AktienAktien kaufenAktien NewsAlle ArtikelAllgemeinAugmented Realityb2b marketing maßnahmenBörseDeer HunterDesign Homeeigene marke erfindeneigene marke erstelleneigene marke kreiereneigene marke produziereneine marke bekannt machenentwicklung einer markeGeldanlageGlu MobileHandyspielehubspot deutschlandinbound marketinginbound marketing agenturKim Kardashianleadgenerierung b2bleadgenerierung b2cmarke aufbauenmarke bekannt machenmarke erfolgreich machenNasdaq AktienTechnologie Aktienumsatz beeinflussenumsatz steuernUSA Aktien

Dieser Handyspiele-Entwickler hat sich seit 2017 mehr als verdreifacht – und ist immer noch billig

Einer der wichtigsten Analysten für Glu Mobile (WKN: A0MLUQ) senkt für den Entwickler von Handyspielen seine Einschätzung. Damit ist einer der größten Gewinner des Jahres auch gleichzeitig einer der größten Verlierer der Woche. Darren Aftahi von Roth Capital senkt sein Rating für Glu Mobile von Kaufen auf neutral. Zudem reduziert er sein Kursziel für die Aktie geringfügig von 8,25 auf 8 USD.

Die Nachricht schickte die Glu Mobile-Aktie auf ein Zweimonatstief, aber Investoren, die sie bereits länger halten, tut dies nicht gerade weh. Im Jahr 2018 hat sich der Kurs zum Schluss vom Freitag (05.10.2018) nahezu verdoppelt und liegt nach dem Ausverkauf vom Montag (08.10.2018) weiterhin deutlich vor dem Markt.

Jäger der Konkurrenz

Das beunruhigende Element in Aftahis Entscheidung ist das reduzierte Kursziel. Analysten reduzieren häufig ihre Einschätzung, wenn eine Aktie zuvor eine Kursrakete war. Aber die Senkung des Kursziels um 25 Cent auf 8 USD ist ebenso bemerkenswert wie problematisch. Aftahi hatte in den letzten zwei Jahren sein Kursziel meistens angehoben, da die Aktie stieg und sich die Fundamentaldaten verbesserten. Diese Entscheidung war richtig, da sich der Kurs in dieser Zeit mehr als verdreifachte. Und nun ändert er die Richtung? Das lässt nichts Gutes ahnen.

Aftahi war in der Vergangenheit optimistisch für Glu Mobile. Im Juni empfahl er noch, die Rücksetzer beim Gelegenheitsspiele-Entwickler zu kaufen. Basierend darauf, wie Augmented-Reality-Trends und Lokalisierung die Buchungen steigern könnten, hob er Ende letzten Jahres sein Kursziel an. Nun senkt er es, weil er befürchtet, dass es für einen weiteren Anstieg kurzfristig keine Katalysatoren mehr geben könnte.

Die Entwicklung mobiler Unterhaltung ist nicht einfach. Die Eintrittsbarrieren sind gering und die Spieler ändern schnell ihre Vorlieben. Glu Mobile bringt viele Spiele heraus. Es ist das Unternehmen hinter Deer Hunter und Kim Kardashian: Hollywood (2014). Die neueste Erfolgsgeschichte ist der Innenarchitektur-Simulator Design Home, der im letzten Quartal 38 % der Bestellungen ausmachte. Er ist seit fast zwei Jahren der wichtigste Umsatzträger, und das liegt weit über der Lebensdauer der meisten anderen Apps.

Es gibt noch viel Interessantes an Glu Mobile zu entdecken. Dabei geht es nicht nur um Design Home, sondern auch um das lizenzierte Tap Sports Baseball-Franchise der Major League Baseball. Mit jeder Frühjahrsausgabe wächst sein Publikum. Zudem profitiert das Unternehmen weiterhin von seinem durch Kim Kardashian unterstützten Promi-Spiel. Glu Mobile hat auch in Bezug auf seine Buchungsprognose gute Arbeit geleistet, was in einigen Wochen bei der Berichterstattung zu den Zahlen für das dritte Quartal im Mittelpunkt stehen wird.

Adtahi von Roth Capital schlug Anfang Juni vor, einen Abverkauf als Kaufgelegenheit zu nutzen. Nun scheint dafür ein guter Zeitpunkt gekommen zu sein, auch wenn er der Grund dafür ist und er es diesmal nicht empfiehlt.

Kanadas Antwort auf Amazon.com!

… und warum es vielleicht unsere zweite Chance ist, ein echtes E-Commerce-Vermögen aufzubauen. Das smarte Geld investiert bereits in eine Firma aus Ontario, die noch deutlich unter dem Radar der Masse fliegt: 3 der cleversten (und erfolgreichsten!) Investoren, die wir kennen, sagen: Diese besonderen Aktien jetzt zu kaufen ist so wie eine Zeitreise zurück ins Jahr 1997, um in Amazon-Aktien einzusteigen — bevor diese um 47.000 % explodiert sind und ganz normale Anleger reicher gemacht haben als in ihren kühnsten Träumen. Fordere den Spezialreport mit allen Details hier ab.

Mehr Lesen

Rick Munarriz besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien. 

Dieser Artikel von Rick Munarriz erschien am 08.10.2018 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.