Off-Page SEOOnline gefunden werdenSocial Media Marketing

Die Vor-und Nachteile von Sponsored Tweets

Immer mehr Werbegelder werden in soziale Netzwerke verlagert. Facebook, LinkedIn und Twitter bieten verschiedene Möglichkeiten für Unternehmen gezielt ihr Publikum zu erreichen.

Twitter hat angekündigt Sponsored Tweets in die Nutzer-Streams einzuspielen. Twitter plant zu diesem Zweck, in diesem Jahr auch eine Self-Service-Plattform einzuführen. Facebook und LinkedIn haben schon Self-Service-Plattformen, auf denen Unternehmen ihre Marken-Botschaft, Produkte und Dienstleistungen präsentieren können.

http://inblurbs.com/wp-content/uploads/2011/07/promoted-tweets.png

Das Pro von bezahlter Werbung

Mit bezahlter Werbung können Sie genau festlegen wo Sie Werbung machen wollen und somit Ihre Community zielgerichtet sofort zu erreichen. Sie müssen nicht vorher Beziehungen zu den Nutzern aufbauen und sparen so sehr viel Zeit.

Dennoch wird das nicht sofort diese Nutzer zu Ihrem treuen Kunden machen.

Pros:

Sofort sichtbar: Sie sind sofort sichtbar, solange Sie wollen und mit den Keywords, die Sie gewählt haben.

Keywords Kontrolle: Sie haben Ihre Keywords unter Kontrolle, und Sie wählen aus welche Sie nutzen und welche nicht.

Flexible Budgets: Sie können mit einem kleinen Budget starten.

Günstig: Sie können wählen, wie viel Sie ausgeben und weil lange Sie daran teilnehmen wollen.

Messbare Ergebnisse: Sie können Ihre Ausgaben und Ihre Ergebnisse messen. Sie können verstärkt Kundenorientierte Angebote machen und bauen ein gutes Unternehmens-Image auf!

Große Reichweiten: Sie können sofort eine breite Nutzerbasis von Millionen erreichen, die bereits auf der Suche nach Produkten und Dienstleistungen sind, die auch Sie zu bieten haben.

Schnell: Sie können eine bezahlte Kampagne sehr schnell aufsetzen.

Lokale anspreche: Wenn Sie ein lokales Geschäft sind dann macht es mehr Sinn wo Ihren lokalen Einzugsbereich anzusprechen. Mit bezahlten Anzeigen, haben Sie die volle Kontrolle, wo Ihre Anzeige gesehen wird.

Zeitrahmen: Sie können den Beginn und das Ende jeder Kampagne selber bestimmen. Sie sind nicht an langfristige Verträge gebunden.

Mobile: Da immer mehr Menschen auf ihrem bevorzugten sozialen Netzwerke mit ihre mobilen Geräte unterwegs sind, können Sie auch diese mit bezahlten Anzeigen erreichen.

Nachteile von bezahlter Werbung

Sie haben keine Beziehungen zu Ihrer Zielgruppe aufgebaut. Im Umkehrschluss hebt eine bezahlte Anzeige auch nicht Ihre Glaubwürdigkeit bei Ihrer Zielgruppe. Das kann es schwieriger machen Kunden zu gewinnen! Nur gute Beziehungen zu Ihren Zielgruppen führen zu einem langfristig treuen Kundenstamm.

Nachteile

Autorität kann man nicht kaufen: auch wenn Sie ein hohes Werbebudget haben, dann haben Sie nicht die Autorität bei Ihrem Publikum.

Glaubwürdigkeit kann man nicht kaufen: Sobald Ihre Anzeigen Besucher zu Ihnen führen, was werden diese bei Ihnen finden? Werden Sie Informationen finden die Ihre Glaubwürdigkeit und das Vertrauen erhöhen?

Paid Traffic Kosten / Nutzen Verhältnis: Solange Sie bezahken, werden Sie auch Besucher und vielleicht auch Umsatz machen. Jedoch sobald Sie mit Ihrer bezahlten Werbung aufhören, was passiert dann mit Ihrem Traffic und Ihrem Umsatz? Das ganze hört genauso schnell auf wie es begonnen hat.

Keywords Schlachten: Da Sie nicht die einzige Person sind, die die Chancen der bezahlten Anzeigen versteht, gibt es auch andere die versuchen werden, die beliebtesten Keywords für sich zu nutzen.

Ein Keywords Schlacht beginnt und der Preis für diese Keywords schnellt massiv in die Höhe! So könnte jeder einzelne Klick zu Ihrer Website viel Geld kosten! Und es gibt keine Garantie, dass dieser Klick später zu einem zahlenden Kunden wird.

Markenbekanntheit: Wie Sie mit bezahlten Anzeigen versuchen Ihr Publikum zu kaufen, dann können Sie damit rechnen das diese nicht sehr Interessiert sein könnten zu erfahren was Sie zu sagen haben. Ihr Unternehmen könnte als gesichtslos, faul und uninteressiert an seiner Zielgruppe wirken. Darunter könnte Ihre Marke leiden.

 

Marketing Tipp: Bezahlte Anzeigen auf Facebook, LinkedIn und Twitter bieten verschiedene Möglichkeiten, ein Unternehmen gezielt zu bewerben. Diese sollten jedoch intelligent als Ergänzung und nicht als Ersatz im Kontext einer klaren Marketingstrategie verwendet werden. Corporate Blogging, Social Media und Social Web-Marketing, Premium-Content-Erstellung und Echtzeit-Marketing-und PR umfasst eine intelligente Marketingstrategie. Bezahlte Werbung dient nur als Ergänzung!

 

 

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!

 

Laden Sie unseren gratis Bericht herunter:

12 Kraftvolle Wege Wie Sie Gewaltiges Traffic Auf Ihre Webseite Ziehen Können

http://inblurbs.com/images/cover_12_ways.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.