4 einfache Wege um Ihre Events gratis und effektiv zu vermarkten

events mit social media organisieren,social media marketing agenturWenn Sie ein Event abhalten, dann wollen Sie natürlich auch, das so viele Menschen wie möglich davon erfahren, damit auch möglichst viele an diesen Event teilnehmen können und das Ganze für alle zu einem erlebnisreichen Erlebnis wird.

Um Ihr Event, für alle zugänglich zu machen und so viele Menschen wie möglich zu erreichen, bieten sich die Möglichkeiten des Internets und der zahlreichen Social Media Angebote an.

Doch bevor Sie beginnen sollten Sie klären ob Ihr Event ein einmaliges Ereignis sein soll, oder ob Sie Events auf regelmäßiger Basis durchführen wollen. Die Antwort auf diese Frage, bestimmt Ihre nächsten Schritte und die entsprechende Umsetzung der gratis Vermarktung Ihrer Events.

Um das Maximum aus Ihrem Event zu machen sollten Sie auch darüber nachdenken, was nach dem Event passiert.

Deshalb macht es Sinn während des Events Fotos zu schießen, aus verschieden Perspektiven Videos zu drehen und Ihre Gäste dazu aufzufordern, ihrerseits Videos mit Ihren Handys zu drehen und Bilder zu machen und Ihnen nach dem Event zur Verfügung zu stellen.

Daraus können Sie im Anschluss einen kleinen Wettbewerb machen. Zum Beispiel, das interessanteste Foto oder das interessanteste Video.

Achten Sie bitte darauf dass keine peinlichen oder gegen den guten Geschmack verstoßende Bilder und Videos Ihrerseits veröffentlicht werden. Das könnte Ihrem Image und Ihren zukünftigen Events schaden!

Der Einfachheit halber, schildere ich hier die Maßnahmen für regelmässige Events:

1. Stellen Sie Ihr Event bei Facebook ein

Registrieren Sie zu diesem Zweck einen eigene Fan Page für Ihre Events. Das ist Ihre Facebook Basis um Ihre Bilder und Videos zum Event zu veröffentlichen und mit Ihren Freunden zum und über das Event zu kommunizieren.

Dazu wählen Sie auf Ihrer Startseite, oben links „Veranstaltungen“ aus und klicken auf „Veranstaltung erstellen“.

Hier können Sie alle notwendigen Daten, in den dafür Vorgesehenen Feldern eintragen.

veranstaltung bei facebook einstellen

Wählen Sie Ihre Gäste aus.

veranstaltung bei facebook einstellen und gäste auswählen

Entscheiden Sie ob „ Jeder kann die Veranstaltung sehen und für sie zu-/absagen (öffentliche Veranstaltung)“ und ob Sie Ihre „Gästeliste auf Veranstaltungsseite anzeigen“.

veranstaltung bei facebook öffentlich oder nicht öffentlich

Abschließend klicken Sie auf „Veranstaltung erstellen“.

Fordern Sie jetzt Ihre Facebook Freunde auf, Ihr Event mit deren Freunden zu teilen. So erreichen Sie eine noch größere Masse an Personen.

Fordern Sie Ihre Eventgäste auf aktiv zu auf FB Nachrichten während und über den Event zu posten!

2. Stellen Sie Ihr Event bei Xing ein

Loggen Sie sich in Ihr Xing Konto ein. Inder Navigation fahren Sie über „EVENTS“ und klicken Sie auf „Events organisieren“.

veranstaltung bei xing einstellen

Wählen Sie „Event BASIS“ und klicken Sie auf „Event organisieren“.

veranstaltung bei xing einstellen 2

Hier können Sie alle notwendigen Daten, in den dafür vorgesehenen Feldern eintragen und Ihre Gäste einladen.

veranstaltung bei xing organisieren

Sobald Sie alle notwendigen Daten eingegeben haben, klicken auf „Anlegen und Gäste einladen“.

Fordern Sie jetzt Ihre Xing Freunde auf, Ihr Event mit deren Freunden zu teilen. So erreichen Sie eine noch größere Masse an Personen.

Da Sie auch Videos und Bilder während Ihres Events machen wollen, sollten Sie auch wissen wo diese hochgeladen werden können.

Um Ihre Event-Bilder zu veröffentlichen können Sie ein gratis Konto von Flickr.com nutzen. Facebook bietet Ihnen auch die Möglichkeit Bilder zu veröffentlichen. Ihre Videos können Sie auch auf Flickr.com, Facebook und YouTube online stellen.

Um den Wiedererkennungseffekt für Ihre Event zu verstärken, sollten Sie Ihrem Event einen „Namen“ geben, den sich Ihre Zielgruppe merken kann und diesen Namen in Ihren Aktivitäten wie dem Anmelden eines Flickr Kontos, einer FB Fan Page, Xing und YouTube verwenden.

3. Tweeten Sie über Ihr Event

Twitter ist ein optimales Medium, um Ihr Event zu vermarkten. Und zwar vorher, während Ihr Event läuft und danach. Ihr Gäste, könnten ihre Eindrücke Tweeten und ihre Fotos, die Sie auf dem Event schießen, zu TwitPic übertragen; Um so mehr Aufmerksamkeit für das Event zu erregen! Fordern Sie Ihre Eventgäste auf aktiv über und während des Event zu Tweeten!

Jetzt brauchen Sie noch einen Webseite auf der Sie Ihre Events, Bilder und Videos (neue und vergangene) gebündelt vorstellen können. Am besten auch gratis! 😉

4. Gratis Webseite von Google

Um eine gratis Webseite bei Google zu erstellen müssen Sie dort registriert sein.

Loggen Sie sich in Ihr Google Konto ein und wählen Sie unter „Mehr“ die Funktion „Webseiten“ aus.

veranstaltung gratis webseite von google

Benennen Sie Ihre Webseite mit Ihrem interessanten und einzigartigen Event-Namen und suchen Sie sich ein Design aus.

Nur ein Beispiel:

veranstaltung gratis webseite von google beispiel

Folgen Sie den einfachen Schritten um Ihre Event Webseite aufzubauen. Ihre Events Webseite können Sie individuell anpassen und mit Fotos, Videos und weiteren Inhalten füllen. Seien Sie kreativ! Fügen Sie Ihre neue Events-Webseite zu Ihren Social Media Profilen und informieren Sie Ihre Freunde daüber!

Wie organisieren Sie Ihr Event? Ich freue mich auf Ihre Kommentare hier unten.

Lesen Sie auch dazu: Wie Sie Ihr Event in Social Media vermarkten können

 

Gratis Präsentation: 

Mit Inbound Marketing Ihren Umsatz steigern.

inBlurbs Inbound Marketing Praesentation 300x224 Content Marketing! Die Pflicht oder die Kür, was ist wichtiger?

hier Präsentation gratis runterladen…

Online gefunden werden, ein Wettbewerbsvorteil?!

Das das Internet ein stetig exponentiell wachsender Absatzkanal ist, sollte nichts neues mehr sein.

Dennoch gibt es immer noch sehr viele Unternehmen, besonders kleinere, die bis zu 250 Mitarbeiter haben und ihre Onlineaktivitäten extrem vernachlässigen. Das alles in dem Glauben, das eine Webseite alleine reicht um einen Unterschied, bei der Entscheidung von Interessenten zum Kauf, zu machen!

Das ist ein Irrglaube. Denn die Fakten sehen etwas anders aus!

Die meisten dieser Webseiten werden online selten gefunden. Ihre Struktur und das nicht aktive vermarkten tut sein Übriges.

Sie können das sehr schnell aufgrund des ALEXA Ranks sehen. Alexa ist eine Suchmaschine die Webseiten analysiert und zeigt wie populär eine Webseite ist. Seiten bei denen NO RANK steht, haben so gut wie Null Besucher pro Monat.

Wenn Sie online nicht besucht werden oder Ihr ALEXA Rank nicht besser ist als eine Million, dann werden Sie online definitiv nicht gefunden und sind somit für Ihre Zielgruppen, jedenfalls die, die Sie noch nicht kennen nicht existent.

Wenn Sie von potenziellen Neukunden nicht gefunden werden, dann verwehren Sie sich selbst die Möglichkeit Ihren Umsatz auf intelligente Weise zu steigern und verpassen so Ihre Chancen im nationalen und eventuell im internationalen Wettbewerb.

Die Lösung ist, dass Sie bei Google gefunden werden wenn Ihre Zielgruppen nach Produkten und Dienstleistungen suchen, die auch Ihr Unternehmen anzubieten hat.

Wie handhaben Sie Ihr Onlinemarketing? Ich freue mich auf Ihre Kommentare.

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!


==============================================================

Bei Google gefunden werdenBei Google gefunden werden und mehr Umsatz machen!

Laden Sie den gratis Bericht hier runter!

==============================================================

Mit Inbound Marketing B2B Kunden gewinnen

Die Inbound Marketing Strategie fokussiert sich darauf, von Kunden online gefunden zu werden, wenn diese nach Produkten und Dienstleistungen suchen, die auch Ihr Unternehmen anbietet.

http://www.hubspot.com/Portals/53/images//IM_magnet.jpg

Mit Inbound Marketing, gewinnen Unternehmen das Vertrauen und die Aufmerksamkeit von Kunden, indem Sie interessante und wieder erkennbare Inhalte online, im Blog, Social Media und Foren publizieren.

Im Internet sind Sie das was Sie veröffentlichen, was sind Sie?

– David Meerman Scott –

Interessante und wieder erkennbare Inhalte im Internet zu veröffentlichen, ist der Grundpfeiler um von Ihren Zielgruppen wahrgenommen und gefunden zu werden!

Gefunden werden, ist die Basis um mehr Interessenten auf Ihre Angebote aufmerksam zu machen, mehr Leads zu generieren und aus diesen Leads zahlende Kunden zu machen.

Wo und in welchen Medien im Internet, Sie interessante und wieder erkennbare Inhalte veröffentlichen, hängt sehr stark von Ihren Zielgruppen ab.

Ich bekomme immer wieder die Frage gestellt, warum ich von „Zielgruppen“ und nicht von einer Zielgruppe spreche.

Branchen unterteilen sich und jede Kategorie hat ihre Wünsche, Herausforderungen und Ziele.

Jedes Unternehmen ist anders und eine sorgfältige Zielgruppenanalyse zeigt ihnen die Unterschiede und möglichen Gelegenheiten für ein optimale Ansprache klar auf.

Um die richtigen Medien im Internet zu finden, damit Sie interessante und wieder erkennbare Inhalte dort publizieren und auch Ihre Zielgruppe erreichen können, müssen Sie zu aller erst wissen, wo sich Ihre Zielgruppe online aufhält und was sie dort vorwiegend sucht.

Sobald Sie die möglichen Kommunikationskanäle identifiziert haben, sollten Sie die Kommunikation beobachten und analysieren welche Themen Ihre Zielgruppen interessieren.

Schauen Sie sich auch Ihre internen Inhalte, wie Fragen von Kunden und Ihre Antworten an. Stellen Sie einen Katalog von möglichen Themen zusammen die Ihren Zielgruppen helfen, deren Probleme lösen und ihr Business einfacher machen.

Dieser Katalog und die Themen aus der Onlinekommunikation Ihrer Onlinekanäle, werden Ihre zukünftigen interessanten und wieder erkennbaren Inhalte, die Sie online veröffentlichen und vermarkten werden, um Ihre Zielgruppen auf Ihr Unternehmen und Ihre Angebote Aufmerksam zu machen.

Je mehr Inhalte Sie veröffentlichen, desto mehr Interesse können Sie zielgerichtet bei Ihren Zielgruppen wecken.

Ein optimaler Weg um mit dem veröffentlichen von Inhalten zu beginnen ist ein Corporate Blog:

57% der Unternehmen berichten, neue Kunden durch Ihren Blog gewonnen zu haben.

Unternehmen die bloggen:

– erhalten bis zu 55% mehr Traffic.

– erhalten bis zu 97% mehr Inbound Links.

– haben in Suchmaschinen bis zu 434% mehr erfasste Seiten.

Die veröffentlichten Blog Posts aus Ihrem Blog, sollten auch von möglichst vielen Personen aus Ihren Zielgruppen wahrgenommen werden. Deshalb macht es Sinn, Ihre Artikel in Social Media zu verbreiten.

Mögliche Netzwerke um Ihre B2B Zielgruppen zu erreichen sind:

– Facebook

– Twitter

– Xing

– LinkedIn

Social Media Marketing ist zum „neuen SEO“ geworden. Links die auf Facebook veröffentlicht werden erhöhen den Page Rank

Hier finden Sie weitere Artikel

 

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!


==============================================================

Bei Google gefunden werdenBei Google gefunden werden und mehr Umsatz machen!

Laden Sie den gratis Bericht hier runter!

==============================================================

Ihr Marketing muss auch umgesetzt werden

Wenn Sie erfolgreich Inbound Marketing in Ihrem Unternehmen umsetzten wollen, dann sollten die Mitglieder Ihres Marketing Teams folgende Fähigkeiten haben:

– Digital bewandert

– Analytisch

– Social Media Reichweite haben

– Content erstellen können

http://www.hubspot.com/Portals/53/images//inbound-marketing-lead-generation.jpg

Haben Sie die richtigen Leute in Ihrem Marketing Team?

Um für Ihr Unternehmen neue Kunden, mit Hilfe von Inbound Marketing zu gewinnen und Ihrem Umsatz zu steigern, sollten Sie die richtigen Leute in Ihrem Team haben. Ihre Leute sollten motiviert sein und bereit sein Ihre Fähigkeiten zu 100% für Ihr Unternehmen einzusetzen.

Da Social Media, Corporate Blogging – das erstellen von interessanten und „teilenswerten“ Inhalten umfasst und wichtige Bestandteile des Inbound Marketings darstellt, also Bestandteile um Ihren Umsatz anzuheben, indem Sie online von den richtigen Interessenten gefunden werden und diese in Leads und Kunden umwandeln.

Ihr Marketing Team sollte in der Lage sein interessanten Inhalte pro aktiv und regelmäßig zu erstellen.

Ihr Inbound Marketing Team sollte die Mentalität an den Tag legen, die auf das generieren von genügend Traffic und Leads für den Vertrieb abzielt!

Wenn Ihr Team nur über die Dinge redet, die getan werden müssen, diese aber nicht umsetzt, dann werden Sie niemals genügend Traffic und Leads für den Vertrieb und mehr Umsatz für Ihr Unternehmen erreichen!

Dennoch sollten Sie Qualität über Quantität stellen und Aktionismus unterlassen. Das wird nicht einfach sein, aber wenn Sie die richtigen Leute in Ihrem Team haben, dann wird das funktionieren.

Wie setzen Sie Marketing in Ihrem Unternehmen um? Ich freue mich auf Ihre Kommentare hier unten im Kommentarfeld.

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!

==============================================================

Bei Google gefunden werdenBei Google gefunden werden und mehr Umsatz machen!

Laden Sie den gratis Bericht hier runter!

==============================================================

Image verbessern mit Social Media

Kunden binden, Umsatz steigern und Image verbessern das sind für deutsche Unternehmen die aktuell wichtigsten Gründe um sich in Social Media zu engagieren.

Um mit der Hilfe von Sociel Media das Image eines Unternehmens zu verbessern, ist es wichtig für Unternehmen so zu kommunizieren „wie“ sie sind und nicht „was“ sie sind.

http://www.masternewmedia.org/images/value_trust_attention_economy_infuence_real_roi_george_benckenstein_size485.jpg

Unternehmen sollten es strikt vermeiden, in Social Media über sich zu reden.

Stattdessen sollte der Fokus auf Themen liegen, die ihre jeweiligen Zielgruppen interessieren. Wie zum Beispiel Lösungen für Probleme, Antworten auf Fragen oder Kritik und Meinungen.

Um die offene Kommunikation, eines Unternehmens durch Social Media zu sichern und langfristig aufzubauen, ist es wichtig vorab festzulegen, welche Informationen nach außen kommuniziert werden sollten und welche nicht.

In der Regel decken die Geheimhaltungsklauseln der Arbeitsverträge diese Punkte ab, jedoch macht es Sinn eine unternehmensweite Social Media Policy auszurollen, um eventuelle Unklarheiten auf diesem Weg zu beseitigen und so klare Regeln für alle Beteiligten aufzustellen.

Eine offene Kommunikation ist auch die Gelegenheit, potenziellen Neukunden und Mitarbeitern zu zeigen „wer“ man ist.

Transparenz und Authentizität sind in der heutigen Zeit wichtiger denn je. Im Business entscheidet sich ein Geschäft mit bis 80% über die persönliche Schiene. Das heißt, der mit den meisten Sympathien gewinnt und der mit weniger Sympathie verliert.

Inblurbs Bericht Wie Social Media Marketing Den Finanziellen Erfolg Eines Unternehmens Steigert

Offenheit, Klarheit und Authentizität sind ausschlaggebend um neue Kunden und Top qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen.

Die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppen können Unternehmen gewinnen, indem Sie in ihren Social Media Kanälen interessante und „teilenswerte“ Inhalte veröffentlichen, die ihren Zielgruppen weiterhelfen!

Um festzustellen welche Themen die jeweiligen Zielgruppen ansprechen, sollten Unternehmen ganz aufmerksam in Social Media zuhören und ihre Zielgruppen analysieren, um diese in Folge dessen zielgerichtet ansprechen zu können.

Erst wann klar ist, wo die Interessen liegen, können Unternehmen beginnen zielgerichtete Inhalte zu erstellen und in Social Media zu veröffentlichen.

Diese Inhalte dienen unter anderem als Diskussionsgrundlage und zur Vertrauensbildung, um als Unternehmen eine klare und vertrauenswürdige Positionierung einzunehmen.

Je mehr Inhalte veröffentlicht werden, desto mehr Interesse kann zielgerichtet geweckt werden.

Das ist ein langwieriger und langfristig ausgerichteter Prozess und ist nicht „schnell“ umzusetzen.

Unternehmen sollten Social Media als langfristiges Engagement ansehen und in Ihren Kommunikationsprozess integrieren. Eine ganzheitliche Integration ist die Grundvoraussetzung um mit Social Media, einen profitablen Unterschied für Ihr Unternehmen zu machen und das Unternehmensimage Schritt für Schritt langfristig zu verbessern.

Wie handhaben Sie Ihr Social Media Marketing um Ihr Image zu verbessern? Ich freue mich auf Ihre Kommentare hier unten im Kommentarfeld.

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!

=============================================

Kennen Sie die Marketing-Effektivität Ihrer Webseite?

Wie viel Umsatz generiert Ihre Seite?

Fordern Sie hier Ihre Gratis Analyse an!

=============================================

Recruting von Mitarbeitern mit Hilfe von Social Media

Um qualifizierte Mitarbeiter für Ihr Unternehmen zu gewinnen, reicht es nicht Zukünftige Karriereoptionen, einen international bekannten Markennamen zu repräsentieren und eine entsprechende Vergütung anzubieten; Das hat eine Kienbaum Studie in Auftrag von Haniel ergeben.

http://smartonlinesuccess.com/wp-content/uploads/2011/03/social-media-recruiting.jpg

Der Kienbaum Report zur Arbeitgeberattraktivität von Familienunternehmen hat festgestellt, das Perspektiven Arbeitsklima und Work Life Balance die wichtigste Entscheidungskriterien für junge High Potentials, bei der Arbeitgeberwahl sind.

Um mit der Hilfe von Social Media oder Social Recruiting junge High Potentials für Ihr Unternehmen zu rekrutieren, ist mehr notwendig als ein bekannter Name!

Vielmehr ist es notwendig die potenziellen Bewerber dort zu erreichen, wo sie sich online aufhalten und für Ihre Zielgruppe interessanten Inhalten zu Ihren Job Angeboten zu ziehen.

Marketing funktioniert nach außen und sollte auch entsprechend nach innen funktionieren. Unternehmen die ständig durch Werbeanzeigen nach neuen Bewerbern suchen, erreichen vielfach das Gegenteil.

78% der Bewerber führen online Recherchen durch bevor sie sich bewerben.

Deswegen sollten Sie Ihr Unternehmen authentisch und transparent online präsentieren, umso Ihre Zielgruppe von potenziellen Bewerbern auf Ihre aktuellen  Job Angebote zu ziehen.

Die meisten Studenten sind auf Facebook, aber nur ca. 53% der Unternehmen nutzen diese Plattform für ihr Recruiting oder ihr Employer Branding.

Job Kandidaten suchen in Sozialen Netzwerken aktiv nach Insider Informationen über Unternehmen!

Um mehr Qualifizierte Bewerber zu erhalten ist es notwendig, dass Sie Ihre aktuellen Mitarbeiter in Ihren Recruitingprozess mit einbinden.

Wenn Sie neue Mitarbeiter suchen, dann könnten Ihre jetzigen Mitarbeiter diese Nachricht in ihren Netzwerken verteilen und so für eine höhere und glaubhafte Reichweite sorgen.

Hier ist eine Infographic wie Ihr Social Media Recruiting funktionieren könnte:

inBlurbs Social Media Recruiting

Quelle: gurucareersnetwork.com

Einige Tipps um mehr qualifizierte Bewerber zu erhalten:

1. Bieten Sie Perspektiven.
2. Bieten Sie ein gutes Arbeitsklima im Einklang mit Work Life Balance.
3. Seien Sie Authentisch.
4. Seien Sie ehrlich!
5. Veröffentlichen Sie interessante Inhalte.
6. Kommunizieren Sie in Social Media.
7. Bloggen Sie rund um Job Perspektiven, Arbeitsklima und Work Life Balance.
8. Beziehen Sie Ihre aktuellen Mitarbeiter in Ihren Recruiting-Prozess mit ein.
9. Seien Sie kreativ in der Ansprache Ihrer potenziellen Bewerber.
10. Verlassen Sie ausgetretene Pfade und gehen Sie kreative neue Wege.
11. Kommunizieren Sie so wie Sie sind, anstatt darüber zu reden wer oder was Sie sind.

Wenn auch Sie mehr qualifizierte Bewerber gewinnen wollen, dann nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns darauf auch Ihnen zu helfen! 

Wie man ein Omelette macht ohne Eier zu zerschlagen

Vor einigen Tagen hatte ich ein Gespräch mit einem Unternehmer, der zwar Kunden gewinnen wollte, aber Facebook mehr als Gefahr ansieht, denn als Quelle für Kommunikation oder gar um Kunden zu gewinnen.

http://blog.marketo.com/wp-content/uploads/2011/03/No_social_media-170x170.png

Twitter hat die gleiche ablehnende Reaktion verursacht.

Ich fragte woher diese Ablehnung kommt?

Der Unternehmer sagte, dass er sich mit seinem Produkt nicht zu stark exponieren möchte weil er Kritik fürchtet.

Daraufhin sagte ich, das jedes Unternehmen, das sich in der Öffentlichkeit bewegt, also auch in Social Media, das Risiko eingeht, das es auch mal Kritik gibt. Jedoch ist Kritik eine gute Gelegenheit um in die Konversation einzusteigen und seinen Standpunkt darzulegen. So gewinnt man Verteuen und kann sein Image verbessern.

Jedoch war das für meinen Gesprächspartner auch kein genügend gutes Argument um sich das Thema näher anzuschauen.

Eine solch ablehnende Haltung ist leider in Deutschland keine Ausnahme, eher die Regel.

Es wird das Risiko gesehen und unter anderem auch künstlich aufgeblasen! Angst vor Kritik! Das ist wie Angst vor Regen. Also Furcht vor dem Unvermeidbaren, sofern man ab und an das Haus verlässt.

Es wird nicht die Chance aus dem Risiko heraus gesehen! Damit werden Gelegenheiten verschenkt, mit den Zielgruppen ins Gespräch zu kommen und die Aufmerksamkeit auf sich und das eigene Unternehmen zu lenken.

Wer jetzt denkt, na und ist doch egal, der liegt total falsch!

Unternehmen die intransparent sind, werden es in der Zukunft schwerer haben qualifizierte Mitarbeiter, interessierte Kooperationspartner und neue Kunden zu gewinnen.

Darüber sollten Unternehmer und Geschäftsleitungen sorgfältig nachdenken, denn, keiner macht gerne mit Schattenmännern oder Phantomen Geschäfte.

Wenn Sie nicht die Initiative ergreifen und sich rechtzeitig positionieren, dann wird mit Sicherheit Ihr Mitbewerber diese Chancen nutzen. Es ist nur eine Frage der Zeit und den letzten beißen die Hunde!

Was ist mit Ihnen und Ihrem Unternehmen? Sind Sie bereit von den Möglichkeiten die Social Media Ihnen bietet zu profitieren? Ich freue mich auf Ihre Kommentare hier im Blog.

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!

=============================================

Kennen Sie die Marketing-Effektivität Ihrer Webseite?

Wie viel Umsatz generiert Ihre Seite?

Fordern Sie hier Ihre Gratis Analyse an!

=============================================

Mehr Umsatz mit Social Media? Dann sollten Sie Ihre Kunden kennen

Social Media Marketing ist in aller Munde. Viele reden darüber, aber die meisten die darüber reden wissen nicht wie es weitergeht sobald Twitter, Facebook, Xing und LinkedIn Konten eingerichtet sind.

Twitter, Facebook, Xing und LinkedIn sind keine Kanäle um weitere ungewollte Werbebotschaften zu verbreiten!

Es sind vielmehr Kommunikationskanäle, um interessante, hilfreiche und wieder erkennbare Inhalte zu veröffentlichen, um mit Zielgruppen in Kontakt zu treten, die als Kunden in Frage kommen könnten.

Mit interessanten, hilfreichen und wieder erkennbaren Inhalten fallen Unternehmen auf und ziehen die Aufmerksamkeit ihrer Zielgruppen auf sich und ihre Produkte.

Um als Unternehmen mit Corporate Blogging und Social Media Angeboten wie Twitter, Facebook, Xing und LinkedIn erfolgreich die eigenen Zielgruppen zu erreichen, ist es notwendig zu allerst einmal klar zu wissen wer die Zielgruppen überhaupt sind.

Schon hier scheitern 95% der Unternehmen!

Die Zielgruppenanalyse (Buyer Persona Analysis) ist der erste und wichtigste Schritt um langfristig erfolgreich zu sein.

Unternehmen die ihre Zielgruppen und die Interessen ihrer potenziellen Kunden kennen, wissen welche Themen sie in Social Media und Blogs veröffentlichen müssen, um das Interesse ihrer Zielgruppen zu wecken.

Nur wenn Unternehmen wissen, wo die Interessen Ihrer Zielgruppen liegen, können Sie diese zielgerecht in Social Media finden und ansprechen.

Hastiger und unkoordinierter Aktionismus kann mehr Schaden anrichten als man denkt! Ein strategischer Ansatz ist effektiver.

Die Zielgruppen-Analyse (Buyer Persona Analysis) ist der primäre Bestandteil der Inbound Marketing Strategie.

Die Inbound Marketing Strategie fokussiert sich darauf, von Kunden online gefunden zu werden, wenn diese nach Produkten und Dienstleistungen suchen, die ein Unternehmen anzubieten hat.

Mit Inbound Marketing, gewinnen Unternehmen das Vertrauen und die Aufmerksamkeit von Kunden, indem Sie interessante und wieder erkennbare Inhalte online, im Blog, Social Media und Foren publizieren.

Inbound Marketing beinhaltet: Blogging, Social Media, Lead Konvertierung, Lead Pflege und Closed-Loop Analysis

Inbound Marketing hat innerhalb der letzten fünf Jahre nachgewiesen, dass es bis zu 62% günstiger ist als traditionelle Marketingmethoden und eine bis zu 55% höhere Lead Konversion Rate bietet.

Ferner wurde im Rahmen einer Studie des MIT festgestellt, das Inbound Marketing bei Unternehmen ein Umsatzwachstum von bis zu 13% erbracht hat.

 

…Immerhin scheinen die Unternehmen die Lücke zwischen Wunsch und Wirklichkeit erkannt zu haben – und gehen sie an …So planen 44 Prozent der Befragten die Anschaffung neuer, geeigneter Software, 58 Prozent denken darüber nach, einen externen Dienstleister mit der Betreuung von Social-Media-Kanälen zu beauftragen…

Financial Times Deutschland


Was ist mit Ihnen und Ihrem Unternehmen? Was planen Sie um durch Blogging und Social Media mehr Kunden zu gewinnen? Ich freue mich auf Ihre Kommentare hier im Blog.

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!

=============================================

Kennen Sie die Marketing-Effektivität Ihrer Webseite?

Wie viel Umsatz generiert Ihre Seite?

Fordern Sie hier Ihre Gratis Analyse an!

=============================================

 

 

 

Wenn Sie denken Social Media ist nichts für Sie, dann könnten Sie Recht haben

Wenn Sie denken dass Sie sich in Social Media engagieren können oder wenn Sie denken dass Sie das nicht können, dann liegen Sie richtig.

http://blog.nutshellmail.com/wp-content/uploads/2010/01/No-Social-Media-300x300.png

Jedoch ist die Frage, was Sie gewinnen können wenn Sie nichts für Ihr Marketing tun. Wenn Sie es unterlassen sich vor potenzielle Kunden zu präsentieren und diesen die Gelegenheit vorenthalten von diesen auch bei Google gefunden zu werden.

Können Sie so Ihr Geschäft unterstützen, mehr Kunden gewinnen und mehr Umsatz generieren? Wohl kaum! Wenn Sie sich nicht engagieren, dann verschenken Sie enormes Potenzial. Das ist OK so und Ihr Mitbewerber wird es Ihnen danken!

Wenn Sie jedoch die Wahl treffen, sich Sociel Media zu Nutze zu machen um bekannter zu werden, Ihre Zielgruppen besser und effizienter zu erreichen, dann haben Sie den ersten Schritt gemacht mehr Kunden zu gewinnen und gleichzeitig Ihre Marktposition enorm zu verbessern.

Wie schon gesagt: Wenn Sie denken dass Sie sich in Social Media engagieren können oder wenn Sie denken das Sie das nicht können, dann liegen Sie richtig.

Sie haben die Wahl denn wer zuletzt kommt den bestraft das Leben.

Machen Sie sich die aktuellen Möglichkeiten zunutze um mit weniger mehr zu erreichen und Sie werden den Grundstein für mehr Wachstum und Umsatz legen!

Um Erfolgreich online mehr Kunden zu gewinnen, benötigen Sie eine gute Strategie und den Willen diese umzusetzen.

Inbound Marketing ist diese Strategie die innerhalb der letzten fünf Jahre von auch Reden gemacht hat.

Die Inbound Marketing Strategie fokussiert sich darauf, von Kunden online gefunden zu werden, wenn diese nach Produkten und Dienstleistungen suchen, die auch Ihr Unternehmen anbietet.

Mit Inbound Marketing, gewinnen Unternehmen das Vertrauen und die Aufmerksamkeit von Kunden, indem Sie interessante und wieder erkennbare Inhalte online, im Blog, Social Media und Foren publizieren.

Inbound Marketing beinhaltet: Blogging, Social Media, Lead Konvertierung, Lead Pflege und Closed-Loop Analysis

Mit Inbound Marketing können Sie:

A. Bis zu 62% ihres Marketing Budgets zu sparen.

B. Sich von ihren Mitbewerbern abheben.

C. Massiven Umfang an Leads generieren.

D. Eine bis zu 55% höhere Lead Konversion Rate erreichen.

E. Mehr Kunden gewinnen und ihre Umsätze um nachweislich bis zu 13% steigern.

Stellen Sie zuallererst einmal fest wo Sie stehen und machen Sie eine Analyse Ihrer ist Situation online. Analysieren Sie Ihre Webseite.

Wie nutzen Sie Social Media für Ihr Business? Ich freue mich auf Ihre Kommentare.

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!

=============================================

Kennen Sie die Marketing-Effektivität Ihrer Webseite?

Wie viel Umsatz generiert Ihre Seite?

Fordern Sie hier Ihre Gratis Analyse an!

=============================================

 

 

 

 

 

Facebook dominiert ein Drittel des online Werbeanzeigenmarktes

ComScore hat in festgestellt, das in den USA online Werbeanzeigen 1,1 Trillionen im ersten Quartal 2011 eingeblendet wurden.

Von diesen online 1,1 Trillionen Einblendungen entfielen 346 Milliarden (31%) auf Facebook. Facebook dominiert mittlerweile ein Drittel des online Werbeanzeigenmarktes in den USA.

Damit Sie eine Vergleich haben: Yahoo hat 10%, Microsoft Bing 5% und Google hat etwa 2,5%. Somit kommt kein anderes der genannten Unternehmen an den Marktanteil von Facebook heran!

Die Marktmacht von Facebook im Rahmen des Online Marketings wächst. Diese Marktmacht macht es schwieriger und teurer Resultate zu erzielen.

Sie sollten weiter mit Facebook experimentieren und gratis Tools wie Facebook Pages nutzen um Besucher auf Ihre Webseite zu ziehen um Leads zu generieren.

Weitere Artikel zum Thema Facebook Marketing finden Sie hier.

Wie nutzen Sie Facebook für Ihr Business? Ich freue mich auf Ihre Kommentare.

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!

=============================================

Kennen Sie die Marketing-Effektivität Ihrer Webseite?

Wie viel Umsatz generiert Ihre Seite?

Fordern Sie hier Ihre Gratis Analyse an!

=============================================

In welchen sozialen Netzwerken sollten Sie sein?

Diese Fragen stellen sich Unternehmen, wenn es um das Thema Social Media Marketing geht.

Zuallererst einmal sollten Sie feststellen, in welchen sozialen Netzwerken im Internet Ihre Zielgruppen vertreten sind.

http://www.asianweek.com/wp-content/uploads/2010/01/success.jpg

Die Zielgruppen oder Buyer Persona Analyse, umfasst nicht nur das Interesse an Ihren Produkten, sondern auch persönliche Interessen Ihrer Zielgruppen, wie Hobbys und privates Kauf und Kommunikationsverhalten in Social Media.

Sobald Sie wissen was Ihre Zielgruppen, neben Ihren Produkten sonst noch interessiert, können Sie gezielt nach diesen Themen in Social Media suchen und sich dort engagieren.

Es ist nicht notwendig immer und überall dabei zu sein!

Erstellen Sie eine Liste der in Frage kommenden potenziellen Social Media Netzwerke und ergänzen Sie diese mit Zahlen Daten und Fakten um festzustellen, wo Sie die größte Anzahl aus Ihren Zielgruppen vertreten sind.

Nicht nur die großen Social Media Angebote wie Xing, Facebook, LinkedIn und Twitter kommen in Frage. Foren sind der Vorläufer der heute populären Social Media Seiten. Abhängig von Ihrer Branche, erreichen Sie teilweise in Foren Ihre Zielgruppen wesentlich besser als bei Facebook.

Eine vorherige Analyse und Klassifizierung ist unumgänglich. Das ist ein wichtiger Schritt um von Ihren Zielgruppen gezielt zur Kenntnis genommen zu werden.

Eine Zielgerichtete Positionierung hilft Ihnen im späteren Verlauf qualitativ hochwertige Verkaufschancen (Leads) zu generieren und erhöht auch im Verlauf Ihres Leadpflege Prozesses Ihre Lead Konversion Rate um bis zu 55%.

Fazit: Weniger Streuverluste und mehr Umsatz mit langfristig weniger Aufwand.

Inblurbs Bericht Wie Social Media Marketing Den Finanziellen Erfolg Eines Unternehmens Steigert

Wie sind Ihre Erfahrungen mit Social Media Marketing. Ich freue mich auf Ihre Kommentare.

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!

=============================================

Kennen Sie die Marketing-Effektivität Ihrer Webseite?

Wie viele Leads generiert Ihre Seite?

Fordern Sie hier Ihre Gratis Analyse an!

=============================================

Der Social Media Zug nimmt Fahrt auf. Sind Sie dabei?

Immer mehr Unternehmen beteiligen an Social Media. Die Beteiligung läuft langsam aber Sie läuft.

American Express OPEN “Small Business Monitor” hat festgestellt das die Nutzung von Social Media bei Unternehmen von 2009 bis 2011 um 35% zugenommen hat.  Die Nutzung von Social Networks, Social Media Marketing und Corporate Blogs hat seit 2009 zugenommen.

http://www.emarketer.com/images/chart_gifs/127001-128000/127093.gif

Laut der Befragung hat speziell die Nutzung von Facebook und Twitter für Kundeaquise in den letzten Jahren stark zugenommen.

http://www.emarketer.com/images/chart_gifs/127001-128000/127094.gif

Der Hauptgrund für Unternehmen, der festgestellt wurde sich in Social Media zu beteiligen, ist es besser von ihren Zielgruppen gefunden zu werden.

Der Haupthinderungsgrund für Unternehmen um sich noch aktiver mit Sociel Media auseinanderzusetzen, ist es das das notwendige Know-how in den Unternehmen fehlt.

Etwa 9% der befragten Unternehmen gaben an das ihnen Social Media Experten helfen ihre Umsattele mit Sociel Media Marketing zu erhöhen.

Inblurbs Bericht Wie Social Media Marketing Den Finanziellen Erfolg Eines Unternehmens Steigert

Wie nutzen Sie Social Media um von Ihren Zielgruppen gefunden zu werden. Ich freue mich auf Ihre Kommentare.

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!

=============================================

Kennen Sie die Marketing-Effektivität Ihrer Webseite?

Wie viele Leads generiert Ihre Seite?

Fordern Sie hier Ihre Gratis Analyse an!

=============================================

Positive ROI mit Twitter, Facebook und Co.

Um für Unternehmen einen positiven ROI zu erhalten, reichen ein wenig Twitter, Facebook und Co. nicht aus.

Ein ganzheitlicher Ansatz ist wichtig.

Social Media ist eine Kanal um Informationen auszutauschen und nicht um Verkaufsangebote zu platzieren.

Ein ganzheitlicher Ansatz ist Inbound Marketing: Die Inbound Marketing Strategie fokussiert sich darauf, von Kunden online gefunden zu werden, wenn diese nach Produkten und Dienstleistungen suchen, die auch Ihr Unternehmen anbietet.

Mit Inbound Marketing, gewinnen Unternehmen das Vertrauen und die Aufmerksamkeit von Kunden, indem Sie interessante und wieder erkennbare Inhalte online, im Blog, Social Media und Foren publizieren.

In Folge dessen besuchen die Interessierten Zielgruppen die Firmenwebseite und lernen etwas über die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens.

Laut einer MIT Studie, hat die konsequente Umsetzung von Inbound Marketing in den letzten fünf Jahren bewiesen, dass es bis zu 62 % geringeren Cost Per Lead erreichen kann.

Interessante Inhalte sind zum Beispiel Blog Artikel, Videos, E-Books und Whitepapers.

Diese Inhalte – Content machen Ihre Zielgruppen auf Ihr Unternehmen aufmerksam und ziehen Besucher und potenzielle Kunden auf Ihre Angebote wie ein Magnet.

Unternehmen die bloggen erhalten bi zu 55% mehr Webseitenbesucher. Je mehr Blogartikel Sie veröffentlichen desto besser werden Sie bei Google gefunden. Studien zeigen, das Unternehme mit 500+ Blog Artikeln ein Vielfaches an qualifizierten und nachhaltigen Traffic erhalten als Unternehmen die sich alleine auf bezahltes Marketing verlassen.

Videos sind unschlagbar wenn es darum geht sich von Mitbewerbern abzuheben. Mit Videos können Sie Ihrem Unternehmen ein sympathisches und authentisches Antlitz geben. Sie können die Nutzung Ihrer Produkte demonstrieren und zufrieden Kunden können Ihnen Videoreferenzen geben.

Wenn Sie online nachforschen, wer Ihrer Mitbewerber online Videos effizient für Marketingzwecke nutzt, dann werden Sie mit Sicherheit feststellen, dass Sie mit Video sehr wohl die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppen auf sich ziehen können.

Ein E-Book ist sehr leicht zu schreiben. Das entsprechende Thema können Sie in der Menge Ihrer Support und Kundenanfragen und Email finden. Suchen Sie nach den Fragen, die am meisten gestellt werden und Sie haben Ihre E-Book Thema. Ein E-Book hat ca. 15-20 Seiten, mehr Seiten liest sowieso niemand! Also ein ist es überschaubarer Aufwand ein E-Book zu Marketingzwecken zu schreiben. Einmal geschrieben und für lange Zeit nutzbar!

Whitepapers unterschieden sich insoweit von E-Books, das Sie mehr in einer wissenschaftlichen Art geschrieben und einer Ihrer neutralen Schreibweise geschrieben sind. Auch Whitepapers haben 15-20 Seiten. Da das Whitepaper aufgrund seiner wissenschaftlichen Art nicht unter die Kategorie Verkaufspapier fällt sondern eher in den Bereich Vertrauensbildende Maßnahmen, kommen Whitepapers auch bei eher zurückaltenden potenziellen Kunden als Informationsquelle in Frage.

In Social Media müssen Sie zuerst geben bevor Sie nehmen können

Wie nutzen Sie Social Media für Ihr Unternehmen? Ich freu mich auf Ihre Kommentare.

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!

=============================================

Kennen Sie die Marketing-Effektivität Ihrer Webseite?

Wie viele Leads generiert Ihre Seite?

Fordern Sie hier Ihre Gratis Analyse an!

=============================================

Lokales Marketing für Ihr Unternehmen einfach gemacht

Wollen auch Sie mehr Kunden online gewinnen, sind aber lokal tätig und wissen nicht so recht wie Sie anfangen sollen?

Online gefunden zu werden ist der Schlüssel um die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppen auf Sie zu ziehen.

Machen Sie es Ihren Zielgruppen leicht Sie zu finden.

Hier sind einige Tipps wie auch Sie online von Ihren Zielgruppen in Ihrem lokalen Einzugsgebiet und Ihrer Stadt gefunden werden können.

Facebook Fan Page

Suchen Sie bei Facebook nach den für Ihre Branche zutreffenden Suchbegriffen und treten Sie mit diesen Nutzern in Kontakt indem Sie ihre Nachrichten Kommentieren und Sie dann zu Ihrer Fan Page einladen.

Präsentationen und Dokument

Slideshare.net ist eine Dokumentenplattform in der Sie Ihre Inhalte veröffentlichen können. Sie können bei Slideshare.net Speisekarten, Zeitungsberichte über Sie und weiter Informationen veröffentlichen die Ihre Zielgruppe Interessieren.

Videos bei YouTube und Clipfish.de

Filmen Sie interessante Videos und laden Sie diese hoch. Videos können Sie über Ihre Produkte und Dienstleistungen, Events und alles Wissenswerte erstellen und so weitere Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Betten Sie Ihre Videos auch in Ihre Webseite ein.

Bilder

Flickr.com ist die größte Bilderplattform im Internet. Hier können interessant Bilder veröffentlichen. Das können Bilder zu Ihren Veranstaltungen und Produkten sein. Praktisch alle Bilder die für Ihre Zielgruppen auch interessant sein könnten.

Twitter

Twitter ist mit seinen ca. 100 Millionen Nutzern ein mächtiges Tool für eine direkte Interaktion mit Ihren Zielgruppen. Tweeten Sie Nachrichten von anderen Nutzern die in Ihren Bereich passen und laden Sie diese dann zu Ihrem Twitter als Followers ein. So bauen Sie sich eine stetig wachsende Followers Basis auf und immer mehr Menschen erhalten Ihre Neuigkeiten.

Google Places

Millionen Menschen täglich führen Suchen in Google Maps durch. Mit einem kostenlosen Google Maps-Eintrag machen Sie es ihnen leichter, Sie zu finden.

Sie können in Google Places einen kostenlosen Eintrag erstellen.

Wenn potenzielle Kunden in Maps nach örtlichen Informationen suchen, finden Sie Ihr Unternehmen mit Adresse, Öffnungszeiten und sogar Fotos Ihres Unternehmens oder Ihrer Produkte.

Es ist einfach und kostenlos!

Eigener Blog

Setzen Sie einen eigenen Blog auf und veröffentlichen Sie interessante Informationen aus Ihrem Bereich. Unternehmen die bloggen erhalten bis zu 55% mehr Webseitenbesucher, 97% mehr Rückverweise und bis zu 434% mehr erfasste Seiten in Google. Ein Blog hilft Ihnen noch besser gefunden zu werden und schafft Vertrauen!

Mit diesen einfachen Maßnahmen haben Sie es Ihren Zielgruppen wesentlich leichter gemacht Sie zu finden.

Wie heißt es doch so schön: Werden Sie gesehen, dann werden Sie auch besucht!

 

 

Welche Erfahrungen haben Sie mit lokalem Onlinemarketing gemacht. Ich freue mich auf Ihre Kommentare.

 

Gratis Präsentation: 

Mit Inbound Marketing Ihren Umsatz steigern.

inBlurbs Inbound Marketing Praesentation 300x224 Social Media ROI mit einem Jahresbudget von 10.000 Euro?

hier Präsentation gratis runterladen…