Online gefunden werdenSocial Media Marketing

Social Media Recruiting für Unternehmen leicht gemacht!

Social Media RecruitingDurch das Wachstum von Social Media sind parallel die Geschäftsmöglichkeiten von Unternehmen mitgewachsen. Social Media ist zu einem mächtigen Werkzeug geworden um die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, ihre Interessenten und Kunden zu informieren, um Hilfe anzubieten oder einfach mit der jeweiligen Zielgruppe und zukünftigen Kunden in Kontakt zu bleiben.

Unternehmen die Social Media nutzen um mit ihrer Zielgruppe zu Kommunizieren und um von dieser wahrgenommen zu werden, verzeichnen immer mehr positive Resultate für ihr Business. Mehr noch bieten Technologien wie die von Hubspot großartigen Möglichkeiten die im Bezug zu Social Media Aktivitäten stehende Geschäftsentwicklung zu steuern und den Social Media ROI und die Quellen für Neukunden und Umsatz zu visualisieren.

In der Zwischenzeit sollten ernsthafte Unternehmen gelernt haben, das Social Media nicht nur mehr von Schülern, Studenten und Techies genutzt wird. Als Beispiel, ist die bei Facebook am stärksten wachsende Gruppe die von Nutzern mit einem Alter von 55+ Jahren.

Aber Studenten und andere potenzielle Jobkandidaten sind verstärkt in Social Media wie Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn, Foren und anderen Netzwerken aktiv um sich über mögliche Arbeitgeber zu informieren.

Intelligent agierende Unternehmen haben erkannt, dass sie Top Mitarbeiter mit Hilfe von Social Media zu Ihrem Unternehmen ziehen können, genauso wie sie es mit Neukunden machen! Sie nutzen die gleichen Kommunikationsmöglichkeiten, wie bei Ihrer Social Media Marketing Neukundengewinnung um ihre Bewerberpipeline zu füllen.

Um potenzielle Kandidaten zum Unternehmen zu ziehen, sollte ein Unternehmen glaubhaft, vertrauenswürdig und authentische auftreten!

Viele Jobkandidaten nutzen Social Media um sich vorab über den potenziellen Arbeitgeber zu informieren bevor sie ihre Bewerbung absenden. Die Informationen die sie dort finden entscheiden immer mehr ob sie sich dort bewerben!

Glaubhafte, vertrauenswürdige und authentische Unternehmen positionieren sich selbst mit diesen notwendigen Attributen, um mit ihrer Zielgruppe, den potenziellen neuen Mitarbeitern zu kommunizieren.

Worüber sollten Unternehmen im Internet kommunizieren?

Unternehmen sollten über Themen kommunizieren, die ihre potenzielle Zielgruppe interessieren. Aber nicht über sich selbst! Sie könnten Tipps für Jobbewerber veröffentlichen die ihnen zeigen worauf sie bei ihren Bewerbungen achten und mit wem sie in Ihrem Unternehmen direkt in Kontakt treten sollten um einen etwas besseren Einblick zu verschaffen.

Wie kann ein Unternehmen ein persönliches Antlitz haben um mehr Jobkandidaten anzuziehen?

Authentisch und hilfreich zu sein und nicht im „Corporate Style“ zu kommunizieren ist ein guter Anfang um humaner zu wirken. Sich selbst auf eine persönliche Weise vorzustellen, zum Beispiel mit einem persönlichen Bild und einen kurzen Selbstbeschreibung hilf dabei humaner zu wirken.

Wie kann ein Unternehmen seine humane Seite zeigen?

Wie oben bereits erwähnt, sollte ein Unternehmen alle in den Recruiting Prozess involvierten auf eine persönliche Art und Weise vorstellen. Eine kurzes Selbstportrait, mit einem Bild oder besser noch ein kurzes, persönlich für Jobkandidaten erstelltes Video (auch mit anderen Mitarbeitern) lässt das Unternehmen menschlicher wirken. So können sich Bewerber einen besseren Eindruck über ihren potenziellen Arbeitgeber verschaffen.

Die Nutzung von Social Media und Blogging

Social Media hat mehr Nutzen für Ihr Unternehmen, wenn Sie etwas Interessantes, Wiedererkennbares und Teilenswertes zu veröffentlichen haben!

Einen Corporate Blog zu beginnen um interessante, wiedererkennbare und teilenswerte Inhalte online und in Social Media zu veröffentlichen ist mit Sicherheit ein guter Anfang. Ein besonderer Bereich im Corporate Blog, der speziell die Zielgruppe der Jobkandidaten im Fokus hat und sich mit Job Themen beschäftigt, ist auf jeden Fall sinnvoll um potenzielle Jobkandidaten zu Ihrem Unternehmen zu ziehen.

Sie könnten auch jedem Ihrer Mitarbeiter einen eigenen Blog freischalten. In diesen Blogs können Mitarbeiter über Themen schreiben, die sie persönlich interessieren, so wie es IBM für ihre Mitarbeiter gemacht hat.

Je mehr interessante, wiedererkennbare und teilenswerte Inhalte Ihr Unternehmen, mit der Zielgruppe der Jobkandidaten im Fokus veröffentlicht, desto mehr potenzielle Jobkandidaten werden durch diese Inhalte zu Ihrem Unternehmen geleitet.

Des Weiteren sind Ihre aktuellen Mitarbeit ausgezeichnete Sprachrohre, um freie Positionen Ihres Unternehmens nach außen zu kommunizieren. Sie können Ihre Mitarbeiter aktiv dazu auffordern Jobangebote mit der Hilfe ihrer Netzwerke bei Twitter, Xing, LinkedIn, Facebook und Foren zu veröffentlichen. Sie könnten so eine unvorstellbar hohe Reichweite für Ihre Jobangebote erreichen.

Bauen Sie lokale Diskussionsgruppen auf!

Ein weiterer interessanter Weg ist es lokale Diskussionsgruppen in Social Media zu erstellen. Als Beispiel: Wenn Sie eine IT Firma sind und Sie benötigen IT Consultants mit der Fachrichtung Server Security, dann können Sie eine lokale Diskussionsgruppe in einem Sozialen Netzwerk wie Xing oder LinkedIn aufsetzen. Hier können Sie jetzt Fachkompetente Teilnehmer einladen an dieser Gruppe teilzunehmen und interessante Themen ansprechen. Das zieht weitere Teilnehmer an und so weiter.

So wächst Ihre Gruppe und es kommen immer mehr kompetente Nutzer. Wenn Sie jetzt einen Experten benötigen, dann können Sie gezielt die in Ihrer Gruppe aktiven Experten ansprechen um Ihre vakante Position zu besetzen. Diese Strategie können Sie auf jede Jobbeschreibung anwenden.

Mit dieser Strategie lernen Sie vorab Ihren potenziellen Kandidaten und die Fähigkeiten kennen und dieser lernt Sie als potenziellen neuen Arbeitgeber kennen. Sie haben vorab eine vertrauenswürdige Beziehung geschaffen und das erhöht Ihre Chancen, die Aufmerksamkeit dieser Zielgruppe zu erhalten, sobald Sie diese benötigen!

Wie können Sie den Erfolg Ihres Social Media Recruiting messen?

Sie können das machen, indem Sie die alten Zahlen- Kosten zu Hand nehmen. Kosten wie Zahlungen an Headhunter und JobPortale wie Monster in der Vergangenheit. So sollten Sie einen guten Überblick, über die Ausgaben für Ihr Recruiting- Aktivitäten in der Vergangenheit bekommen.

Jetzt nehmen Sie die aktuellen Zahlen, die Kosten die Sie aufgewendet haben um Ihr Social Media Recruiting durchzuführen. Als Beispiele: Personalkosten, externe Beratung, Corporate Blog Einsatz, Erstellung von Inhalten usw.

Da Ihre Bewerber auf gesonderten Landing Pages Ihre Daten übermitteln, können Sie sehr leicht die Quelle, aus der der Bewerber kommt feststellen.

Sie können sehen wie viele von Facebook, LinkedIn, Xing, Twitter, Foren, Ihrem Corporate Blog oder Ihren speziellen Social Media Gruppen gekommen sind. Wie viele Kandidaten ihre Bewerbung übermittelt, welche Qualität die Bewerber haben und welche Sie letztendlich angestellt haben und welche nicht.

Through right done social media recruiting you increase the quality of applicants. Also you should keep in mind that those activities will increase your brand recognition and how potential candidates view your company as an employer. These effects are priceless!

Wie Sie mit negativen Kommentaren umgehen sollten.

Es gibt keine negative Kommentare, nur Chancen um ins Gespräch zu kommen!

Wenn Sie etwas falsch gemacht haben, dann geben Sie es zu, entschuldigen Sie sich und machen Sie Ihr Business weiter. Versuchen Sie nicht etwas unter den Teppich zu kehren. Im Web wird alles publik, früher oder später. Das ist nur eine Frage der Zeit!

Wenn jemand etwas sagt, was Sie nicht mögen, dann nutzen Sie diese Gelegenheit ins Gespräch zu kommen und Ihren Standpunkt darzustellen!

The only things you do not need to answer to are insults and personal attacks. You can exclude rude people from your discussion and delete their comments. But all other discussion you need to take as a big chance for communication and to get seen from your target audience.

Die einzigen Dinge auf die Sie nicht eingehen sollten sind Beleidigungen und persönliche Angriffe. Sie können solche Teilnehmer von Ihrem Netzwerk ausschließen und deren Kommentare löschen. Aber alle anderen Diskussionen sollten Sie als Gelegenheit nutzen, um mit Ihrer Zielgruppe ins Gespräch zu kommen um auch von dieser wahrgenommen zu werden.

http://5.mshcdn.com/wp-content/uploads/2011/08/Job-Searching-with-Social-Media-Infographic.jpg

Marketing Tip: Durch richtig umgesetztes Social Media Recruiting können Sie die Qualität Ihrer Bewerber erhöhen. Des Weiteren verbessern diese Maßnahmen Ihre Markenwahrnehmung und die Wahrnehmung potenzieller Jobkandidaten. Diese Effekte sind unbezahlbar!

Weiter wichtige Quellen zum Thema Social Media Recruiting:

 

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!

Werden Sie gefunden und gewinnen Sie Leads auf intelligente Weise

Werden Sie gefunden und gewinnen Sie Leads auf intelligente Weise

Laden Sie den gratis Bericht hier runter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.