6 Gründe warum Starbucks Marketing so effektiv ist

Starbucks Marketing, Starbucks mobile app,Content Marketing Drehkreuz,content marketing agentur,corporate blog erstellenWer Kaffee trinkt kennt Starbucks. Die meisten Kunden haben auch Bonuskarten und werden regelmäßig mit Informationen von Starbucks versorgt die nur einem Zweck dienen, den Kunden immer wieder zu Starbucks zurückzuführen.

Grund 1: Konsequentes Branding des Starbucks Logos

Die Marke Starbucks ist in jedweder Kommunikationsform sichtbar. Dabei spielt es keine Rolle wo Sie sich befinden. Das Logo von Starbucks ist immer präsent. Wenn Sie sich an einem unbekannten Ort aufhalten sollten, dann fällt es Ihnen auf jeden Fall auf wenn eine Person mit dem typischen Starbucks Pappbecher an Ihnen vorbeigeht. Wenn Sie irgendwo unterwegs sind und das Logo sehen dann wissen Sie dass die nächste Erfrischung nah ist.

Grund 2: Das Internet ist das Content Marketingdrehkreuz

Die Zielgruppe wird maßgeschneidert im Internet angesprochen. Jeder Nutzer wird entsprechend seiner Interessen und seines Kundenstatus angesprochen. Kunden können sich auf der Webseite einloggen und ihre Bonuspunkte einsehen, den nächstgelegenen Starbucks finden und so ziemlich alles machen was mit Kaffe zu tun hat.

Video wird genutzt um Geschichten von Kunden zu erzählen und die Brand Message an die Zielgruppe zu adressieren.

Grund 3: Der Starbucks Content durchzieht sämtliche Kanäle

Starbucks kommuniziert regelmäßig per E-Mail mit seiner Zielgruppe. Diese Starbucks E-Mails zeichnen sich dadurch aus das sie zielgerichtete Themen adressieren, visuell aufgebaut sind und interessante Informationen über Starbucks und Produkte anbieten. Der Starbucks Content ist darauf fokussiert den Kunden zu informieren und nicht darauf zu verkaufen. Der Kunde wird für seine Käufe belohnt.

Starbucks ist in Sociel Media aktiv. Sie haben in Facebook und Twitter eine große aktive Community. Starbucks hat sich in diesen Kanälen mit einem besonderen Kommunikationsstiel etabliert, der sie als Marke optimal darstellt.

Direct Mail ist das Werkzeug für das Belohnungsprogramm von Starbucks. Trotz der massiven Nutzung des Internets und Social Media setzt Starbucks immer noch auf die gute alte Postkarte um Geschenke zu verteilen.

Starbucks Marketing, Starbucks mobile app, content marketing agentur,corporate blog erstellen

Grund 4: Mobiles Marketing

Starbucks ist natürlich auch im Mobile Marketing unterwegs, was auf jeden Fall Sinn macht wenn man sich ihr Produkt anschaut. Kunden sind auch in der Lage den Starbucks Webseiten Content von einem Smartphone aus sehen. Die Starbucks E-Mail Kommunikation ist auch für die Darstellung auf mobilen Geräten optimiert, so können Kunden auch die Kommunikation von unterwegs wahrnehmen und darauf reagieren.

Die Starbucks eigene App ist eine kraftvolles Marketingwerkzeug im Arsenal. Sobald Kunden die App heruntergeladen haben, können sie diese nutzen um ihren Kaffee und andere Starbucks Produkte damit zu bezahlen, Guthaben aufzuladen und Starbucks Stores finden.

Grund 5: Sie machen es einfach Inhalte mit anderen zu teilen

Jede Kommunikation ermutigt die Leser Inhalte mit ihren Freunden zu teilen. Starbucks macht es einfach für seine Zielgruppe Inhalte mit einem Klick zu teilen. Damit stellen sie sicher dass die Inhalte auch die größtmögliche Reichweite erreichen.

Grund 6: Sie beziehen Kunden mit ein

Starbucks fordert Kunden aktiv dazu auf ihre Ideen zu kommunizieren. Kunden können so Feedback oder Ideen und Vorstellungen zu Produkten kommunizieren. Das hilft Starbucks dabei ihre Produkte und den Service zu verbessern. Starbucks hat auch ein Twitter Konto für Feedback und Ideen.

Die wahre Macht des Starbucks Marketings liegt darin relevante Inhalte zu veröffentlichen.

 

inbound marketing assessment de, hubspot partner deutschland, inbound marketing deutschland

4 einfache Schritte wie Sie mit Mobile Marketing B2B Entscheider erreichen

mobiles marketingNeue Daten von Google und Compete zeigen das ca. 28% der B2B Entscheider mobile Geräte nutzen um nach potenziellen neuen Geschäftspartner, Produkten und Dienstleistungen zu suchen.

Mit der steigenden Nachfrage steigt auch die Abhängigkeit von Unternehmen an mobile Geräten und Apps. Populäre Webdienste wie Facebook, LinkedIn, Xing, Twitter, Yelp, Foursquare, Groupon und andere nutzen mobile Apps um die Kommunikation und Interaktion ihrer Nutzer am Laufen zu halten

Eine neue Art der “Suche” hat sich etabliert. B2B Entscheider suchen vermehrt mit ihren mobilen Endgeräten wie Smart Phone und Tablet PC nach Geschäftspartner, Produkten und Dienstleistungen. Mobile Endgeräte sind weltweit im Einsatz und neuste Daten zeigen ca. 260 Millionen Endgeräte im Umlauf sind und diese Zahl soll bis 2014 auf über eine Milliarde steigen.

Die Geschwindigkeit die dabei B2B Entscheider an den Tag legen ist schneller als die der Konsumenten. B2B Entscheider suchen immer nach Möglichkeiten Ihren Einkaufprozess zu verbessern und Geld zu sparen, mobile Endgeräte helfen ihnen dabei auf intelligente Weise.

Wenn B2B Entscheider an Ihren mobilen Geräten sind, dann öffnen Sie dort nicht noch einen Suchbrowser um nach Produkten und Dienstleistungen zu suchen. Sie durchforsten Ihre Netzwerke!

Oracle und Endeca haben für 2011 festgestellt das ein Viertel der B2B Entscheider weltweit übereinstimmend aussagen das die Nutzung von mobilen Geräten großen Einfluss darauf hat um mit Ihren Kunden in Kontakt zu kommen.

Wenn man sich die Durchdringung der Nutzung von mobile Geräten bei B2B Entscheidern anschaut, dann wundert es einen nicht warum sie bevorzugt diese nutzen um Ihren Entscheidung und Einkaufsprozess zu unterstützen, sie sparen jede Menge Zeit damit!

Der Trend zeigt, dass das Suchaufkommen sich stark von Suchmaschinen auf mobile Endgeräte und Apps verlagert. So können Unternehmen am besten mobil gefunden werden, wenn Sie in Social Media und Lokation Based Services aktiv sind.

Hier ist eine Großartige Gelegenheit für Unternehmen mit Ihren zukünftigen Kunden – B2B Entscheidern in Kontakt zu kommen um eine Beziehung aufzubauen bevor es um ein Geschäft geht. Unternehmen sollten eine mobile Webpräsenz etablieren und ihre mobile Kommunikation optimieren, damit B2B Entscheider leichter zu ihnen finden.

Infographic: Mobile Marketing

mobiles marketing

Wenn Sie noch nicht im mobile Marketing aktiv sind, dann verpassen Sie eine enorme Gelegenheit um auf sich Aufmerksam zu machen und B2B Entscheider dort abzuholen wo diese stehen! Gehen Sie es an, bevor Ihnen ein Mitbewerber zuvorkommt.

Hier sind vier einfache Schritte die Sie umsetzten können um mit B2B Entscheidern mobil in Kontakt zu kommen:

Punkt1. Melden Sie sich bei allen Lokation Based Services an: Yelp, Foursquare, Neer, Loopt und SCVNGR und weitere die Sie finden können. Beginnen Sie hier mit Ihrer Zielgruppe zu kommunizieren und bauen Sie Ihren digitalen posten auf und aus!

Punkt 2. Werden Sie aktiv in Sociel Media wie Facebook, LinkedIn, Xing, Twitter und anderen für Ihre Zielgruppe wichtigen Netzwerken.

Punkt 3. Beginnen Sie damit die mobil Nummern Ihrer Geschäftskontakte zu sammeln und legen Sie eine Datenbank an. Legen Sie alle wichtigen Daten über Ihre Kunden dort an. Diese Daten geben Ihnen die Möglichkeit schrittweise Ihr Marketing zu personalisieren. Beschaffen Sie eine SMS Marketing Software mit der Sie personalisierte Nachrichten von Ihrem PC aus an Ihre Kunden versenden können.

Punkt 4. Optimieren Sie Ihren Webauftritt für die mobile Nutzung und machen Sie es zukünftigen Kunden einfach Sie zu erreichen.

inbound marketing assessment de

Sichern Sie Ihren Anteil am 123% Zuwachs im Mobile Commerce

Oder wie mobile Geräte 90% Ihrer SEO Bemühungen ins Leere laufen lassen

mobile shopping, mobiles marketingIn der Vergangenheit war es für ein Unternehmen wichtig gutes SEO zu praktizieren um in Suchmaschinen, von ihrer Zielgroppe gefunden zu werden. Unternehmen haben ihre Webseiten und die veröffentlichten Inhalte regelmäßig mit den besten Keywords optimiert.

In den letzten Jahren kam noch Content Marketing hinzu und neue Möglichkeiten taten sich auf um in Suchmaschinen, von zukünftigen Kunden, die in Suchmaschinen und in Social Media suchen, gefunden zu werden. Aktuell ist die Erstellung von „Buyer Persona“ bezogenen Content ein MUSS um seine Chance zu wahren, von zukünftigen Kunden online gefunden zu werde.

Unternehmen sollten, bei der Identifikation ihrer „Buyer Personas“ erhebliche Sorgfalt walten lassen, wenn Sie Ihre Umsatzziele erreichen wollen. Intelligentes Content Marketing ist ein kritischer Faktor wenn es darum geht den richtigen zukünftigen Kunden, zu der Firmenwebseite zu ziehen und diesen als Lead zu registrieren und in Folge dessen zu einem zahlenden Kunden umzuwandeln.

Aber eine neue Art der Suche ist aufgekommen, wo einige der oben genannten Taktiken nicht mehr die gewünschten Ergebnisse bringen. Mobile Geräte haben den Globus erobert und aktuelle Zahlen sagen aus das ca. 260 Millionen Geräte im Einsatz sind. Diese Zahl steigt stetig an und wird bis 2014 auf eine Billion Geräte gesehen.

Wenn Nutzer mit ihrem Mobil Geräten beschäftigt sind, dann gehen sie nicht extra auf den Webbrowser um Google aufzurufen um ein Restaurant oder Einzelhandelsgeschäft zu suchen.

Sie schauen auf ihren mobilen Apps von Qype, Foursquare, Yelp, Gowalla, Facebook, Twitter, LinkedIn und anderen Anbietern, denn diese geben ihnen die benötigte Information sofort ohne umständliche Suche. Dazu erhalten sie noch durch Ihre Apps Infos wo sie die besten Plätze und Geschäfte finden.

Auch im B2B Sektor nutzen immer mehr CEOs Mobile Apps auf ihrem IPads, IPhone; Blackberry und Android, um nach Produkten und Dienstleistungen zu suchen. Dieser Trend steigt stetig an.

Suchmaschinen Traffic wird in der Zukunft abnehmen und Unternehmen die in Location Based Diensten wie unterwegs sind werden einen Zuwachs an mobilen Besuchern verzeichnen, da Nutzer immer stärker mobil unterwegs sind.

Consumer Trend in Mobile Commerce

2009-2010, % of consumers making 1 or more m-purchase

Quelle: Oracle / ATG

trend konsumenten in mobilen marketing

Was bedeutet das für Ihr Business?

Für Unternehmen heißt das, sich in Social Media Networks zu engagieren die aktuell populär sind und Mobile Apps im Angebot haben. Das ist der Weg um die Aufmerksamkeit zukünftiger Kunden zu gewinnen und diese langfristig auch zu behalten.

Infographic Mobile Warming

mobiles marekting, mobiler commerc

Marketing Tipp um von diesem stetig steigenden Trend zu profitieren.

  • 1. Optimieren Sie Ihre Webseite damit diese auch für mobile Geräte zugänglich ist
  • 2. Beginnen Sie Mobilnummern Ihrer Kunden und Interessente zu sammeln, damit Sie Ihr personalisiertes SMS Marketing beginnen können
  • 3. Passen Sie Ihre E-Marketing so an, das Ihre Mails auch von mobile Geräten aus gelesen werden können
  • 4. Bauen Sie Ihre digitalen Außenposten auf, beteiligen Sie sich in Social Media, Location Based Services und Rating Seiten
  • 5. Entwickeln Sie Ihre eigene mobile App um mit Ihrer Zielgruppe in Kontakt zu bleiben

Mit den obigen Aktivitäten können Sie Ihre Präsenz auf mobilen Geräten signifikant verbessern und so mehr zukünftige Kunden auf Ihr Business aufmerksam machen.

Was denken Sie über die mobile Entwicklung und die sich dadurch ergebenden Chancen?

Mehr interessante Quellen zum Mobile Commerce:


Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!

 

Präsentation: Mit Inbound Marketing Ihren Umsatz um bis zu 13% steigern.

inBlurbs Inbound Marketing Praesentation

Hier runterladen!

 

5 Wege um Kunden in 2012 Inbound durch Mobile Marketing zu gewinnen

mobiles marketingDer mobile Trend setzt sich weiter fort. Die Entwicklung von Technologien unter anderem von Unternehmen wie Apple und Google vorangetrieben werden haben neue Möglichkeiten geschaffen wie Menschen Produkte und Dienstleistungen finden können.

Die jüngsten Studien zeigen, dass Nutzer ca. drei Stunden pro Tag von ihren mobilen Geräten im Internet und Social Media unterwegs sind, verglichen mit nur einer Stunde pro Tag vom Desktop PC.

Menschen vernetzen sich in Social Media wie Twitter, Facebook und in “Location Based Services” wie Yelp und Foursquare, die ihnen die interessantesten Orte in der Nähe ihres Standortes anzeigen. Sie bewerten, checken ein und checken aus ihren populärsten Orten. Es gibt mobile Apps die Ihnen zeigen wie man tolle Cocktails mixt und Apps die Ihnen in einer Straße alle Häuser und Wohnungen zeigen die zum Verkauf stehen.

Die Dinge haben sich zu einen neue Level der Kommunikation entwickelt. Das führt zu der Frage, wenn Nutzer Ihre mobilen Apps aktiviert haben, werde sie zusätzlich noch einen mobilen Browser öffnen um in Google zu suchen? Wahrscheinlich nicht.

The trend shows that search traffic will decrease and companies who are active on location based services will get an increase of traffic as people use them preferable.

Infographic: Local Mobile Search

lokale mobile suche

Für ein Unternehmen sollte klar sein, dass es sich in Social Media wie sozialen Netzwerken und allen sinnvollen Diensten engagieren sollte die über eine weite Verbreitung und entsprechende mobile Apps verfügen.

 

Infographic: Mobile Marketing

mobiles marketing

Einige Tipps um vom globalen Mobile Trend zu profitieren:

  • 1. Optimieren Sie Ihre Webseite für mobile Nutzung.
  • 2. Beginnen Sie die Mobilnummern Ihrer Kunden und Interessenten zu sammeln damit Sie Ihr Mobile Marketing aufsetzen können.
  • 3. Passen Sie Ihr Email- Marketing für die mobile Nutzung an, machen Sie Ihre Email mobil lesbar.
  • 4. Bilden Sie digitale Außenposten und engagieren Sie sich in Social Media, in den Location Based Services und den Bewertungsportalen.
  • 5. Entwickeln Sie Ihre eigen Mobile App und bleiben Sie mit Ihrer Zielgruppe in Kontakt.

 

Zusammenfassung: Mit den obigen Aktivitäten können Ihre Sichtbarkeit in 2012 stark verbesser und mehr zukünftige Kunden zu Ihrem Unternehmen ziehen.

—Was denken Sie über Mobile Marketing, wie sind Ihre Vorstellungen?

Weitere Quellen:

 

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!

 

Präsentation: Mit Inbound Marketing Ihren Umsatz um bis zu 13% steigern.

inBlurbs Inbound Marketing Praesentation

Hier runterladen!

SEO wird mobil und Sie sollten diesen Trend für Ihr Lokation basierendes Marketing annehmen

local mobiel marketingDie Nutzung von mobilen Geräten steigt weiter an. Tablet und Smart Phones sind zu alltäglich genutzten Technologie weltweit geworden. Menschen globale konsumieren Video, Audio, Social Media, Spiele, Nachrichten, Bücher und Zeitungen mobil.

Durch die steigende Nutzung und den Bedarf an mobile Applikationen, hängen immer mehr Menschen auch von diesen ab. Populäre Dienste wie Facebook, Yelp, Foursquare, Groupon und andere bieten Apps für ihre Dienste an um mit ihren Zielgruppen in Kontakt zu bleiben.

Da diese Zielgruppen immer mehr die entsprechenden Apps nutzen wenn Sie unterwegs sind, sinken gleichzeitig die Chancen dass diese Nutzer separat auch auf dem mobilen Web- Browser Google aufrufen um nach Produkten und Dienstleistungen zu suchen. Diese Nutzer werden vorwiegend ihre Lokation basierende Dienste und die entsprechend aktivierten Apps nutzen um Produkte, Dienstleistungen, interessante Lokation, Deals und weitere Dinge zu finden die sie interessieren.

Neuste Untersuchungen sagen aus, dass immer mehr Menschen ca. drei Stunden von ihren mobilen Geräten online sind, verglichen mit nur einer Stunde vom PC aus.

Dieser Trend schafft eine wachsende Nachfrage bei Unternehmen auch in diesen Angeboten und Apps sichtbar zu sein. Eigene mobile Apps entwickeln zu lassen ist der nächste Schritt über den eine wachsende Zahl von Unternehmen nachdenkt um mit ihren Zielgruppen in Kontakt zu bleiben.

Was können Unternehmen tun um an “mobile SEO” zu partizipieren?

1. Melden Sie sich bei allen wichtigen Lokation basierende Dienste wie Yelp, Foursquare und Qype an.

2. Werden Sie aktiv in Social Media Seiten wie Facebook, LinkedIn, Xing, Twitter und anderen Ihre Zielgruppe erreichende Seiten.

3. Starten Sie Ihr mobiles Marketing auf intelligente Weise. Sammeln Sie die mobil Nummern Ihrer Kunden. Bauen Sie eine Datenbank mit so vielen Daten über Ihre Kunden auf wie sie kriegen können. Das versetzt Sie in die Lage Ihre Kunden zielgerichtet und auf humane Weise anzusprechen. Kaufen Sie sich eine Two-Way SMS Marketing Software, so kontrollieren Sie am besten Ihre SMS Kommunikation.


4. Agieren Sie noch intelligenter und lassen Sie für Ihr Unternehmen eine eigene mobile App entwickeln. Um kreative Anregungen zu erhalten, sollten Sie sich in anderen Branchen umsehen und so können Sie Stück für Stück Ihre eigen App zusammenstellen.

Infographic: Mobile Marketing

mobieles-marketing-infographic

—Was denken Sie? Ist mobiles Marketing eine Alternative?

 

Weitere wichtige Quellen:

 

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!

 

Präsentation: Mit Inbound Marketing Ihren Umsatz um bis zu 13% steigern.

inBlurbs Inbound Marketing Praesentation

Hier runterladen!

15 Wege zu intelligenten Mobile Marketing für Restaurants

Mobile Marketing RestaurantEs gibt knapp 8 Milliarden Menschen auf dem Planeten und ca. 5,28 Milliarden haben ein mobiles Telefon.

Die Gartner Group sagt voraus, dass zum Jahr 2013 hin, die meisten Menschen durch Ihre mobilen Geräte, auf das Internet zugreifen werden.

70% der mobile Suchanfragen finden innerhalb von einer Stunde statt, im Vergleich dazu sin des nur 30% von Desktop PCs aus.

Mit Mobile Marketing liefern Sie Ihre Nachricht direkt an Ihren Kunden. Es ist fast so als ob Sie mit ihm persönlich sprechen und dieser Ihnen aufmerksam zuhört.

Es ist keine Frage, wen sie nicht mit Mobile Marketing aktiv werden, dann verpassen Sie eine profitable Gelegenheit Ihre Zielgruppe auf sich aufmerksam zu machen. Werden Sie aktiv bevor es ein Mitbewerber tut.

Infographic: How Online Marketing Drives Offline Success

mobiles restaurant marketing,mobiles marketing, sms marketing

 

Domino’s iPad App: Makes & Delivers Custom Pizza

Starbucks Cup Magic

Custom iPhone Application for Restaurants

Präsentation: Mobile Trends and Strategies

Infographic: Dining and Restaurant Reservation Trends

mobiles restaurant marketing, mobiles marketing, sms marketing

15 Dinge die Sie tun können um Ihr mobiles Restaurant Marketing zu beginnen:

  • 1. Zuallererst sichern Sie den Namen Ihres Unternehmens in allen notwendigen Social Media Plattformen und den Location Based Application
  • 2. Machen Sie Ihre Webseite Mobil und beginnen Sie Mobile Media für Ihr Business zu nutzen
  • 3. Beginnen Sie die Mobil Telefonnummern Ihrer Kunden zu sammeln und organisieren Sie diese in einer Datenbank um später Ihre Kunden auch personalisiert anzusprechen, sobald Sie diese per SMS über Besonderheiten, Neuigkeiten und Aktionen informieren
  • 4. Nutzen Sie QR Codes für Ihr Marketing
  • 5. Belohnen Sie “die ersten Besucher” aus diesen Aktivitäten
  • 6. Wechseln Sie die Deals öfter, damit bleiben Sie interessant
  • 7. Vermarkten Sie Group check-ins. Je mehr in einer Gruppe sind, desto besser könnte der Deal aussehen
  • 8. Kommen Sie mit Ihren Kunden ins Gespräch. Bringen Sie diese dazu eine kleine Aktivität für Sie zu tun und belohnen Sie diese dafür mit einer Überraschung
  • 9. Promoten Sie sich bei denen die in Ihrer Nähe einchecken
  • 10. Motivieren Sie Ihr Gäste zur Interaktivität
  • 11. Halten Sie sich selbst und ständig auf dem Laufenden über mobile Trends und Themen
  • 12. Designen Sie eine Smartphone App für Ihr Restaurant, z.Bsp. so eine wie die von Starbucks oder Dominos
  • 13. Machen Sie eine Mobile Marketing Kampagne
  • 14. Messen Sie Ihre Ergebnisse
  • 15. Optimieren Sie das was Sie tun und wiederholen Sie alle Schritte die funktionieren

 

—Was denken Sie über mobiles Marketing?

Further sources:

 

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!

 

Präsentation: Mit Inbound Marketing Ihren Umsatz um bis zu 13% steigern.

inBlurbs Inbound Marketing Praesentation

Hier runterladen!

22 Prozent der Kunden suchen Informationen mit Hilfe mobiler Geräte

local mobil marketingMit dem steigenden Trend der mobilen Geräte, suchen immer mehr Menschen über ihre Smartphone und Tablet PCs nach Informationen über Produkte und Dienstleistungen. Etwa 60% der Menschen weltweit nutzen ein mobiles Telefon.

Deswegen brauchen auch Sie eine mobile Strategie.

Nicht nur um mobil sichtbar zu sein, aber auch um mobile Nutzer zu Ihrer Marke zu ziehen, vielleicht sogar mit einer eigenen App. Mobile Geräte sind heutzutage zu einer persönlichen Marketingplattform geworden.

Auf einem mobilen Gerät können Sie Ihre Zielgruppe überall erreichen.

ComScore berichtet (2010) das etwa 31,4% der Nutzer eine mobile App für Ihr Gerät heruntergeladen haben, 21,8% von diesen darüber auf Social Media Angebote zugreifen.

AdMob berichtet (Julie 2010), das diese mobilen Nutzer mehr als 30 Minuten tägliche auf Ihren Apps verbringen. Laut Facebook sind Nutzer mobiler Apps zweimal mehr aktiv als PC Nutzer.

Was können Sie tun um diesen mobilen Trend für sich zu nutzen?

Zu aller erst, sollte alles was Sie unternehmen Ihre Zielgruppe im Fokus haben und für diese von Wert sein.

Zum Beispiel, wenn Sie ein Einzelhandels-Unternehmen sind oder sogar eine Einzelhandels-Kette, dann könnten Sie Ihrer Zielgruppe eine eigene App anbieten, über die Sie Ihre Zielgruppe mit Speziellen Angeboten und Informationen versorgen.

Um Ihre Zielgruppe zu motivieren, Ihre App herunterzuladen und zu nutzen, könnten Sie besondere Vergünstigungen für Ihre App Nutzer anbieten. Das sichert die regelmäßige Nutzung Ihrer App durch Ihre Zielgruppe, da diese interessante Mehrwerte anbietet.

Schauen Sie sich das Video an: Starbucks Holiday Cups Come to Life With Augmented Reality App

Sie sollten auch in Erwägung ziehen Ihre Webseite für mobile Zugriffe zu optimieren. Das macht es für Ihre Zielgruppe einfacher, auf Ihre Angebote von mobilen Geräten aus zuzugreifen.

Je einfacher Sie den Zugang zu Ihrem Angebot machen, desto besser für Ihren Umsatz.

Mobiles Marketing wächst. Je mehr Unternehmen das verstehen, desto mehr werden in diesem Sektor aktiv. Um sich einen Marktvorteil zu sichern sollten Unternehmen schnell aktiv werden.

Mobile Apps und Mobile Webseiten können heute im überschaubaren Zeiträumen und Budgets entwickelt werden. Sie müssen nicht Ihr letztes Hemd dafür verpfänden um im Mobile Business mitzumischen.

Wenn Sie nicht sicher sind welche Art von App Sie Ihrer Zielgruppe anbieten können, dann machen Sie Marktforschung und stellen Sie fest welche Probleme Sie damit für Ihre Kunden lösen könnten. Sobald Sie eine App – Möglichkeit gefunden haben die von Nutzen für Ihre Zielgruppe sein könnte, dann setzen Sie sich hin mit einem Block und einem Stift und Zeichnen Sie Ihre Idee auf. So visualisieren Sie Ihre Idee und können daran feilen bevor Sie mit Softwareentwicklern sprechen um Ihre App zu realisieren.

Als nächsten Schritt, schaue Sie sich nach qualifizierten Entwicklern um und Fachkompetenten Marketingdienstleistern, um Ihnen bei der Realisierung Ihrer mobilen Strategie zu helfen.

Sie sollten heute anfangen um diesen wachsendn Trend für sich zu nutzen, Ihre Position am Markt zu sichern bevor Sie ein Mitbewerber überholt.

Einige Aktivitäten die Sie ab sofort durführen können um Ihr mobiles Marketing zu beginnen:

  • A. Sammeln Sie die mobilen Telefonnummern Ihrer Kunden.
  • B. Entwickeln Sie eine mobile App.
  • C. Leiten Sie Ihre Kunden und Interessenten zu Ihrer mobilen Seite.
  • D. Liefern Sie RELEVANTE Inhalte und Angebote.

 

Mobile Marketing Infographic

mobiles-marketing-infographic

–Haben Sie eine mobile Strategie und was halten Sie von mobile Marketing? Ich freue mich auf Ihren Kommentar.

Weiter interessante Informationen:

 

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!

Werden Sie gefunden und gewinnen Sie Leads auf intelligente Weise

Werden Sie gefunden und gewinnen Sie Leads auf intelligente Weise

Laden Sie den gratis Bericht hier runter

 

Wie Sie einen Wettbewerbsvorteil in B2B mit mobiler Erreichbarkeit erreichen

mobiles marketing b2bMashable berichtet das LinkedIn aktuell 131 Millionen Nutzer hat, von denen rund 13% das Soziale Netzwerk von mobilen Geräten aus nutzen.

LinkedIn ist weltweit das größte professionelle Soziale Netzwerk und ist seit dem letzten Jahr um 63% gewachsen.

Eine wachsende Anzahl von Businessnutzern sucht mit Hilfe ihrer mobile Geräten online nach geschäftsrelevanten Informationen. Die mobilen Aktivitäten haben im B2B zugenommen.

Millennial Media fand bei einer Marktuntersuchung heraus, das 68% der Webseiten Besucher über Smart Phones kommen. Desweiteren fand sie heraus das der mobile Social Media Action Mix um über 39% zugenommen hat.

mobiles marketingStudien zeigen das Nutzer von Ihren mobilen Geräten aus etwa drei Stunden am Tag online sind, im Vergleich dazu sind Nutzer vom PC aus nur eine Stunde online. Untersuchungen zeigen, dass ca. 260 millionen mobile Geräte weltweit im Einsatz sind, mit steigender Tendenz.

mobiles marketing b2bEs ist eine Tatsache dass das Wachstum im B2C Sektor größer ist als im B2B. Aber bedenken Sie, auch Konsumenten sind irgendwo angestellt und arbeiten für Unternehmen in verschiedenen Postionen. Diese könnten auch zukünftige B2B Kunden werden. Aber nur dann wenn Sie ihnen die Gelegenheit geben Ihr Unternehmen kennenzulernen. Damit ist gemeint dass Sie ihnen die Möglichkeit geben sollten Ihre Inhalte von mobilen Geräten aus zu sehen.

Jetzt taucht die Frage auf, wie B2B Unternehmen diese Fakten für sich nutzen können und wie Sie planen Ihr Marketing entsprechend auszurichten um langfristig für aktuelle und zukünftige Kunden mobil erreichbar und wettbewerbsfähig zu bleiben.

Es gibt verschiedene Indikatoren auf die Sie im Bezug auf mobiles Marketing achten sollten:

  • 1. Die Investitionen in mobiles Marketing steigen.
  • 2. Smart Phones sind alltäglich geworden und dominieren die mobile Welt.
  • 3. Die Nachfrage und Nutzung von Tablet PCs ist gestiegen.
  • 4. Die Optimierung von Webseiten für den Mobilen Einsatz wird immer wichtiger.
  • 5. Lokation Based Marketing nimmt immer mehr zu um mit Kunden in Kontakt zu treten.
  • 6. Customers demand accessibility of information’s when they want and where they want.

 

Die Mobile Nutzung nimmt immer mehr zu und Marketingverantwortliche müssen ihre Zielgruppe verstehen und lernen wie diese online nach Informationen sucht. Sie sollten auf jeden Fall Inhalte erstellen die entsprechend für die mobile Nutzung optimiert sind.

Zwei Statistiken:

  • – Ein durchschnittlicher Nutzer braucht 90 Minuten um auf eine Email zu antworten. Dieser Nutzer braucht nur 90 Sekunden um auf eine Text SMS zu antworten. (Quelle: CTIA.org)
  • – Es gibt mehr mobile Telefone als Fernseher weltweit. (Quelle: Jupiter)

Infographic: Mobile Marketing B2B

mobiles marketing b2b

–Wie haben Sie sich auf mobiles Marketing vorbereitet? ich freue mich auf Ihren Kommentar.

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren RSS Feed

Tweeten Sie diesen Beitrag auf Twitter!

Werden Sie gefunden und gewinnen Sie Leads auf intelligente Weise

Werden Sie gefunden und gewinnen Sie Leads auf intelligente Weise

Laden Sie den gratis Bericht hier runter