Ihr Mitbewerber verdient gut trotz Corona, aber Sie nicht! Warum?

Ihre Branche läuft oder boomt sogar trotz Corona! Jedoch scheint der Erfolg größtenteils an Ihnen vorbei zu laufen und beim Mitbewerber anzukommen!? Sie fragen sich wie das sein kann und wie Sie das ändern können um schnell Ihre Umsätze zu verbessern?

Fachmessen und sonstige Ausstellungen sind bis auf weiteres abgesagt und somit auch gute Gelegenheiten die eigenen Produkte und Dienstleistungen einem interessierten Publikum und zukünftigen Kunden zu präsentieren.

Mitbewerber verdient gut trotz Corona,mehr Kunden gewinnen, b2b entscheider erreichen, b2b marketing maßnahmen, b2c marketing

Also warum sind einige Unternehmen trotz dieser Hindernisse weiter erfolgreich im Geschäft und andere nicht?

Zunächst einmal sollten Sie sich einen Überblick über Ihre aktuelle Kundengewinnung machen. Was tun Sie aktuelle um neue Kunden zu gewinnen?

Analysieren Sie Ihre aktuellen Maßnahmen und schauen Sie welche davon den höchsten ROI (Return on Investment) bringen.

Einige Ihrer Marketing – Kundengewinnung Maßnahmen die Sie sich näher anschauen sollten sind:

  • Online Marketing
  • Soziale Medien
  • Eigenpublikationen
  • Webinare
  • Pressemitteilungen
  • Fachinterviews bei einschlägigen Medien
  • Zeitungsannoncen und Berichte
  • Caritative Aktivitäten

Haben Sie einen aktuellen Überblick über die obigen Punkte? Wie viele Leads – Geschäftschancen generieren Sie im Monat insgesamt durch Ihre Marketing – Kundengewinnung Maßnahmen?

Brechen Sie das auf die einzelnen Maßnahmen herunter. Zum Beispiel, wie viele Leads (Geschäftschancen) generieren Sie über Ihre Webseite?

Wie viele Leads (Geschäftschancen) generieren Sie in jedem Ihrer Marketingkanäle? Wie hoch ist die durchschnittliche Umsatzgröße je Kunde, je Kanal? Wie lange dauert es bis ein Interessent zu einem zahlenden Kunden wird, je Kanal?

Kennen Sie Ihre Reichweite als Unternehmen im Markt?

Sobald ein potentieller Interessent Ihre Kernkompetenz als Schlagwort bei Google eintippt, wird er dann zuerst Ihre Firma finden, oder Ihren Mitbewerber? Machen Sie jetzt die Probe! Tippen Sie Ihre Kernkompetenz als Schlagwort bei Google ein und schauen Sie auf welcher Position Ihr Unternehmen in den Suchergebnissen zu finden ist.

Erfolgreiche Unternehmen haben alle eines gemeinsam, sie interagieren in Echtzeit professionell mit ihren zukünftigen und aktuellen Kunden auf allen ihnen technisch zur Verfügung stehenden Kanälen online und offline.

Der Kunde von heute (B2B und B2C) entscheidet, wann, zu welchem Preis und zu welchem Zeitpunkt er Ihre Produkte oder Dienstleistungen einkaufen will.

Um von diesen Kunden gefunden zu werden, sobald diese nach Produkten oder Dienstleistungen suchen, die auch Sie anzubieten haben ist es notwendig dort sichtbar zu sein wo sich diese Interessenten – zukünftigen Kunden im Rahmen ihrer Recherche aufhalten.

Die großen Suchmaschinen wie Google, Yahoo und Bing sind die primären Anlaufpunkte auch für Ihre Kunden! Dabei spielt es keine Rolle ob Ihr Unternehmen Dienstleistung,  Konsum oder Investitionsgüter verkauft.

Es ist klar dass eine Industriemaschine mit einem Wert von €500K nicht per „PayPal Buy Now Button“ verkauft wird, dennoch wird hier meistens so die Erstrecherche potenzieller Käufer online durchgeführt. In Folge dessen kontaktieren diese Interessenten das produzierende Unternehmen über ein Webformular oder über die in der Webseite hinterlegte Telefonnummer.

Die Anzahl der Erstkontakte über Social Media steigt im ebenfalls massiv an. Interessierte Kunden kontaktieren Unternehmen über Facebook, Xing, LinkedIn und Twitter. In Social Media tummeln sich zukünftige Kunden tagtäglich. Unternehmen die in diesen Kommunikationskanälen keine Präsenz zeigen, sind für diese möglichen Kunden nicht sichtbar, ergo nicht existent!

Zuallererst einmal ist es wichtig die Erkenntnis zu entwickeln, dass es für die erfolgreiche Positionierung des Unternehmens notwendig ist, in diesen Kommunikationskanälen solide und aktive Vorposten aufzubauen.

Auch Ihre zukünftigen Kunden werden heute mit einer Vielzahl von Angeboten überflutet. Dabei gibt es keinen Unterschied ob diese B2B oder B2C sind. Das macht es für den Großteil der Unternehmen sehr schwer aus der breiten Masse heraus zu stechen um von zukünftigen Kunden online gefunden zu werden.

Mitbewerber verdient gut trotz Corona,mehr Kunden gewinnen, b2b entscheider erreichen, b2b marketing maßnahmen, b2c marketing

Kluges Marketing ist jetzt mehr denn je gefragt!

Wer in herausfordernden Zeiten Kunden gewinnen will muss sich etwas einfallen lassen!

Wenn Sie weiter auf den ausgetrampelten Wegen gehen, dann werden Sie nicht Ihre Ziele erreichen!

Heute reicht es nicht mehr nur „da“ zu sein. Mehr noch, wenn Sie nur „da“ sind aber nicht dort wo sich Ihre Zielgruppe befindet, dann sind Sie auch falsch positioniert!

Für alles was Menschen unternehmen, gibt es verschiedene Wege um das Ziel zu erreichen. Ein Weg ist „try and error“, oder Versuch macht Klug. Das dauert und man muss jede Mange Lehrgeld zahlen! Oder Sie nutzen ein bewährtes System, dass schon tausendfach bewiesen hat, dass es funktioniert und in der Lage ist schnell einen positiven ROI zu erbringen!

Objektiv betrachtet ist es einfach von den richtigen Interessenten dann gefunden zu werden, sobald diese nach Produkten und Dienstleistungen suchen, die auch Ihrer Unternehmen anbietet!

Die Inbound Marketing Strategie, mit ihrer standardisierten Vorgehensweise hat sich als erfolgreicher Weg bewährt um einen massiven Wettbewerbsvorteil gegenüber Mitbewerbern aufzubauen.

Diese erprobte Marketingmethode wurde in den USA entwickelt. Die Standardisierung ist unter anderem auch der Grund dafür, warum sie für jedes Unternehmen erfolgreich anwendbar ist.

Hier ein 7minütiger Überblick

Marketing Angebot kostenfrei anfordern !

Networking oder Kontakte sammeln bei Xing!?

social netwrking auf xingXing ist ein Soziales Netzwerk für Geschäft, Job und Karriere und hat über 6 Millionen Mitglieder im deutschsprachigen Raum und ca. 13 Millionen Mitglieder weltweit.

Jedoch stellt sich mir immer öfter die Frage nach der Nachhaltigkeit von Xing?

Warum?

Beispiel: Kontakte die zum eigenen Netzwerk hinzukommen sind teilweise recht wenig kommunikativ.

Wie stellt sich das dar? Wenn Sie jemanden Geburtstagsgrüße senden und darauf kein Feedback erhalten. Oder wenn Sie Ihrem Xing Kontakt einen Weblink mit für ihn möglicherweise interessanten Informationen per Xing Nachricht zukommen lassen, auch hier gibt es selten Feedback.

Zu den Regeln des guten Benehmens gehört es auf Briefe zu antworten, auch wenn diese mittlerweile digital als E-Mail in einem virtuellen Postkasten landen!

Um nachhaltig von Social Media zu profitieren, sollte man sich als interessante und wiedererkennbare Quelle online positionieren. Das funktioniert aber nur dann wenn man kommuniziert.

Auf Nachrichten oder Anfragen aus dem eigenen Netzwerk nicht zu reagieren, ist schlichtweg unhöflich!

Manchmal habe ich auch den Eindruck dass einige bei Xing den Netzwerkgedanken missverstanden haben. Warum? Weil Sie davon ausgehen das es GANZ WICHTIG ist viele Kontakte zu horten!

Was nützen viele Kontakte, wenn es nicht die richtigen sind? Genau, GARNICHTS!

Interessant ist auch das die „CCs“ (Contact Colector), so nenne ich sie, auch diejenige sind wo im Verhältnis zur Kontakteanzahl auch die wenigsten Aktivitäten stattfinden.

Was wollen diese CCs mit Tausenden Kontakten, wenn sie noch nicht einmal in der Lage sind ein bis zweimal im Monat Neuigkeiten zu verbreiten, ein Status Update zu senden oder direkte Nachrichten über Xing zu beantworten, oder ganz einfach ihrem Netzwerk einen Nutzen – Value ad anbieten?

Das Geheimniss um von Sozialen Netzwerken wie Xing zu profitieren ist es, sich als glaubwürdige und kompetente Quelle zu etablieren, indem man seinem Netzwerk einen Mehrwert – Value ad bietet. Das schafft man jedoch nicht indem man die Basics wie das beantworten von Nachrichten unterlässt.

5 einfache Punkte um sich in Social Media als glaubwürdige und kompetente Quelle zu etablieren:

1. Sie müssen geben bevor Sie nehmen können. Veröffentlichen Sie interessante und wiedererkennbare Inhalte und teilen Sie diese mit Ihrem Netzwerk
2. Sie sollten die Kommunikation aufrecht erhalten. Antworten Sie zeitnah auf Fragen
3. Interaktion mit Ihren Kontakten. Kommentieren Sie Informationen die von Ihren Netzwerk Kontakten veröffentlicht werden
4. Zielgerichtete Kontakte einladen. Bauen Sie sich ein Netzwerk aus Kontakten auf die an dem interessiert sind was Sie zu sagen haben
5. Weniger ist mehr. Klasse statt Masse

Nur so können Sie sich abheben und langfristig von Ihrem Netzwerk profitieren.

Wie sind Ihre Erfahrungen bei Xing? Ich freue mich auf Ihren Kommentar unten im Kommentarfeld.

 

Blog Artikel vom 29.10.2012 

Was ist Social Networking? … das was bei Xing manchmal läuft ist es nicht

 

 

Gratis Präsentation: 

Mit Inbound Marketing Ihren Umsatz steigern.

inBlurbs Inbound Marketing Praesentation 300x224 93% der Unternehmen die Inbound Marketing anwenden verbessern ihre Leadgenerierung

hier Präsentation gratis runterladen…

Was ist Social Networking? … das was bei Xing manchmal läuft ist es nicht

Content Marketing nutzen,  SEO verbessern, mehr kunden gewinnen, social media marketing,Dokument Hosting DiensteWie viele im Business in Deutschland habe auch ich ein Xing Profil. Xing ist ein interessantes Werkzeug wenn es darum geht explizit Geschäftskontakte zu machen und um das eigene Businessnetzwerk zu erweitern.

Wie andere Netzwerke bietet es auch die Möglichkeiten in Foren mitzudiskutieren oder digitale und Präsenzevents durchzuführen. Das ist alles ganz toll und es gibt hier auch nichts auszusetzen.

Dennoch habe ich manchmal das Gefühl, das so manch einer oder eine bei Xing, den Netzwerkgedanken nicht richtig verstanden hat.

Netzwerke sind keine Einbahnstraße, wo viele geben und wenige immer nur nehmen ohne im Rahmen des Netzwerkgedankens auch einen Mehrwert für ihr Netzwerk anzubieten.

Ein Beispiel: Die immer aufkommenden Anfragen eine Seite bei Xing zu teilen. Das ist OK sein Netzwerk zu bitten die eigene Seite hier zu teilen. Daran gibt es nichts auszusetzen. Nur sollte es selbstverständlich sein, ohne das es vorher oder nachher angesprochen werden muss, diesen Gefallen auch zu erwidern. Genau hier funktioniert Networking dann nicht mehr so gut, wenn der eine nur nimmt und selbst nicht darauf kommt etwas zurückzugeben.

Verstehen Sie mich nicht falsch. Es geht beim Social Networking nicht darum zu schauen „was ist für mich“ drin? Wenn Sie etwas teilen wollen dann tun Sie es einfach ohne darüber nachzudenken ob Ihre freundliche Geste erwidert wird. Nur Verlierer fragen zuerst „was ist für mich drin“?

Es geht um die speziellen Anfragen und Aufrufe.

Also ich musste feststellen, das diejenige die sehr großzügig mit Aufrufen sind, im Umkehrschluss geizig damit umgehen sich zu revanchieren.

Was sollten Sie in so einen Fall unternehmen?

Nichts! Ja, genau gar nichts! Wenn Sie feststellen dass Sie solche Kontakte haben, die nicht bereit sind den Gefallen zu erwidern, dann tun Sie nichts mehr für diese. Teilen Sie ihre Nachrichten nicht mehr und reagieren Sie auch nicht auf ihre persönlichen Aufrufe (E-Mail / Xing Nachricht).

Oh, Sie denken, diese werden es merken und sich bessern. Nö! Vergessen Sie diese einfach, abhaken! Die merken nix. Dafür gibt es viele Gründe, einer davon ist das sie den Netzwerk Gedanken falsch interpretieren, ein weiterer könnte sein dass sie ihre Maßnahmen nicht messen, usw.

Nein, schicken Sie denen auch keine Nachricht wie unpassend Sie ihre Einstellung finden. Halten Sie sich bedeckt und arbeiten Sie mit denen Weiter die verstanden haben, dass man alleine nicht erfolgreich sein kann.

Welche Erfahrungen haben Sie bei Xing gemacht? Ich freue mich auf Ihren Kommentar.

 

inBlurbs Inbound Marketing Praesentation Warum Suchmaschinenoptimierung mit Hilfe von Content Marketing funktioniertErfahren Sie in unserer Präsentation, wie auch Sie Ihre Umsätze in kürzester Zeit mit Hilfe der “risikofreien Inbound Marketing Strategie” steigern können. Präsentation hier runterladen.

 

 

 

 

 

 

Vorsicht vor DocStoc oder der Grund warum Slideshare Marktführer ist

Content Marketing nutzen,  SEO verbessern, mehr kunden gewinnen, social media marketing,Dokument Hosting Dienste So wie viele im Marketing nutzen wir Slideshare, DocStoc und andere Dokument Hosting Dienste um Inhalte – Content zu veröffentlichen und zu verbreiten.

Wir haben DocStoc jetzt einige Jahre genutzt um dort Inhalte, Whitepaper, Artikel, Präsentationen, Pressemitteilungen, etc. hochzuladen und interessierten Nutzer zur Verfügung zu stellen. Diese Dokumente haben eine große Anzahl an interessierten Nutzern zu unserer Webseite und zu unserem Blog geführt.

Heute habe ich wiedermal einige Informationen in Dokumenten Hosting Diensten hochgeladen und so auch in DocStoc. Nachdem ich meine Upload durchgeführt hatte stellte ich fest das nur dreißig meiner Dokument sichtbar waren.

Ich versuchte zu ergründen was wohl mit den andren ca. siebzig Dokumenten passiert ist, die ich in den vergangenen Jahren hochgeladen habe. Denn alle parallel in anderen Dokumenten Hosting Diensten hochgeladenen, sind dort noch drin und sichtbar und liefern uns weiterhin gezielte Besucher zu unserem Blog und Webseite.

Ich war nicht in der Lage festzustellen wo die anderen Dokumente geblieben sind und entschied mich den Support zu kontaktieren um nachzufragen was den mit meinen Dokumenten passiert ist, die ich mit Zeitaufwand dort bei DocStoc hochgeladen habe?

Hier ist die E-Mail die ich an DocStoc geschickt habe:

Content Marketing nutzen,  SEO verbessern, mehr kunden gewinnen, social media marketing,Dokument Hosting Dienste

 

Einige Stunden später erhielt ich diese Nachricht von DocStoc:

Content Marketing nutzen,  SEO verbessern, mehr kunden gewinnen, social media marketing,Dokument Hosting Dienste

 

Ja, Sie lesen richtig! Im Gegensatz zu “Jane”, der Supportmitarbeiterin von DocStoc sind Sie des Lesens mächtig.

DocStoc hat einfach mein Account gelöscht!

Niemand hat sie darum gebeten, noch ging es in keiner Silber meiner Supportanfrage darum. Die Supportanfrage haben Sie auch nicht beantwortet.

Als wir damit begannen, Dokument Hosting Diensten zu nutzen um unser Content Marketing zu erweitern, war meine erste Wahl Slideshare, die vor einigen Wochen von LinkedIn übernommen wurden.

Nach einiger Suche online stellte ich fest dass es wohl mehrere dieser Dienste gibt und beschloss auch diese als Quellen zu nutzen, um unsere Inhalte, Whitepaper, Artikel, Präsentationen, Pressemitteilungen, etc. einer noch größeren Anzahl an interessierten Nutzern zur Verfügung zu stellen.

Wir nutzen ein kostenpflichtiges Slideshare Account welches einige sehr interessante Vorteile bietet, wie die Möglichkeit Leads mit Hilfe der hochgeladenen Artikel zu generieren und Analytics um festzustellen welcher Content für Nutzer interessant ist, etc. Desweiteren nutzen wir auch issuu.com und scribd.com. Auch bei diesen Diensten gab es nie Probleme.

Marketing Tipp: Vergewissern Sie sich, wenn Sie Content Marketing betreiben, das die Quellen in die Sie Ihre Zeit investieren um Ihre Inhalte hochzuladen auch zuverlässig sind und Ihre Inhalte dort lange und uneingeschränkt für interessierte sichtbar bleiben können.

Wie sind Ihre Erfahrungen mit Dokumenten Hosting Diensten wie diesen oben?

——————————————————————————————-

UPDATE 06/22/12: DocStoc hat unser Account wieder hergestellt. Danke DocStoc.

Content Marketing nutzen,  SEO verbessern, mehr kunden gewinnen, social media marketing,Dokument Hosting Dienste

 ——————————————————————————————-

inbound marketing assessment de

Wie Sie mit Content Marketing Ihre Marktposition und Ihr SEO verbessern

content marketing, inhalte erstellen, ebook, whitepaper schreibenContent Marketing hat sich als wirkungsvolle Strategie zu Kundengewinnung etabliert. Immer mehr Unternehmen in B2C und B2B nutzen Content Marketing uns stehen den wachsenden Herausforderungen gegenüber, wirkungsvolle, interessante und wiedererkennbare Inhalte zu erstellen um zukünftige Kunden auf Ihre Produkte und Dienstleistungen Aufmerksam zu machen.

Eine professionell ausgeführte Content Marketing Strategie kann für einen Besucherzuwachs von bis zu 40% auf den Webseiten des Unternehmens verantwortlich sein.

Im März 2012 hat das Unternehmen Curata eine Umfrage bei 400 Marketingverantwortlichen durchgeführt. In Folge dessen stellte Curata fest, das 95% der Marketingverantwortlichen innerhalb von sechs Monaten mindestens einen Link, Blog Artikel oder sonstige Inhalte mit Ihrer Zielgruppe geteilt haben.

Desweitern zeigen die Umfrageergebnisse das 85% dieser Marketingverantwortlichen sich darauf fokussieren Inhalte zu erstellen um sich als Marktführer darzustellen, 80% sehen zusätzlich das Marken Branding und Buzz als Ziel Ihrer Content Marketing Strategie.

Content marketing social media

Die Hauptziele der befragten Marketingverantwortlichen sind:

 

Eine der größten Schwierigkeiten bei der Erstellung von Content ist der Zeitaufwand. Etwa 70% der Befragten sagten aus, das sie nicht genug Zeit haben, die Sie in ihre Content Marketing Strategie investieren können. Desweiteren sagten die Befragten aus dass sie es als schwer ansehen interessante Inhalte zu erstellen, die ihre Zielgruppe interessieren könnten, aus Mangel an Hintergrundinformationen.

Die Hauptherausforderungen der befragten Marketingverantwortlichen sind:

  • Das erstellen von Original Content
  • • Die Zeit dafür zu haben
  • • Das finden von qualitativ guten Inhalten
  • • Mitarbeiter dafür einzuteilen
  • • Schwierigkeiten die Resultate zu messen
  • • Mangelnde Unterstützung von Vorgesetzten
  • • Das Verständnis wie es in die gesamte Marketingstrategie reinpasst

 

Der populärste Kanal um Inhalte zu Verteilen – teilen ist Social Media. Etwa 76% der Befragten sagten aus, das Social Media ihr Hauptkanal für die Verteilung von Inhalten ist.

Infographic: The Rise of Content Marketing

Content-Marketing-Infographic

Es recht leider nicht aus Inhalte in Social Media zu verteilen. Content Erstellung und Content Marketing müssen ganzheitlich und regelmäßig durchgeführt werden um langfristig messbar und profitabel zu sein.

Nur auf regelmäßiger Basis durchgeführtes Content Marketing bereitet den Weg um besser von zukünftigen Kunden gefunden zu werden und motiviert bestehende Kunden das Unternehmen öfter zu besuchen um zu sehen welche neuen Angebote oder Informationen veröffentlicht wurden.

Unternehmen die Content Marketing als strategischen Bestandteil ihres Marketings umsetzen berichten von einem Traffic – Anstieg auf den Corporate Blog um bis zu 2000% und einen Umsatzanstieg von bis zu 40%.

Wie können Sie Ihr Content Marketing beginnen?

Der einfachste Weg um mit Content Marketing zu beginnen ist es einen eigenen Corporate Blog aufzubauen. Bloggen bringt enorme Vorteile mit sich und sind einige der wichtigsten aufgezählt:

  • 1. Unternehmen die Bloggen haben bis zu 55% mehr Traffic auf ihren Webseiten
  • 2. Unternehmen die Bloggen erhalten bis zu 97% mehr Rückverweise – Backlinks zu Ihren Webseiten
  • 3. Unternehmen die Bloggen haben bis zu 434% mehr erfasste Seiten in Suchmaschinen
  • 4. Unternehmen die Bloggen generieren bis zu 25x mehr Verkaufschancen – Leads

 

inbound marketing assessment de

4 Schritte wie Closed Loop Marketing Ihren Umsatz verbessern kann

Closed Loop Marketing Das Internet Business hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. Um ihr Business online zu vermarkten haben Unternehmen nutzen Unternehmen verschieden Strategien. Closed Loop Marketing ist eine davon und ein wichtiger Punkt wenn es darum geht aus generierten Leads Umsatz zu machen

Über Closed Loop Marketing

Unternehmen können Ihren Erfolg verstärken indem Sie ihr Closed Loop Marketing effektiv anwenden. In größeren Unternehmen übernehmen das unter anderem Internet Marketing Experten. Diese sorgen dafür dass Leads generiert und in einem Leadpflege Prozess effizient bearbeitet und angesprochen werden. Aber aus welchen Schritten besteht Closed Loop Marketing?

Dieser Artikel gibt Ihnen einen Einblick was Closed Loop Marketing ist und wie Sie es mit Hilfe von Marketing Experten nutzen können.

In jeder Branche gibt es Mitbewerber und Unternehmen investieren viel Geld, um von Ihrer Zielgruppe besser wahrgenommen zu werden als der Mitbewerber. Die Leadgenerierung ist ein Bestandteil dessen. Da Leadgenerierung ein Bestandteil ist, ist der effektive Einsatz des Marketingbudgets der andere Teil, durch den Einsatz der neusten Technologien um langfristig Budget zu sparen und mehr zu erreichen.

Vier Phasen des Closed Loop Marketing

Closed Loop Marketing hilft Unternehmen unter anderem durch Berichte, ihr Marketingbudget besser einzusetzen um langfristig bessere Ergebnisse mit weniger Kapitaleinsatz zu erreichen. Ein wichtiger Vorteil des Closed Loop Marketing ist es, das es dem Vertrieb hilft den Umsatz zu auf intelligente Weise zu verbessern. So werden die generierten Leads optimal bearbeitet, es fallen dann keine Geschäftschancen durch Raster oder werden gar übersehen und vergessen.

Es gibt 4 Phasen des Closed Loop Marketing diese sind:

  • 1. Managen Sie Ihre Besucher und vollziehen Sie deren Handlungsweise nach
  • 2. Messen Sie Ihre Besucher und stellen Sie deren Anforderungen und Interessen fest
  • 3. Erstellen Sie Datenbanken Ihrer Besucher und Kunden und nutzen Sie Marketing Automation Software
  • 4. Konvertieren Sie Leads zu Kunden im Rahmen eines durchdachten Lead Pflege Prozesses mit Hilfe von powerful Customer Relationship Management (CRM) Software

 

Lassen Sie uns hier tiefer in die essentiellen Schritte hineinschauen um erfolgreiches Closed Loop Marketing zur Leadkonvertierung umzusetzen.

Schritt 1: Managen Sie Ihre Besucher

Jedes auch online agierende Unternehmen nutzt interessante Inhalte um Besucher zu ihren Angeboten zu ziehen die auf Landing Pages zur Leadgenerierung landen und sich dort registrieren, um vom Vertriebsteam angesprochen zu werden.

Es gibt zahlreiche Software Tools die zuständigen Marketingmanagern bei Aktivitäten wie der Besucher Identifikation, Anzahl, etc. helfen können.

Ein Marketingtipp in diesem Zusammenhang ist es, sogenannte Trackking URLs zu nutzen die Besucherquellen erfassen können. Das könnte ein erster Schritt zu Ihrem Closed Loop Marketing sein um eine Datenbank mit Besucherquellen anzulegen, um diese Quellen mehr auf Ihr Business auszurichten.

Schritt 2: Identifizieren der Besucherinteressen

Ein weiterer wichtiger Punkt des Closed Loop Marketing ist es die Unterschied zwischen Besucher Interessen und Lead Interessen festzustellen. Interessierte Besucher kommen durch Ihre eigenen oder andere Branchenblogs, Sociel Media, Pay per Click Kampagnen, Foren, Pressemitteilungen und auf anderen Wegen auf Ihre Produktseiten

Wenn diese bei Ihnen finden was sie suchen und dadurch einen guten Eindruck Ihrer Angebote erhalten, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch das sie mittels registrieren auf der Landing Page mehr Informationen anfordern.

Schritt 3: Erstellen von Besucher und Leads Datenbanken mit Hilfe von Marketing Software

Diese generierten Leads bieten das Potenzial für Umsatzwachstum. Jeder Lead der zu Kunden wird ist zusätzlicher Profit für das Unternehmen. Wenn Sie separate Datenbanken für Ihre Besucher und Leads mit Hilfe von Marketing Software aufbauen dann können Sie sich mehr auf Quellen konzentrieren die Ihnen mehr zahlende Kunden gebracht haben als andere.

Schritt 4: Call to Action mit Hilfe von CRM Software

Sobald Sie Ihre Laeds haben, ist es an der CRM Software und Ihrem Vertrieb, ihre Fachkompetenz einzusetzen um in Ihrem Closed Loop Marketing die zukünftigen Kunden anzugehen.

Customer Relationship Management Software erleichtert den Lead Pflege Prozess, die Analyse und die Abläufe – Synchronisation zwischen Service – Support, Vertrieb und Marketing. Dies ist ein kritischer und wichtiger Punkt der Interaktion mit dem Kunden. Es gibt zahlreiche CRM Softwaren am Markt. Um herauszufinden welche CRM Software für Sie die richtige, im Rahmen einer strategischen Ausrichtung sein könnte, sollten Sie sich von Inbound Marketing Experten beraten lassen

Infographic: Social CRM Evolution

Infographic Social CRM Evolution

Beginnen Sie noch heute damit Closed Loop Marketing für Ihr Unternehmen umzusetzen, steigen Sie so Ihre Umsatz und senken Sie Ihre Marketingkosten. Inbound Marketing Experten können Ihnen dabei helfen.

inbound marketing assessment de

E-Commerce Umsatz in Deutschland nährt sich der 7 Milliarden Grenze

social media marketing roiLaut eines aktuellen Berichts des Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) nährt sich der E-Commerce Umsatz in Deutschland der 7 Milliarden Grenze im Q1 2012 an.

Als ein Grund für diesen Anstieg sehen hier die Experten die gestiegene Internetnutzung in Deutschaland an.

eMarketer erwartet das bis 2013 mehr als 80% der Internetnutzer in Deutschland online kaufen werden. Die deutsche Wirtschaft ist aktuell in guter Verfassung, da die Wirtschaftskrise sie nicht so stark getroffen hat, wie andere europäische Länder und viele Deutsche Bürger haben mehr Geld zur Verfügung.

 

E-Commerce Umsatz in Deutschland 2012

Es wird erwartet dass ein beträchtlicher Teil der Käufe über das Internet umgesetzt werden.

Im März 2012 hat Eurostat, eine Statistikagentur der EU, demographische Daten (2011) von Online Käufern veröffentlicht. Demnach sind Internetnutzer in Deutschland 25 – 34 und 79% sind bereiter online einzukaufen. Gefolgt von Internetnutzern 35- 44 Jahre mit einer 70%igen Bereitschaft online einzukaufen.

demographische Daten 2011 von Online Käufern deutschland

Mit einer starken Onlinekäufer Basis (25-34 und 35-44 Jahre) unter den beiden Altersgruppen, die im Allgemeinen gut verdienende Zielgruppen repräsentieren, wird erwartet das die Onlineumsätze weiter steigen.

Damit Kunden von Ihnen online kaufen, müssen diese Sie und Ihr Angebot zuallererst online finden können. Um online besser von Ihrer Zielgruppe gefunden zu werden müssen Sie dort auf sich aufmerksam machen, wo sich Ihre Zielgruppe online aufhält.

Erfolgreich agierende Unternehmen nutzen alle möglichen Kommunikationskanäle um mit Ihrer Zielgruppe ins Gespräch zu kommen. Sie sind daran interessiert zu erfahren, was ihre Zielgruppe (aktuelle und zukünftige Kunden) online über Sie denkt und kommuniziert. .

Die Fähigkeit online zu kommunizieren hilft ihnen dabei besser zu verstehen was ihre Zielgruppe von ihnen erwartet. Das kann massive Wettbewerbsvorteile zur Folge haben.

Unternehmen die willens sind mit ihrer Zielgruppe in Blogs und Social Media offen und authentisch zu kommunizieren, zeigen das sie Interesse an ihrer Zielgruppe und deren Meinung haben.

Unternehmen die eine offene und authentische Kommunikation in Blogs und Social Media vermeiden zeigen damit dass ihnen die Meinung ihrer Zielgruppe unwichtig ist. Warum sollte dann noch diese Zielgruppe weiter von diesen Unternehmen kaufen?

Wenn Sie mit Ihrer Zielgruppe ins Gespräch kommen wollen, dann engagieren Sie sich dort wo auch Ihre Zielgruppe ist „ONLINE“ in Blogs und Social Media!

Dabei spielt es keine Rolle ob Sie im B2B oder B2C unterwegs sind. Ihre aktuellen und zukünftigen Kunden sind online! Holen Sie diese dort ab wo sie stehen, warten Sie nicht länger sonst wird das Ihr Mitbewerber für Sie erledigen!

Was Marketingverantwortliche in 2012 nutzen wollen?

Blogging

  • • 71% B2B planen mehr Zeit in einen Corporate Blog zu investieren
  • • 65% B2C planen mehr Zeit in einen Corporate Blog zu investieren

 

Facebook

  • • 68% B2B planen mehr Zeit in Facebook Blog zu investieren
  • • 76% B2C planen mehr Zeit in Facebook Blog zu investieren

 

Infographic: How Engaged is Your Brand?

brand-marketing-with-social-media-infographic

 

Marketingverantwortliche sind interessiert die Effektivität ihrer Social Media Marketingmaßnahmen zu messen, wie Sie Aktivitäten in Umsatz umwandeln können und die besten Social Media Taktiken zu erlernen.

Haben Sie bereits Ihr Unternehmen für eine offene und authentische Kommunikation mit Ihrer Zielgruppe in Blogs und Social Media positioniert?

inbound marketing assessment de

Kundenakquise von Gestern oder wie ich effektiv meine Marke schädige.

unerwünschte telefonwerbungHeute habe ich in der Computerwoche einen Artikel „Kunden gewinnen mit wenig Geld„ gelesen.

Der Titel klang vielversprechend und ich war gespannt was ich dort interessantes erfahren werde. Aber dann…

Hier meine Gedanken zu diesen dort veröffentlichten tollen Tipps:

Es ist bei einigen sogenannten Werbeprofis leider immer noch nicht angekommen, dass sich das Kunden – Käuferverhalten (B2C und B2B) in den letzten zehn Jahren massiv verändert hat. Nicht zuletzt durch den rasanten Aufstieg von Sociel Media.

Vor zehn Jahren haben Unternehmen noch bestimmt, wie Sie draußen am Markt wahrgenommen werden wollen. Doch mit dem informierten Kunden (B2C und B2B) von heute geht das nicht mehr.

Heute bestimmt der Kunde wie Ihr Unternehmen draußen wahrgenommen wird!

Der Kunde von heute B2C und B2B verabscheut Outbound Marketing!

inbound marketing agentur

Unternehmen die Ihr Business auf diese, nicht mehr zeitgemäße Art und Weise vermarkten wollen, werden nur eines damit erreichen, das sie Ihre Reputation in Frage stellen und im schlimmsten Fall Ihre Marke massiv schädigen, ohne es zu wissen!

Der Kunde von heute möchte nicht mehr mit Angeboten telefonisch oder per Werbebrief belästigt werde.

Das glauben Sie nicht?

FRAGE: Wann war es das letzte Mal das Sie eine Geschäftsbeziehung mit jemand eingegangen sind der Sie ungefragt telefonisch kontaktiert hat, oder wann haben Sie das letzte Mal eine Postwurfsendung geöffnet und haben das enthaltene Angebot angenommen?

Die Chancen sind gut, dass die Aktivitäten auf die Sie nicht oder nur mit Abneigung reagieren, den selbigen negativen Anklang bei denen haben, die Sie versuchen auf die gleiche Art als Kunden zu gewinnen.

Der Kunde von heute will Angebote dann finden wenn er so weit und auch der Meinung ist, dass er diese jetzt benötigt.

Dazu geht er online ruft Google auf und tippt seine Suchbegriffe ein und die Informationen die er dort findet, führen ihn zu den entsprechenden Anbietern und Angeboten.

Jedes Unternehmen sollte sich diese Fragen stellen:

„Was werden unsere zukünftigen Kunden finden, wenn Sie online nach Produkten und Dienstleistungen suchen, die auch wir anzubieten habe? Werde sie uns finden oder nur meine Mitbewerber?“

Machen Sie einen Test. Gehen Sie zu Google und Tippen Sie Ihre Branchenbezeichnung, oder einen branchenrelvanten Begriff (nicht Ihren Firmennamen) ein. Wenn Sie auf der ersten Seite bei Google unter den Top fünf Ergebnissen erscheinen, dann herzlichen Glückwunsch. Wenn nicht, dann sollten Sie schnell handeln bevor es zu spät ist!

Gehen Sie neue Wege um die Aufmerksamkeit Ihrer zukünftigen Kunden zu gewinnen! Denn wenn Sie als Unternehmen weiter die gleichen ausgetretenen Trampelpfade nutzen wie alle andern dann werden Sie auch die gleichen Ergebnisse haben.

Es gibt  immer noch Unternehmer die denken dass ihnen nix passieren kann. Diese wurden bis jetzt leider immer eines besseren belehrt, früher oder später.

Naja, vielleicht ist das der natürliche ökonomische Selektionsprozess. Nur diejenigen überleben die mit der Zeit gehen. Die nicht mit der Zeit gehen, gehen mit der Zeit, das ist sicher!

Um als Unternehmen erfolgreich zu sein, reichen harte Arbeit und Fachkompetenz nicht aus! Sie sollten nach kreativen Wegen und Möglichkeiten Ausschau halten, die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe zu erregen um mit dieser in einen konstruktiven Dialog zu treten. Content Marketing und Social Media sind da gute Möglichkeiten.

Mit Content Marketing und Social Media verbessern Sie Ihre Chancen bei einer online Recherche in Google gefunden zu werden. Sie bauen sich einen Namen als fachkompetente und vertrauenswürdige Quelle auf und werden online auch als diese erkannt und ziehen so mehr zukünftigen Kunden zu Ihren Angeboten.

Infographic: Content Marketing

Content Marketing kunden gewinnen

Mehr Besucher auf Ihrer Webseite, bedeutet auch dass Sie mehr Leads –Verkaufschancen generieren. Diese können Sie dann anrufen um mit ihnen über eine mögliche Geschäftsbeziehung zu sprechen.

Werden Sie kreativ und beginnen Sie damit sich von der grauen Masse abzuheben!

 

Weitere hilfreiche Artikel finden Sie hier:

 inbound marketing assessment de