. Pro Tag investieren, abhängig von Ihren Geschäftszielen. Sie können die obigen Aktivitäten auch auf Ihre Mitarbeiter und Kollegen aufteilen.

–Welche Erfahrungen haben Sie gemacht. Sind die obigen Information für Sie hilfreich?

Weitere Quellen:

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!

Gratis Bericht:

12 Kraftvolle Wege Wie Sie Gewaltiges Traffic Auf Ihre Webseite Ziehen Können

besser gefunden werden bei google, bing ranking verbessern

Hier runterladen

 

10 einfache Schritte wie Sie aus Twitter eine Neukundenmaschine machen

twitter for businessSocial Media ist zu einem wichtigen online Kommunikationskanal für Unternehmen geworden. Die Nachfrage nach Social Media Marketing wächst entsprechend zu den aktuellen Entwicklungen im Bezug auf Analyse und darstellbaren ROI. Die Analysemöglichkeiten, ermöglichen es Marketingverantwortlichen ihrer Geschäftsleitung exakte Ergebnisse ihrer Social Media Marketing Aktivitäten darzustellen.

Unternehmen setzen verstärkt auf Social Media und weiter wichtige strategische Marketingmaßnahmen wie Content Marketing, Echtzeit Kommunikation und PR um mit ihren Zielgruppen in Kontakt zu bleiben.

Social Media Angebote wie Facebook, mit seinen mehr als 750 Millionen Nutzern, Twitter mit seinen mehr als 280 Millionen Nutzern und das Business- Netzwerk LinkedIn mit seinen mehr als 100 Millionen Nutzern bieten optimale Möglichkeiten für Unternehmen, unabhängig ob B2B oder B2C, um wahrgenommen zu werden und um mit zukünftigen Kunden in Kontakt zu treten.

Ein Milliarde Menschen sind weltweit online! Wenn Sie einen genauen Blick auf die Zahlen von oben werfen, dann werden Sie feststellen, dass so ziemlich fast jeder Internetnutzer in Sociel Media aktiv ist.

Die Schlossfolgerungen sind, dass auch Ihre zukünftigen Kunden, als auch Ihre Mitbewerber in Social Media aktiv sind.

Social Media Infographik:

business-social-media-infographic

  • “53 der Twitter Nutzer empfehlen Unternehmen und Produkte in ihren Tweets.”
  • “42% der Unternehmen die in Twitter aktiv sind berichten Kunden über Twitter gewonnen zu haben.”
  • “Dell war das erste Unternehmen, das seine Twitter Marketing Ergebnisse veröffentlicht hat. Dell hat innerhalb eines Jahres 8 Millionen USD zusätzlichen Umsatz über Twitter gemacht.“

 

Twitter hat mehr als 280 Millionen Nutzer weltweit. In Anbetracht der gesamt Internet Nutzer, entspricht das einem Marktanteil von 28%. Es ist sehr wahrscheinlich, dass auch Ihre zukünftigen Kunden bei Twitter aktiv sind.

Versuchen Sie nicht sich einzureden, dass Ihre Zielgruppe nicht bei Twitter aktiv ist. Mit Sicherheit ist sie es! Sie sollten sich beeilen mit ihnen in Kontakt zu treten bevor Ihnen Ihr Mitbewerber zuvorkommt nur weil Sie zögern!

Was können Sie unternehmen um von Twitter zu profitieren?

1.) Melden Sie sich bei Twitter an und vervollständigen Sie Ihr Profil.

2.) Beginnen Sie Konversation betreffend Ihrer Branche zu beobachten. Um das einfacher u gestalten, laden Sie TweetDeck herunter. Setzen Sie Ihren Markennamen ein und scheuen Sie ob dieser bei Twitter erwähnt wird. Wenn dieser erwähnt wird, dann antworten Sie angemessen und beginnen Sie die Konversation.

3.) Melden Sie sich bei Google Alerts an und setzen Sie Alerts für Ihre Marke, Ihre Produkte, Ihre Top Kunden, und Ihre Top Mitbewerber. Alerts werden Ihnen per E-Mail zugestellt sobald es Neuigkeiten gibt. Damit bleiben Sie auf dem Laufenden über wichtige Nachrichten und erhalten somit die Gelegenheit in Echtzeit zu Antworten.

4.) Suchen Sie bei Twitter nach Mitbewerbern und laden Sie deren Followers zu Ihrem Twitter ein.

5.) Vernetzen Sie sich mit Ihrer Zielgruppe und beginnen Sie die Konversation.

6.) Veröffentlichen und teilen Sie hilfreiche Inhalte. Teilen Sie auch Inhalte von dritten.

7.) Sobald Sie eigene Inhalte veröffentlichen, setzen Sie Call To Actions ein, die Ihre Besucher direkt zu optimierten Landing Pages leiten.

8.) Führen Sie exklusive Twitter Aktion durch mit speziellen Angeboten nur für Ihre Twitter Followers. Leiten Sie auch diese zu direkt zu optimierten Landing Pages.

9.) Veröffentlichen Sie Ihre Pressemitteilungen auf kreative Weise bei Twitter. Hier ist ein Beispiel von HubSpot wie Sie mit 140 Zeichen Ihre Pressemitteilung veröffentlichen können.

10.) Setzen Sie optimierten Landing Pages für Ihre Leadgenerierung auf. Damit sichern Sie sich einen stetigen Strom an Leads (Verkaufschancen) für Ihren Vertrieb.

Führen Sie die obigen Schritte, für Ihr Twitter Marketing durch, testen Sie diese, Messen Sie die Ergebnisse und optimieren Sie Ihre Twitter Marketing Aktivitäten.

Twitter Infographik:

twitter-infographic

 

 

— Wie sind Ihre Erfahrungen mit Twitter? Ich freue mich auf Ihren Kommentar hier unten im Kommentarfeld.

 

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!

Werden Sie gefunden und gewinnen Sie Leads auf intelligente Weise

Werden Sie gefunden und gewinnen Sie Leads auf intelligente Weise

Laden Sie den gratis Bericht hier runter

 

Lead Generierung, das größte Problem bei Unternehmen

Wenn Unternehmen ihre größten Herausforderungen beschreiben, dann ist es, die von Kunden gefunden zu werden und Leads zu generieren.

Jedoch beschränken sich die Aktivitäten meistens nur auf eine nicht SEO optimierte Webseite ohne frische Inhalte und Google AdWords ohne angeschlossene Landing Pages um Besucher zu Leads umzuwandeln. Diese beschrieben Aktivitäten kosten Zeit und Geld und bringen auf lange Sicht nicht den erwarteten positiven ROI.

Um sich im Internet richtig zu positionieren sind weitaus intelligentere Maßnahmen notwendig. Diese Maßnahmen bedürfen einer strategischen Planung und einer konsequenten Umsetzung.

Immer mehr unternehmen verstehen das und beginnen einen Corporate Blog, um ihre Fachkompetenz nach außen zu zeigen und Vertrauen bei ihren Zielgruppen zu schaffen.

Ein Corporate Blog hat viele Vorteile. Zum einen, können Unternehmen dort in einen direkten Dialog mit Ihren Zielgruppen treten und zum anderen ist jeder veröffentlichte Blog Artikel eine Art Außenposten des Unternehmens, der es potenziellen Kunden leichter macht das Unternehmen und auch seine Angebote zu finden.

http://blog.hubspot.com/Portals/249/images/Blog%20Frequency%20to%20Leads%202011-resized-600.png

Zum Thema online gefunden werden, lesen Sie bitte diesen Artikel: Inbound Marketing, Interessante Inhalte erstellen und Kunden anziehen wie ein Magnet

Suchmaschinen lieben Blogs. Blogs werden aufgrund ihrer immer aktuellen Inhalte bevorzugt von Suchmaschinen erfasst und helfen so bei Suchanfragen von Kunden bei Google, Yahoo und Bing besser gefunden zu werden. Bloggen ist gut für SEO!

Unternehmen die bloggen haben bis zu 55% mehr Besucher auf Ihren Webseiten. Mehr als die Hälfte aller Unternehmen die bloggen, berichten durch ihren Blog neue Kunden gewonnen zu haben!

Zum Thema Social Media und SEO, lesen Sie bitte diesen Artikel: Links die auf Facebook veröffentlicht werden erhöhen den Page Rank

Um bei Google besser gefunden zu werden, sollten Unternehmen einen Corporate Blog aufsetzen und regelmäßig interessante Inhalte veröffentlichen.

Im zweiten Schritt sollten in jeden Blog Artikel sogenannte Call To Action eingesetzt werden. Diese fordern den Leser des Blogs auf, sich zum Beispiel, für weitere Informationen auf einer Landing Page zu registrieren, oder einen Termin für eine persönliche Beratung zu vereinbaren.

Zum Thema Landing Pages, lesen Sie bitte diesen Artikel: Der Schlüssel zu mehr Leads und mehr Umsatz

http://farm3.static.flickr.com/2723/4514854565_6eac774d93.jpg

Sobald Unternehmen beginnen interessante und hilfreiche Inhalte online in ihrem Corporate Blog zu veröffentlichen und optimierte Landing Pages im Einsatz sind, ist es Zeit die Inhalte in Social Media Angeboten wie Twitter, Facebook, LinkedIn und Xing einzustreuen und mit den Zielgruppen ins Gespräch zu kommen.

Unternehmen sollten Ihre Zielgruppen zu einen offenen Dialog Aufforderung und auf Ideen, Anregungen und Kritik offen reagieren. Das schafft Vertrauen.

So schaffen Unternehmen Aufmerksamkeit für sich und ihre Produkte und Dienstleistungen und verbessern Ihre Wahrnehmung und ihr Brand Image.

Je mehr Menschen von einen Unternehmen erfahren, desto mehr werden neugierig die Angebote besuchen und auf den erstellten Landing Pages ihre Kontaktdaten hinterlassen. Diese Daten machen es leichter mit diesen potenziellen Kunden in Kontakt zu bleiben und Neugeschäft zu generieren.

Eine MIT Studie hat festgestellt, das Unternehmen die diese Inbound Marketing Strategien Anwenden eine bis zu 62% Ersparnis in Ihrem Marketingbudget erzielt haben

ihr Image verbessern konnten,
das Unternehmen von Mitbewerbern abgehoben haben,
mehr qualitative Leads generierten,
eine bis 55% höhere Lead Konversion Rate verbuchen konnten,

und ihre Umsätze in einem Zeitraum von bis zu 24 Monaten um bis zu 13% gesteigert haben!

 

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!


====================================================================

Bei Google gefunden werdenBei Google gefunden werden und mehr Umsatz machen!

Laden Sie den gratis Bericht hier runter!

====================================================================

Wie sich garantiert niemand auf Ihren Landing Pages registriert

Landing Pages sind einer der wichtigsten Aspekte für den Erfolg Ihres Internet Marketings.

Dabei spielt es keine Rolle ob Ihre Besucher / Traffic über bezahlte Werbung wie Pay per Klick oder durch organische Suchergebnisse bei Google auf Ihre Webseiten kommen.

Wenn Sie Ihre Besucher nicht zielgerichtet zu optimierten Landing Pages leiten, dann prallt die Masse Ihrer Besucher einfach von Ihren Webseiten ab und verschwindet wieder im Internetnirwana.

Ihre Landing Pages sollten Sie als die oberste Öffnung Ihres Vertriebstrichters sehen.

Wen Ihre Landing Pages aber nicht richtig aufgebaut sind, dann haben Sie den umgekehrten Effekt, nämlich das die dünnen Seite zu Ihren ankommenden Besuchern zeigt.

Versuchen Sie einmal mit einem Falsch / umgekehrt aufgesetzten Trichter, Wasser in eine Flasche einzufüllen, dann bekommen Sie eine ungefähre Vorstellung davon, wie gut Ihre Webseite aktuell zur Kundengewinnung aufgestellt ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier sind vier Punkte die Sie auf jeden Fall vermeiden sollten:

1. Zu lange Registrierung Formulare

Je länger die Formulare, desto geringer die Chancen das sich Besucher bei Ihnen registrieren!

Halten Sie Ihre Formulare kurz!

2. Kein aussagekräftiges Bild

Bilder visualisieren Ihren Besuchern den Bonus, den diese erhalten, sobald sie sich bei Ihnen registrieren.

Setzen Sie ein Bild des Bonus rein, den Ihre Besucher erhalten, sobald sie sich registriert haben!

3. Keine aussagekräftige Beschreibung

Wenn Ihre Besucher nicht wissen was sie von Ihnen als Bonus bekommen, dann werden sie es sich zweimal überlegen ob sie Ihnen ihre Daten geben.

Beschreiben Sie den Bonus mit ein bis zwei kurzen Sätzen.

4. Kein „Call to Action“

Wenn Sie Ihren Landing Page Besuchern nicht sagen was sie auf Ihrer Landing Page machen sollen, dann werden sie genau das machen. Nämlich nichts!

Sagen Sie Ihren Besuchern dass sie sich JETZT und HIER registrieren sollen um den GRATIS Bonus zu erhalten.

 

Lesen Sie auch diesen Artikel: Der Schlüssel zu mehr Leads und mehr Umsatz

 

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!


====================================================================

Bei Google gefunden werdenBei Google gefunden werden und mehr Umsatz machen!

Laden Sie den gratis Bericht hier runter!

====================================================================

Der Schlüssel zu mehr Leads und mehr Umsatz

Umfragen bei rund 4000 Unternehmen haben festgestellt, je mehr optimierte Landing Pages ein Unternehmen hat, desto mehr Leads generiert es.

Die Umfrage fand heraus, das Unternehmen mit 31 und mehr optimierten Landing Pages 7x mehr Leads generieren als unternehmen mit nur 5- 7 Landing Pages.

Unternehmen mit 40+ Landing Pages generieren sogar das 12fache an Leads mehr!

Sie fragen sich jetzt bestimmt, wie Sie so viele Landing Pages erstellen können um mehr Leads und mehr Umsatz zu generieren?

Ganz einfach, indem Sie viele Angebote erstellen.

Hier sind einige Ideen für interessante Angebote um Landing Pages aufzubauen:

– E-Books
– Whitepapers
– Industry research reports
– Branchenberichte
– Webinar
– Videos
– Gratis Tests
– Produkt Demos
– Persönliche Beratung

Gestalten Sie Ihre Angebote zielgerichtet für Ihre jeweilige Zielgruppe und bieten Sie Lösungen und Hilfen an.

Je zielgerichteter Ihre Angebot sind, desto besser ist Ihre Leadqualität und Ihre Konversion Ratio und Ihre Umsätze erhöhen sich gleichzeitig.

Leads die mit Hilfe von Inbound Marketing generiert werden, haben eine 55% höhere Konversion Ratio als althergebrachte Marketingmethoden.

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!


====================================================================

Bei Google gefunden werdenBei Google gefunden werden und mehr Umsatz machen!

Laden Sie den gratis Bericht hier runter!

====================================================================

 

 

Der wichtigste Faktor beim Webdesign

Laut einer HubSpot Studie, bei der 174 Konsumenten befragt wurden, haben angegeben, das es ihnen wichtiger ist, auf einer Webseite auf Anhieb, das zu finden was sie suchen!

Unternehmen sollten sich deshalb weniger auf das Aussehen, als auf die Nutzbarkeit ihrer Webseite durch ihre Zielgruppen konzentrieren!

Eine erfolgreiche Firmenwebseite muss nicht „schön“ sein. Sie muss funktionell sein!

http://blog.hubspot.com/Portals/249/images/science_of_website_redesign_data_hubspot-resized-600.png

Vielmehr ist es wichtig, das Besucher einer Webseite, das finden was sie suchen und das die Webseite als Marketingdrehkreuz aufgebaut ist.

Eine erfolgreiche Webseite ist der obere und breiteste Teil Ihres Vertriebstrichters!

Ihre Webseite sollte nicht mit Graphiken und Videos überladen sein, außer Sie nutzen Graphiken und Videos um Ihren Kunden zu helfen, das zu finden was sie suchen!

Heben Sie sich von Ihren Mitbewerbern ab, indem Sie Ihren Zielgruppen helfen, das zu finden was sie auf Ihren Webseiten sucht, um dadurch mehr Umsatz zu machen! 😉

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!


====================================================================

Bei Google gefunden werdenBei Google gefunden werden und mehr Umsatz machen!

Laden Sie den gratis Bericht hier runter!

====================================================================

Page 1 of 3123»