AktienAktien NewsAktienanalyseAktienstrategienAlle ArtikelAllgemeinb2b marketing maßnahmenBATBAT AktieBAT DividendeBritish American TobaccoBritish American Tobacco AktieBritish American Tobacco BewertungBritish American Tobacco DividendeDividendeDividendenDividendenaktieDividendenaktieneigene marke erfindeneigene marke erstelleneigene marke kreiereneigene marke produziereneine marke bekannt machenentwicklung einer markeErfolgreich investierenFinanzenGeldanlagehubspot deutschlandinbound marketinginbound marketing agenturleadgenerierung b2bleadgenerierung b2cmarke aufbauenmarke bekannt machenmarke erfolgreich machenprivate Finanzenumsatz beeinflussenumsatz steuernValue Aktien

BAT-Aktie: Zu günstig, um wahr zu sein?

Bereits vor ein paar Tagen habe ich mein moralisches Dilemma bezüglich der Aktie von British American Tobacco (WKN: 916018) etwas näher erläutert. Einerseits sehe ich in der Aktie des britischen Zigarettenherstellers eine wirklich ansprechende Dividendenchance. Andererseits ist mir das Geschäft mit den gesundheitsschädlichen Zigaretten jedoch nicht allzu geheuer.

Nichtsdestoweniger könntest auch du inzwischen auf den Tabakgeschmack bei dieser wirklich ansprechenden Dividendenchance gekommen sein. Daher lass uns an dieser Stelle noch einmal eine gänzlich Foolish-runde Sache aus der British-American-Tobacco-Aktie machen und abschließend einen Blick auf die fundamentale Bewertung sowie die weiteren Aussichten werfen.

Denn auch unter diesen Gesichtspunkten könnte die britische Dividendenperle durchaus günstiger sein, als viele Investoren es für möglich halten.

Ein paar Kennzahlen im Blick

Fangen wir am besten zunächst mit ein paar bekannten Kennzahlen an. Die derzeit üppige Dividendenrendite und Dividendenhistorie haben wir ja bereits im obig verlinkten Artikel sehr ausführlich thematisiert, daher an dieser Stelle lediglich der Hinweis, dass British American Tobacco aktuell auf eine historisch hohe Dividendenrendite von 7,87 % kommt. Doch gibt es gewiss noch weitere bedeutende Kennzahlen, die auf eine Unterbewertung des britischen Zigarettenherstellers hindeuten können.

So konnte British American Tobacco beispielsweise innerhalb der ersten sechs Monate des vergangenen Jahres einen Gewinn je Aktie in Höhe von 117,4 Pence verkünden, was hochgerechnet auf das Gesamtjahr in etwa einem Gewinn von 234,8 Pence entspricht. Unter diesen Prämissen käme die Aktie von British American Tobacco bei einem derzeitigen Aktienkurs von 2428 Pence lediglich auf ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 10,3.

Zudem kam die British-American-Tobacco-Aktie im vergangenen Jahr auf einen Buchwert in Höhe von 24,75 Euro. Angesichts eines derzeitigen Kursniveaus von 28,06 Euro beträgt hier momentan das Kurs-Buch-Wert-Verhältnis lediglich 1,13, was ebenfalls historisch preiswert ist.

Es scheint daher insgesamt, als deute nicht bloß die hohe, ansprechende Dividendenrendite auf eine Unterbewertung hin, sondern auch andere Kennzahlen. Allerdings ist das bei Weitem noch nicht alles, was man zur British-American-Tobacco-Aktie und deren Bewertung wissen sollte.

Das Wachstum könnte weiterhin anhalten

Denn zusätzlich zu dieser günstigen Bewertung könnte selbst das moderate Wachstum der vergangenen Jahre hier weiterhin anhalten, trotz der aktuellen Probleme, beispielsweise der immer niedriger werdenden Raucherquote in Entwicklungsländern und der derzeitigen Bestrebungen der US-Regierung, so manche Tabakprodukte wie Mentholzigaretten gänzlich zu verbieten.

So hat British American Tobacco beispielsweise im vergangenen Geschäftsjahr 2018 weiterhin mit moderaten Wachstumsraten im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich gerechnet. Sowohl die Umsätze als auch die bereinigten Ergebnisse sollen so weiterhin „gut“ wachsen, was in der Analystensprache häufig mit Wachstumsraten von ca. 10 % übersetzt wird.

Es scheint daher, dass viele der jüngsten Problemchen effektiv noch nicht bei der Zigarettenindustrie angekommen sind beziehungsweise sich derzeit noch nicht im Zahlenwerk bemerkbar machen. Und da British American Tobacco bislang noch keine weiteren Prognosen herausgegeben hat, die diese Zuwachsraten infrage stellen, dürften Investoren hier auch weiterhin davon ausgehen können, dass der Zigarettenhersteller mittelfristig zumindest moderat weiter wachsen könnte.

British American Tobacco ist wirklich günstig

Wie wir abschließend sehen können, ist die Aktie von British American Tobacco derzeit wirklich günstig. Ein gerade so zweistelliges Kurs-Gewinn-Verhältnis, ein faires Kurs-Buchwert-Verhältnis und eine hohe Dividendenrendite zeichnen die Aktie aus. Zumal die Ausschüttungen hier in den vergangenen 17 Jahren stets angehoben worden sind, was für ein hohes Maß an Zuverlässigkeit spricht.

Zudem können Investoren hier auch weiterhin starke Indikatoren für ein weiterhin zumindest moderates Umsatz- und Ergebniswachstum erkennen, was diesen Value-Mix noch einmal interessanter macht.

Wer daher auf der Suche nach einer wirklich günstigen Dividendenaktie ist – mit einigen Schwierigkeiten und strategischen Unsicherheiten im Hauptgeschäft, keine Frage – könnte daher bei der Aktie von British American Tobacco durchaus bei einer vielversprechenden Adresse sein.

Schalte jetzt den Rendite-Turbo für dein Portfolio ein!

Mit Dividenden ETF einfach und bequem ein Zusatz-Einkommen am Aktienmarkt erzielen. In unserem brandneuen, kostenlosen Sonderbericht analysieren wir 3 Dividenden ETFs, die wir jetzt spannend finden. Klick hier, um diesen Bericht jetzt herunterzuladen.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.