5 Wege wie Sie von Facebook Sponsored Stories profitieren können

facebook marketing, social media lead generierung, Google+ marketing, social media marketingWir alle haben schon von Facebook Ads gehört. Gerüchte sagen dass bezahlte Werbung bei Facebook nicht funktioniert. Auch hörte man Gerüchte das der Facebook Werbeumsatz deswegen sinkt.

Ok, Gerüchte sind eine Sache Fakten eine andere!

Marin Software eine Werbemanagement Firma hat bewiesen das Facebook Ads funktionieren. Ganz besonders Facebook neues Werbewerkzeug „Sponsored Stories” das im Social Kontext sehr gut für Social Media Marketing funktioniert.

Der einfache Grund warum Unternehmen mit ihrem Facebook Marketing nicht erfolgreich sind, ist das sie nicht verstehen warum Menschen überhaupt online gehen. Menschen gehen online um in erster Linie nach Produkten und Dienstleistungen zu suchen, dann erst in zweiter Linie um diese zu kaufen.

Im Fall von Facebook Marketing gehen die Menschen zu Facebook um mit anderen zu kommunizieren, Ideen und Informationen auszutauschen und sich zu vernetzen. Sie gehen zu Facebook um Neues zu erfahren (zu suchen).

Unternehmen die Facebook Marketing nicht erfolgreich machen einige grobe Fehler wenn sie bezahlte Kampagnen bei Facebook durchführen.

Ein Fehler den Unternehmen machen ist es den Facebook Nutzer zu animieren auf ihre bezahlte Werbeanzeige zu klicken und diesen dann von der Facebook Seite weg zu leiten. Das ist eine schlechte Idee zumal die Facebook Nutzer dort bei Facebook Kommunizieren, bleiben und neue Dinge kennenlernen wollen!

Um diesen Fehler zu vermeiden, sollten Unternehmen die Facebook Marketing Kampagnen durchführen kreativ sein und diese Interessierten zu ihrer Facebook Page, als Beispiel mit einem exklusiven Angebot leiten. Das könnte mit Sicherheit die Marketingergebnisse verbessern.

Ein anderer Fehler den Unternehmen machen wenn Sie Facebook Social Media Marketing machen, sind es dass sie nicht die Gelegenheit wahrnehmen mit diesen von den Werbeanzeigen angezogenen Interessenten zu kommunizieren. In Social Media geht es um Kommunikation und nicht um das beschallen der Zielgruppe mit ungewollten Werbebotschaften.

Unternehmen sollten sich die Mühe machen mit ihrem Netzwerk zu kommunizieren und genau darauf achten was diese kommunizieren. Das kann in einem massiven Umsatzzuwachs resultieren, wenn es richtig umgesetzt wird.

Ein weiterer Fehler ist es zu denken, Präsenz alleine reicht aus und die Zielgruppe wird schon folgen. Warum sollte sie der Facebook Page folgen? Haben Sie etwas Herausragendes, Hilfreiches oder interessantes kommuniziert. Etwas was Ihre Zielgruppe interessieren könnte? Haben Sie diese Chance genutzt um Vertrauen aufzubauen und sich als professionelle Quelle positioniert?

Ein großartiger Weg wie Sie Ihr Unternehmen intelligent und schnell in Social Media wie Facebook positionieren können ist es wenn Sie damit beginnen interessante Inhalte zu erstelle und dies in Social Media zu teilen.

Sie können sehr schnell Ihre Markenreichweite verbessern, indem Sie die Reichweite Ihrer Inhalte durch “Facebook Sponsored Stories” vergrößern. Somit erreichen Sie mit Ihren Inhalten mehr Menschen und das Beste daran ist, das Sie die richtigen mit Ihrer Botschaft erreichen.

So bauen Sie auf intelligente Weise Vertrauen und Ihre Marke auf.

Der Erfolg von “Facebook Sponsored Stories” ist groß. Eine wachsende Zahl von Marketingverantwortlichen nutzen diese intelligente Möglichkeit die Reichweite ihrer Inhalte zu vergrößern.

Infographic: A Brief Insight Into Facebook Marketing

facebook marketing, social media lead generierung, Google+ marketing, social media marketing

Hier sind fünf Wege wie auch Sie “Facebook Sponsored Stories” für Ihr Unternehmen nutzen können:

1. Beginnen Sie mit einem Corporate Blog, erstellen Sie Inhalte an denen Ihre Zielgruppe interessiert ist und teilen Sie diese in Social Media Seiten wie Facebook

2. Erstellen Sie Premium Inhalte wie E-Books, Whitepaper, etc. und bieten Sie diese nach vorheriger Angabe der Kontaktdaten auf einer Landing Page zum freien Download an. So generieren Sie qualitative Leads -Verkaufschancen

3. Erstellen Sie diese Landing Pages unter Facebook Apps, so werden Ihre Leads nicht von Facebook weggeleitet

4. Beginnen sie damit “Facebook Sponsored Stories” für sich arbeiten zu lassen und verlinken Sie Ihre Anzeige mit einer Ihrer Facebook Landing Pages

5. Motivieren Sie Ihre Zielgruppe Ihnen Feedback zu Ihren Inhalten zu geben, so heizen Sie die Kommunikation an

 

inbound marketing assessment de

Wie Sie mit Content Marketing Ihre Marktposition und Ihr SEO verbessern

content marketing, inhalte erstellen, ebook, whitepaper schreibenContent Marketing hat sich als wirkungsvolle Strategie zu Kundengewinnung etabliert. Immer mehr Unternehmen in B2C und B2B nutzen Content Marketing uns stehen den wachsenden Herausforderungen gegenüber, wirkungsvolle, interessante und wiedererkennbare Inhalte zu erstellen um zukünftige Kunden auf Ihre Produkte und Dienstleistungen Aufmerksam zu machen.

Eine professionell ausgeführte Content Marketing Strategie kann für einen Besucherzuwachs von bis zu 40% auf den Webseiten des Unternehmens verantwortlich sein.

Im März 2012 hat das Unternehmen Curata eine Umfrage bei 400 Marketingverantwortlichen durchgeführt. In Folge dessen stellte Curata fest, das 95% der Marketingverantwortlichen innerhalb von sechs Monaten mindestens einen Link, Blog Artikel oder sonstige Inhalte mit Ihrer Zielgruppe geteilt haben.

Desweitern zeigen die Umfrageergebnisse das 85% dieser Marketingverantwortlichen sich darauf fokussieren Inhalte zu erstellen um sich als Marktführer darzustellen, 80% sehen zusätzlich das Marken Branding und Buzz als Ziel Ihrer Content Marketing Strategie.

Content marketing social media

Die Hauptziele der befragten Marketingverantwortlichen sind:

 

Eine der größten Schwierigkeiten bei der Erstellung von Content ist der Zeitaufwand. Etwa 70% der Befragten sagten aus, das sie nicht genug Zeit haben, die Sie in ihre Content Marketing Strategie investieren können. Desweiteren sagten die Befragten aus dass sie es als schwer ansehen interessante Inhalte zu erstellen, die ihre Zielgruppe interessieren könnten, aus Mangel an Hintergrundinformationen.

Die Hauptherausforderungen der befragten Marketingverantwortlichen sind:

  • Das erstellen von Original Content
  • • Die Zeit dafür zu haben
  • • Das finden von qualitativ guten Inhalten
  • • Mitarbeiter dafür einzuteilen
  • • Schwierigkeiten die Resultate zu messen
  • • Mangelnde Unterstützung von Vorgesetzten
  • • Das Verständnis wie es in die gesamte Marketingstrategie reinpasst

 

Der populärste Kanal um Inhalte zu Verteilen – teilen ist Social Media. Etwa 76% der Befragten sagten aus, das Social Media ihr Hauptkanal für die Verteilung von Inhalten ist.

Infographic: The Rise of Content Marketing

Content-Marketing-Infographic

Es recht leider nicht aus Inhalte in Social Media zu verteilen. Content Erstellung und Content Marketing müssen ganzheitlich und regelmäßig durchgeführt werden um langfristig messbar und profitabel zu sein.

Nur auf regelmäßiger Basis durchgeführtes Content Marketing bereitet den Weg um besser von zukünftigen Kunden gefunden zu werden und motiviert bestehende Kunden das Unternehmen öfter zu besuchen um zu sehen welche neuen Angebote oder Informationen veröffentlicht wurden.

Unternehmen die Content Marketing als strategischen Bestandteil ihres Marketings umsetzen berichten von einem Traffic – Anstieg auf den Corporate Blog um bis zu 2000% und einen Umsatzanstieg von bis zu 40%.

Wie können Sie Ihr Content Marketing beginnen?

Der einfachste Weg um mit Content Marketing zu beginnen ist es einen eigenen Corporate Blog aufzubauen. Bloggen bringt enorme Vorteile mit sich und sind einige der wichtigsten aufgezählt:

  • 1. Unternehmen die Bloggen haben bis zu 55% mehr Traffic auf ihren Webseiten
  • 2. Unternehmen die Bloggen erhalten bis zu 97% mehr Rückverweise – Backlinks zu Ihren Webseiten
  • 3. Unternehmen die Bloggen haben bis zu 434% mehr erfasste Seiten in Suchmaschinen
  • 4. Unternehmen die Bloggen generieren bis zu 25x mehr Verkaufschancen – Leads

 

inbound marketing assessment de

Wie Sie Ihren Umsatz mit Social Customer Support verbessern

social media kunden supportEine aktuelle Umfrage von Oracle fand kürzlich heraus, das eine wachsende Anzahl von Kunden ihre Supportanfragen über Social Media Seiten wie Facebook, Twitter und den Corporate Blog an Unternehmen richten.

Diese Nutzer erwarten von Unternehmen das Sie schnell ihre Anfragen beantworten. Die schnelle Reaktion auf Anfragen oder Events ist ein essentieller Bestandteil um von der Kommunikation die sich einstellt zu profitieren. Stunden zu warten um dann seine Antwort oder Kommentar zu veröffentlichen kann den möglichen Marketingvorteil kosten.

Aber Menschen kontaktieren Unternehmen nicht nur dann wenn Sie Hilfe benötigen, sondern auch um zu erfahren welche Produkte und Dienstleistungen in nächster Zeit auf den Markt kommen werden.

social media kunden support

Wenn Unternehmen dann in der Lage sind dieser Zielgruppe exklusive Neuigkeiten bezüglich neuer Produkte oder Dienstleistungen zukommen zu lassen, können Sie sich damit schrittweise die Loyalität Ihres Netzwerks sicher.

Das kann langfristig auch in der Verbesserung des Umsatzes resultieren.

Ein Drittel der befragten sagte aus, das Sie erwarten direkt einen Verantwortlichen für das Produkt oder den Support über Social Media zu erreichen.

Die Möglichen Vorteile können für Unternehmen, die sich ernsthaft in Social Media engagieren langfristig enorm sein. Als Beispiele können Unternehmen sich so sogenannte “Brand Advocates” (Markenfürsprecher) aufbauen die für sie ihre Marke nach außen weitertragen.

Einer der erfolgreichsten Wege die Konversation in Social Media zu beginnen ist es einen eigenen Corporate Blog aufzusetzen, interessante Inhalte zu veröffentlichen und diese in Social Media dort zu verbreiten wo die jeweilige Zielgruppe vertreten ist. Content Marketing ist der Name dieser erfolgreichen Strategie.

Unternehmen die Content Marketing erfolgreich betreiben wollen sollten Käuferspezifische Inhalte veröffentlichen. Damit ist gemeint das sie über Themen kommunizieren sollten die ihre Kunden interessieren und nicht über sich selbst.

Durch das erstellen und veröffentlichen von Käuferspezifischen Inhalten zeigen Unternehmen ihre Fachkompetenz und bauen Vertrauen bei ihrer Zielgruppe auf.

4 Gründe warum Unternehmen Social Media nutzen sollten:

  • • Die Markenwahrnehmung zu verbessern
  • • Um B2B unternehmen ein Menschliches Antlitz zu geben
  • • Sich als Marktführer zu positionieren
  • • Um mit Interessenten und Kunden ins Gespräch zu kommen

 

Social Media hat für B2B und B2C bewiesen das e seine kraftvolle Quelle ist um qualitativ hochwertige Verkaufschancen (Leads) zu generieren. Eine wachsende Anzahl an Marketingverantwortlichen sieht die Lead Generierung als eine der wichtigsten Herausforderungen an.

Infographic: Social Customer Service

social media kunden support

7 Schritte wie Sie von Social Media profitieren können:

  • 1. Bauen Sie für Ihr Unternehmen die Social Media Präsenz auf und vervollständigen Sie ihr Profil
  • 2. Suchen Sie nach Gruppen in denen sich Ihre Zielgruppe aufhält und werden Sie dort Mitglied. Laden Sie die Mitglieder dieser Gruppen zu Ihrem Netzwerke ein
  • 3. Achten Sie aufmerksam auf die Inhalte der dort stattfindenden Diskussionen und wenn Sie etwas interessantes beizutragen haben, dann veröffentlichen Sie dort Ihre Meinung, wenn nicht dann beobachten sie weiter bis es soweit ist
  • 4. Beginnen Sie Inhalte in einem eigenen Corporate Blog zu veröffentlichen. Schreiben Sie über Themen an denen Ihre Zielgruppe interessiert ist. Teilen Sie Ihre Blog Artikel in Social Media und bitten Sie Ihr Netzwerk um ihre Meinung zu Ihrem Artikel
  • 5. Bauen Sie Landing Pages auf und bieten Sie im Austausch für die Kontaktdaten des Besuchers exklusiven Content wie z.Bsp. ein E-Book, Whitepaper oder sonstige exklusiven Infos an. So generieren Sie qualifizierte Verkaufschancen (Leads)
  • 6. Messen Sie Ihre Aktivitäten. Stellen Sie fest aus welchem Kanal die meisten Leads kommen die im höherem Verhältnis zu den andern Kanälen zu zahlenden Kunden Werden
  • 7. Optimieren Sie Ihre Aktivitäten und wiederholen Sie diese

 

Social Media Customer Support ist ein großartiger Weg um Ihre Unternehmenseigenen Qualitäten und Ihre Einstellung zum Kunden zu zeigen. Nutzen Sie jede über Social Media und Blog kommende Anfrage als Gelegenheit um bei Ihrer Zielgruppe einen positiven WOW Effekt zu erzeugen.

inbound marketing assessment de

4 Punkte wie Sie mit Facebook garantiert keine Kunden gewinnen

facebook marketing, social media lead generierung, Google+ marketing, social media marketingFacebook ist schon seit Jahren in alle Munde. Noch mehr seit dem Börsengang. Die einen meinen das Facebook für Ihr Geschäft nicht wichtig ist, die anderen gewinnen Kunden über Facebook.

Für die einen ist Facebook nur eine Konsumentenkiste und da sie selbst im B2B angesiedelt sind, engagieren sie sich nicht in Facebook. Andere B2B Unternehmen sind aktiv in Facebook und gewinnen nachweislich Mitarbeiter, Kooperationspartner und Kunden darüber.

Sie sehen die Meinungen sind geteilt. In „Gläubige“ und „Ungläubige“. Wobei die Erkenntnis das man mit zukünftigen Kunden, ob B2C oder B2B in Social Media ins Gespräch kommen kann, nichts mit einer Meinung zu tun hat, mehr aber mit Zahlen Daten und Fakten.

Informationen über Vorgehensweisen finden sich im Internet zu Genüge um zu lernen wie man sich als Unternehmen in Social Media effektiv und ergebnisorientiert positioniert. Wer hier kein Know-how im Unternehmen selbst hat, der sollte sich nach professioneller Hilfe umsehen und damit mein ich nicht „Webdesigner“ oder sogenannte „SEO Experten“!

Infographic: facebook marketing,b2b social media marketing infographic

Hier sind vier Wege wie Sie garantiert keinen Erfolg bei Facebook und Co. haben werden:

Punkt 1. Nutzen Sie Facebook nicht als virales Marketing Tool

Präsentieren Sie Ihr Unternehmen nicht bei Facebook. So werden Sie auch keine Kunden gewinnen, garantiert.

Punkt 2. Bauen Sie keine Markenpräsenz in Facebook auf

Wenn Sie keine Markenpräsenz in Facebook haben, dann werden Sie auch keine Leads generieren und somit auch keine Kunden über Facebook. Funktioniert 100%ig. Einer der besten Wege Interessenten nicht zu Ihrer Facebook Page zu ziehen ist es, erst gar keine FB Page aufzubauen, sollten Sie dennoch schon eine FB Page haben, dann vermeiden Sie es Facebook Apps zu nutzen, sonst könnten Sie vielleicht neue Kunden gewinnen.

Punkt 3. Nutzen Sie nicht die neusten Features von Facebook um Ihre Leadgenerierung zu verbessern

Teilen Sie nicht Ihre neusten Infos auf der neuen Facebook Timeline. Das könnte andere FB Nutzer dazu animieren mit Ihnen in Kontakt zu kommen und das wollen Sie doch sicher nicht?! Sie sollten es auch vermeiden die Pins und Sterne Ihrer FB Timeline zu verwenden, das bringt Ihnen ungewünschte zusätzliche Aufmerksamkeit und vielleicht „IGIT“ mehr Kunden.

Punkt 4. Bauen Sie sich bloß keine Community auf

Wenn Sie Ihre Community bei Facebook aufbauen würden, dann würden sich nur noch mehr potenzielle Kunden für Sie interessieren. Um das Ganze noch schlimmer zu machen, wollen Sie schließlich nicht Ihren Mitbewerber wehtun indem sie ihn abhängen, das würde diesen bestimmt traurig machen und so ein “gemeiner“ Mensch sind Sie nun wirklich nicht, oder? Also Finger weg vom Aufbau einer eigenen Community!

Sie sehen, wenn Sie diese vier einfachen Punkte befolgen, dann haben Sie garantiert keinen Erfolg bei Facebook und Co.

social media lead generierung, Google+ marketing, social media marketing

9 einfache Schritte um Kunden über Google+ zu gewinnen

google girlSehr viel wird über Google+ berichtet, die neuste Entwicklung von Google um vom Social Media Kuchen auch ein Stück zu ergattern.

Einige glauben sogar das Google Plus recht bald Twitter ersetzen könnte, da es einen einfacheren Weg bietet um mit Kontakten zu kommunizieren.

Andere wiederrum glauben das Google Plus eine wertvolle Ergänzung zu Ihren bereits bestehenden Netzwerken sein wird. Marketingverantwortliche und Unternehmer sehen Google+ als einen weiteren Kommunikationskanal um zukünftige Kunden zu erreichen.

Innerhalb weniger Wochen des BETA Launch, konnte Google+ mehr als 12 Millionen Nutzer verzeichnen, mit über einer Milliarde verschiedener Inhalte die täglich durch diese Nutzer veröffentlicht wurden.

Während Google+ Dienste für den durchschnittlichen Nutzer anbietet, hat Google innerhalb von Google+ auch Dienste für Unternehmen bereitgestellt.

Täglich registrieren sich tausende Marketingverantwortliche und Unternehmer bei Google+, um ihre Reichweite zu verbessern, mit ihren aktuellen und zukünftigen Kunden in Kontakt zu treten, Beziehungen zu neuen Partnern zu entwickeln und um neue Geschäftsgelegenheiten zu finden.

Seit November 2011 haben Markenunternehmen die Gelegenheit sogenannte Google+ Pages für ihre Unternehmen bei Google+ zu registrieren.

Aktuelle Zahlen zeigen dass das Interesse von Marken und Kunden an Marken stetig steigt. Aber es ist immer noch weiter entfernt von den großen wie Twitter und Facebook.

Ein Aktueller Bericht von Simply Measured, der im Mai veröffentlicht wurde zeigt die Resultate bei TOP 100 Unternehmen, von denen 64 sogar verifizierte Google+ Pages haben.

Eine wachsende Anzahl von Konsumenten nehmen diese Unternehmen in ihre Google+ Circles auf. Etwa 5000 Personen haben 35% der TOP 100 in deren Circles aufgenommen bis Mai 2012. Das ist ein 21%iger Anstieg vom Februar 2012 aus. Etwa 22% der TOP Marken wurden von mehr als 100.000 Nutzern zu deren Circles aufgenommen. Das ist ein 13%iger Anstieg von Februar bis Mai 2012.

15 Branchen die aktuell am meisten von Google+ profitieren:

1. Automotive
2. Elektronik
3. Luxus
4. Internet Services
5. Getränke
6. Bekleidung
7. Restaurants
8. Sportartikel
9. Business Services
10. Computer Software
11. Media
12. Fast-Moving Consumer Goods
13. Financial Services
14. Diversified
15. Transport

 

Infographic: Who Is Usig Google+

social media lead generierung, Google+ marketing, social media marketing,Google+ lead generierung, neukunden von social media

Wie können Sie von Google + profitieren?

1. Wenn Sie kein Google Konto haben, dann registrieren Sie jetzt eins
2. Gehen Sie zu Google+ und vervollständigen Sie Ihr persönliches Profil mit allen notwendigen Angaben
3. Registrieren Sie eine Google+ Page und vervollständigen Sie Ihr Business. Laden Sie Ihr Logo hoch, Adresse, Telefon, Link zur Webseite und Blog, und alles was sonst noch notwendig ist um Ihr Unternehmen zu beschreiben
4. Suchen Sie in Google+ jetzt nach Geschäftspartnern und nehmen Sie dies in Ihre Circles auf
5. Setzen Sie einen Link von Ihrer Webseite zu Ihrer Google+ Page
6. Beginnen Sie in Google+ aktiv zu werden indem Sie Nachrichten Ihrer Circles kommentieren und teilen. Veröffentlichen Sie Ihre Inhalte und fragen Sie Ihre Circles nach deren Feedback
7. Hören sie zu und was Ihre Circles zu sagen haben und wo ihre Interessen liegen
8. Auf Basis der gesammelten Daten und Infos aus Ihren Circles können Sie zum Beispiel ein HowTo erstellen und es zum gratis Download auf einer Landing Page hinterlegen
9. Setzen Sie Landing Pages nur für Ihre Google+ Page auf, dann wissen Sie mit Sicherheit welche Informationen begehrt sind und woher und wie viele Leads sie generieren

 

inbound marketing assessment de

4 Schritte wie Closed Loop Marketing Ihren Umsatz verbessern kann

Closed Loop Marketing Das Internet Business hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. Um ihr Business online zu vermarkten haben Unternehmen nutzen Unternehmen verschieden Strategien. Closed Loop Marketing ist eine davon und ein wichtiger Punkt wenn es darum geht aus generierten Leads Umsatz zu machen

Über Closed Loop Marketing

Unternehmen können Ihren Erfolg verstärken indem Sie ihr Closed Loop Marketing effektiv anwenden. In größeren Unternehmen übernehmen das unter anderem Internet Marketing Experten. Diese sorgen dafür dass Leads generiert und in einem Leadpflege Prozess effizient bearbeitet und angesprochen werden. Aber aus welchen Schritten besteht Closed Loop Marketing?

Dieser Artikel gibt Ihnen einen Einblick was Closed Loop Marketing ist und wie Sie es mit Hilfe von Marketing Experten nutzen können.

In jeder Branche gibt es Mitbewerber und Unternehmen investieren viel Geld, um von Ihrer Zielgruppe besser wahrgenommen zu werden als der Mitbewerber. Die Leadgenerierung ist ein Bestandteil dessen. Da Leadgenerierung ein Bestandteil ist, ist der effektive Einsatz des Marketingbudgets der andere Teil, durch den Einsatz der neusten Technologien um langfristig Budget zu sparen und mehr zu erreichen.

Vier Phasen des Closed Loop Marketing

Closed Loop Marketing hilft Unternehmen unter anderem durch Berichte, ihr Marketingbudget besser einzusetzen um langfristig bessere Ergebnisse mit weniger Kapitaleinsatz zu erreichen. Ein wichtiger Vorteil des Closed Loop Marketing ist es, das es dem Vertrieb hilft den Umsatz zu auf intelligente Weise zu verbessern. So werden die generierten Leads optimal bearbeitet, es fallen dann keine Geschäftschancen durch Raster oder werden gar übersehen und vergessen.

Es gibt 4 Phasen des Closed Loop Marketing diese sind:

  • 1. Managen Sie Ihre Besucher und vollziehen Sie deren Handlungsweise nach
  • 2. Messen Sie Ihre Besucher und stellen Sie deren Anforderungen und Interessen fest
  • 3. Erstellen Sie Datenbanken Ihrer Besucher und Kunden und nutzen Sie Marketing Automation Software
  • 4. Konvertieren Sie Leads zu Kunden im Rahmen eines durchdachten Lead Pflege Prozesses mit Hilfe von powerful Customer Relationship Management (CRM) Software

 

Lassen Sie uns hier tiefer in die essentiellen Schritte hineinschauen um erfolgreiches Closed Loop Marketing zur Leadkonvertierung umzusetzen.

Schritt 1: Managen Sie Ihre Besucher

Jedes auch online agierende Unternehmen nutzt interessante Inhalte um Besucher zu ihren Angeboten zu ziehen die auf Landing Pages zur Leadgenerierung landen und sich dort registrieren, um vom Vertriebsteam angesprochen zu werden.

Es gibt zahlreiche Software Tools die zuständigen Marketingmanagern bei Aktivitäten wie der Besucher Identifikation, Anzahl, etc. helfen können.

Ein Marketingtipp in diesem Zusammenhang ist es, sogenannte Trackking URLs zu nutzen die Besucherquellen erfassen können. Das könnte ein erster Schritt zu Ihrem Closed Loop Marketing sein um eine Datenbank mit Besucherquellen anzulegen, um diese Quellen mehr auf Ihr Business auszurichten.

Schritt 2: Identifizieren der Besucherinteressen

Ein weiterer wichtiger Punkt des Closed Loop Marketing ist es die Unterschied zwischen Besucher Interessen und Lead Interessen festzustellen. Interessierte Besucher kommen durch Ihre eigenen oder andere Branchenblogs, Sociel Media, Pay per Click Kampagnen, Foren, Pressemitteilungen und auf anderen Wegen auf Ihre Produktseiten

Wenn diese bei Ihnen finden was sie suchen und dadurch einen guten Eindruck Ihrer Angebote erhalten, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch das sie mittels registrieren auf der Landing Page mehr Informationen anfordern.

Schritt 3: Erstellen von Besucher und Leads Datenbanken mit Hilfe von Marketing Software

Diese generierten Leads bieten das Potenzial für Umsatzwachstum. Jeder Lead der zu Kunden wird ist zusätzlicher Profit für das Unternehmen. Wenn Sie separate Datenbanken für Ihre Besucher und Leads mit Hilfe von Marketing Software aufbauen dann können Sie sich mehr auf Quellen konzentrieren die Ihnen mehr zahlende Kunden gebracht haben als andere.

Schritt 4: Call to Action mit Hilfe von CRM Software

Sobald Sie Ihre Laeds haben, ist es an der CRM Software und Ihrem Vertrieb, ihre Fachkompetenz einzusetzen um in Ihrem Closed Loop Marketing die zukünftigen Kunden anzugehen.

Customer Relationship Management Software erleichtert den Lead Pflege Prozess, die Analyse und die Abläufe – Synchronisation zwischen Service – Support, Vertrieb und Marketing. Dies ist ein kritischer und wichtiger Punkt der Interaktion mit dem Kunden. Es gibt zahlreiche CRM Softwaren am Markt. Um herauszufinden welche CRM Software für Sie die richtige, im Rahmen einer strategischen Ausrichtung sein könnte, sollten Sie sich von Inbound Marketing Experten beraten lassen

Infographic: Social CRM Evolution

Infographic Social CRM Evolution

Beginnen Sie noch heute damit Closed Loop Marketing für Ihr Unternehmen umzusetzen, steigen Sie so Ihre Umsatz und senken Sie Ihre Marketingkosten. Inbound Marketing Experten können Ihnen dabei helfen.

inbound marketing assessment de

Wer bringt mehr Leads für Ihr Unternehmen, Google+ oder Pinterest?

mehr kunden, google plus, pinterestSocial Media hat in den vergangenen Jahren das Marketingverhalten von Unternehmen massiv beeinflusst. Nahezu alle Branchen nutzen Social Media um Ihre Unternehmens und Markenreichweite zu vergrößern. Parallel wächst auch der Konkurrenzduck für Unternehmen um auf den Radarschirm der Kunden zu bleiben.

Neue Social Media Angebote wie Google Plus und Pinterest haben sich stark in den Fokus von Marketingverantwortlichen geschoben. Die einen sagen das Google+ für Ihr Business wichtig ist die anderen favorisieren Pinterest um zukünftige Kunden zu erreichen und um ihre Markenreichweite zu verbessern.

Die richtigen Social Media Kanäle für Ihr Business

Die Möglichkeiten die sich durch Social Media Marketing bieten, sind weitreichend und wichtig für Unternehmen. Social Media, intelligent und ernsthaft genutzt, hilft nachweislich Unternehmen Marketingkosten zu senken, Kunden effektiv zu erreichen und den Umsatz zu steigern.

Die richtigen Social Media Kanäle zu wählen und einen für zukünftige Kunden interessanten und informativen Außenposten aufzubauen, sind einige der Herausforderungen denen Unternehmen gegenüberstehen, sobald sie in Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn, Google Plus, Pinterest und anderen Social Media Kanälen aktiv werden, um ihr Social Media Marketing umzusetzen.

Durch die schnelle Entwicklung von Google +, das mit für Unternehmen interessanten Features ausgestattet ist, ist auch ein weiteres Schwergeweicht für Social Media Marketing aufgetaucht. Unternehmen versuchen jetzt verstärkt ihre Position in Google Plus zu sichern. Besonders für die Umsetzung der Inbound Marketing Strategie, ist Google Plus durch seinen SEO Wert interessant und die Lead Generierung Möglichkeiten interessant.

Aktuelle Zahlen bestärken auch die Nutzung eines weiteren Newcomern für Social Media Lead Generierung, Pinterest! Eine wachsende Anzahl von Marketingverantwortlichen positioniert sich bereits in Pinterest, um auch diesen Kanal als Außenposten für ihr Unternehmen zu sichern.

Business Leads mit Hilfe von Google Plus und Pinterest generieren

Google + hat innerhalb kürzester Zeit Millionen Nutzer gewonnen. Das ist ihnen auch unter anderem dadurch gelungen, dass Nutzer nur durch eine Einladung Zugang zu Google+ erhielten. Innerhalb der ersten drei Wochen wuchs Google+ so auf eine Nutzeranzahl von über 20 Millionen an.

Unter anderem war ein Grund für den Ansturm auf Google+, dass Google+ auch den verlinkten Content direkt erfasst, was zu einer besseren Auffindbarkeit in den Google Suchergebnissen führen kann.

Hier weitere Fakten zu Google+: Etwa 63% der Nutzer sind männlich und Webseiten die Ihren Content bei Google+ einstellen, erhalten bis zum 3,5 fachen mehr an Webseitenbesuchern, als diejenigen die Google+ nicht nutzen.

Google+ wird sehr stark von Softwareentwicklern und Studenten genutzt, was zu dem Schluss führt das der Einfluss von Google+ gerade auf diese Zielgrupe hoch ist.

Ein weiter Aspekt der hier wichtig ist, ist das 40% der in Google+ aktiven Marketingverantwortlichen aussagen das Google Plus wichtig für Ihr Marketing ist. Bei einer erwarteten Nutzerzahl von 400 Millionen Nutzern bis zum Jahresende 2012, ist das ein unumstrittener Grund sich mit Google+ näher Auseinanderzusetzen.

Pinterest hat in den vergangenen Monaten ähnliche Schlagzeilen gemacht, da es Ihnen gelungen ist 10,5 Millionen Nutzer in kürzester Zeit bis zum Februar 2012 zu gewinnen. Das führte dazu, dass auch Pinterest in den Focus der Marketingverantwortlichen gerückt ist.

Nicht nur die Anzahl der Nutzer der das schnelle Wachstum von Pinterest sind von Interesse für das Marketing sondern auch die starke Interkation, wie zum Beispiel: 80% der Pins auf Pinterest sind Repins. Das bedeutet, dass wenn Sie in der Lage sind das Interesse dieser kleinen Gruppe zu wecken, Ihre Nachricht sich viral auf Pinterest ausbreiten könnte und Sie so eine enorme Markenreichweite erreichen könnten.

Pinterest hat den gleichen Effekt wie Twitter und Facebook und schafft es seine Nutzer immer wieder zu sich zu ziehen, das beweist auch der 145%ige Anstieg in de Nutzung seit Januar 2012.

Der Großteil der Pinterest Nutzer sind Frauen, mit einem Anteil von 80%. Wenn Ihr Unternehmen speziell Frauen Anspricht dann könnte Pinterest ein Kommunikationskanal Ihrer Wahl werden um Ihre Zielgruppe u erreichen.

Sie sollten auch wissen, dass die Leadgenerierung auf Pinterest erfolgreicher ist. Die Konversionsrate auf Pinterest ist 15% verglichen mit der auf Google Plus mit 9%.

Infographic: Pinterest

lead generierung pinterest, kunden über pinterest

Infographic: Google Plus

lead generirung Google Plus, mehr kunden über Google Plus

Um in Social Media Marketing erfolgreich zu sein, müssen Sie wissen wer Ihre Zielgruppe ist.

Sie sollten eine klare und realistische Vorstellung Ihrer Ziele haben und über ein entsprechendes Marketingbudget verfügen, was es Ihnen ermöglicht diese Ziele zu erreichen.

Nur so schaffen Sie es mit Hilfe von Social Media Ihren Umsatz nachhaltig zu steigern.

 

inbound marketing assessment de

Wie B2B Marketing auch kleine Unternehmen erreichen kann

local mobiel marketingIm März 2012 stellten die Marketing Agentur Cargo und das Inc. Magazine fest, das 52% der klein und Mittelständler aussagten das große Unternehmen sie nicht effektiv mit ihrer Marketingbotschaft ansprechen.

Mehr noch, 43% – 45% der befragten Klein und Mittelständler stellten fest, das große Unternehmen sich keine besondere Mühe geben ihre individuellen Bedürfnisse zu verstehen.

 

 

Die meisten der befragten Unternehmer führen Ihre Geschäftsnotwendigen Aktivitäten selber durch. Darunter fallen auch Finanzen, Marketing, Vertrieb und Service. Ihre Zeit ist vollkommen ausgebucht mit Arbeit und meisten sitzen sie auch nicht den ganzen Tag am Schreibtisch hinter einem Computer. Sie gehen ihrem Job nach und sind beschäftigt mit Mitarbeitern und Kunden.

Da sie den ganzen Tag im Einsatz sind, stellen sie eine ideale Zielgruppe dar, die mit Hilfe mobiler Endgeräte wie Smartphone und iPad erreicht werden kann.

Wenn B2B Marketing diese Zielgruppe erreichen will, dann sollten sie auch dort sein wo diese Klein und Mittelständler sich digital aufhalten und diesen auch einfache Möglichkeiten geben einen Kontakt herzustellen.

Eine wachsende Zahl an Klein und Mittelständler wertet ihre mobilen Endgeräte als geschäftlich höchst relevant und sagen aus, das dies der Weg ist wie man sie hauptsächlich erreichen kann.

 

Infographic: Local Mobile Saearch

lokale mobile suche

 

Was müssen B2B Marketingverantwortliche beachten wenn sie mit Klein und Mittelständler in Kontakt kommen wollen?

  • 1. Machen Sie Ihre Seite Mobil-freundlich. Klein und Mittelständler lieben Ihre mobilen Geräte wie Smart Phones und iPads und es macht Sinn, die für sie bereitgestellten Informationen so anzubieten, das Klein und Mittelständler diese auch konsumieren können
  • 2. Verfeinern Sie Ihr E-Mail Marketing, so das Ihre Nachrichten leicht von unterwegs gelesen werden können. Die meisten E-Mails werden von mobilen Endgeräten aus gelesen
  • 3. Werden Sie aktiv in Social Media. Alle bekannten Social Media Seiten wie Twitter, Facebook, LinkedIn, Xing, etc. haben eigen Mobile Apps im Angebot. Sie können Klein und Mittelständler so auch Unterwegs mit Ihrer Marke und Ihren Angeboten erreichen
  • 4. Beginnen Sie damit interessante und teilenswerte Inhalte für Ihre Zielgruppe “Klein und Mittelständler“ zu erstellen und im Internet und Social Media zu veröffentlichen. Das verbessert die Wahrnehmung Ihrer Marke und vergrößert ihre Reichweite, desweiteren bauen Sie damit Vertrauen am Markt auf
  • 5. Kommunizieren Sie freundlich und professionell. Antworten Sie auf jeden Kommentar und auf jede Anfrage. Dabei spielt es keine Rolle ob die Anfrage öffentlich über Social Media oder per Support Ticket reinkommt.

 

inbound marketing assessment de

Was ist die beste SEO Taktik? Das erstellen von Inhalten!

Content marketing social mediaMarketingSherpa hat herausgefunden das, das erstellen von Inhalten die effektivste Taktik ist um die Auffindbarkeit in Suchmaschinen (SEO) zu verbessern.

Unter anderem sind Nutzergenerierte Inhalte für eine Suchmaschinen Auffindbarkeit mit bis zu 10% und um bis zu 125% für generierte Leads verantwortlich.

Unternehmen die Inhalte erstellen, einen Corporate Blog unterhalten und regelmäßig Inhalte darin veröffentlichen haben bis zu 55% mehr interessierte Besucher auf ihren Webseiten.

Laut Umfragen geben 57% der befragten Unternehmen an, direkt Kunden über ihren Blog gewonnen zu haben.

 

Corporate Blogging

Bloggen bringt bis zu 55% mehr Besucher und bis zu 97% mehr Inbound Links (Verweise von anderen Webseiten) auf die eigene Webseite. Unternehmen die einen Corporate Blog betreiben erhalten bis zu 434% mehr erfasste Seiten in Suchmaschinen und generieren um das bis zu 25fache an Leads (Verkaufschancen) über ihre Webseiten.

 

Video Inhalte

Unternehmen die Video Inhalte erstellen, verzeichnen bis zu 300% mehr interessierte Besucher zu Ihren Webseiten und eine bis zu 100% längere Verweildauer auf den Webseiten. Die durchschnittliche Verweildauer auf Webseiten mit Video liegt bei ca. drei Minuten pro Besucher. Das erstellen und veröffentliche von Video Inhalten verbessert den Suchmaschinen Traffic um bis zu 157%, hebt die Anzahl der Page Views (Seitenaufrufe) um bis zu 63% und die Anzahl der Besucher um bis zu 100% an.

 

Nutzer generierte Inhalte

Content Marketing wie die Möglichkeiten der Produktbewertungen und Rezensionen sind gute Möglichkeiten um die Wahrnehmung von Produkten zu Verbessern.

Die Besucher von eCommerce Seiten sollten deswegen die Gelegenheit haben, Bilder und Videos in ihre Produktbewertungen mit einzufügen. Anbieter wie Amazon und eBay machen es vor. Diese Inhalte machen eCommerce Seiten zu einem Shoppingerlebnis und sorgen somit für weiter interessierte Besucher und zukünftige Neukunden.

Der Nutzen von Nutzer generierten Inhalten wird durch eine zeitnahe Moderation der Bewertungen und Rezensionen noch verbessert.

Auch das Teilen “sharen” von Nutzer generierten Inhalten – Bewertungen auf Social Media Seiten wie Twitter, Google + Facebook und anderen ist ein großartiger Weg um die Reichweite der Produkte zu erhöhen.

 

Infographic: The Rise Of Conten Marketing

Content-Marketing-Infographic

Alle obigen Aktivitäten werden von Suchmaschinen registriert und können zu einem massiven Anstieg von Webseitenbesuchern “Traffic“ führen.

Das erstellen von interessanten und teilenswerten Inhalte braucht Zeit, Budget und Fachkompetenz. Wenn Sie Inspiration brauchen welche Inhalte für Ihre Zielgruppe interessant sein könnten, dann Fragen Sie einfach Ihre bestehenden Kunden, sie werden Ihnen sagen was von Interesse für sie ist.

inbound marketing assessment de

Social Media Kommunikation mal anders – Filofax :(

mein din a5 filofaxBei der täglicher Durchsicht meiner zahlreichen Netzwerke bin ich auf eine interessante Kommunikation der Firma Filofax bei Facebook gestoßen.

Wir alle kennen diese in Leder eingebundenen Organizer, unter anderem auch bekannt geworden durch den gleichnamigen Film „Filofax Ich bin du und du bis nichts“ von Arthur Hiller mit James Belushi und Charles Grodin in den Hauptrollen.

Ich bin seit Jahrzehnten trotz Smartphone ein begeisterter Nutzer von Filofax Organizern. Das Filofax hat einige Vorteile die kein Smartphone bietet: Es braucht keinen Strom, wenn es aus großer Höhe auf den Boden Fällt dann fliegt es nicht auseinander und ist unbrauchbar und es ist Wasserfest. Wenn es nass wird lässt man es trocknen und kann es weiter benutzen, na versuchen Sie das mal mit Ihrem Smartphone.

Trotz dieser sympathischen Vorteile hat das Filofax bei vielen nicht mehr den Stellenwert den es verdient. Immer mehr Menschen schwenken auf Smartphones um.

Dann finde ich es umso erstaunlicher eine Kommunikation auf der Filofax Facebook Page vorzufinden, die diesem sympathischen und überaus immer noch modernen und nützlichen Business Tool und der Weltmarke Filofax in keinster Weise gerecht wird.

filofax auf facebook

Hier hatte das Facebook Page Management von Filofax die Möglichkeit freundlich und pro aktiv auf das Anliegen der Kundin einzugehen und das Gespräch per E-Mail oder direktem Telefonat offline zu suchen um der Kundin zu helfen.

Stattdessen wird erwartet dass die Kundin, die Ihr Feedback hier offen äußert noch zu Kreuze kriecht.

Im Qualitäts-Managment heißt es: „Jede Beschwerde ist ein Geschenk“.

In der Social Media Kommunikation heißt es: „Jede Beschwerde ist eine Einladung seinen Standpunkt offen und authentisch zu kommunizieren“.

Heißt das jetzt auf Social Media bezogen, Standpunkt Filofax: „Ist mir egal, was EINE unzufriedene Kundin sagt, und wenn die was will dann soll die UNS kontaktieren, ist ja auch bloß eine!“ Das hat Sie ja, per Facebook ;). Die Platform die FF für eine offene Kommunikation mit seiner Zielgruppe zur Verfügung stellt.

Ja, eine Kundin die ein direktes offenes Feedback gibt. Wie viele unzufriedene Kunden geben denn offenes Feedback? Das dürften jetzt auf der FB Page von Filofax weniger werden, die kaufen dann einfach unter Umständen die Produkte nicht mehr.

So sollte Social Media Kommunikation nicht laufen. Schließlich will Filofax seine Produkte verkaufen und der aufgeklärte Konsument von heute mag es nicht ignoriert zu werden.

Meiner Meinung nach wurde hier eine gute Chance vertan symphytisch und freundlich im Sinne der Kundin und der Weltmarke Filofax zu Kommunizieren. Schade.

Wie ist Ihre Meinung dazu?

 

inbound marketing assessment de

E-Commerce Umsatz in Deutschland nährt sich der 7 Milliarden Grenze

social media marketing roiLaut eines aktuellen Berichts des Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) nährt sich der E-Commerce Umsatz in Deutschland der 7 Milliarden Grenze im Q1 2012 an.

Als ein Grund für diesen Anstieg sehen hier die Experten die gestiegene Internetnutzung in Deutschaland an.

eMarketer erwartet das bis 2013 mehr als 80% der Internetnutzer in Deutschland online kaufen werden. Die deutsche Wirtschaft ist aktuell in guter Verfassung, da die Wirtschaftskrise sie nicht so stark getroffen hat, wie andere europäische Länder und viele Deutsche Bürger haben mehr Geld zur Verfügung.

 

E-Commerce Umsatz in Deutschland 2012

Es wird erwartet dass ein beträchtlicher Teil der Käufe über das Internet umgesetzt werden.

Im März 2012 hat Eurostat, eine Statistikagentur der EU, demographische Daten (2011) von Online Käufern veröffentlicht. Demnach sind Internetnutzer in Deutschland 25 – 34 und 79% sind bereiter online einzukaufen. Gefolgt von Internetnutzern 35- 44 Jahre mit einer 70%igen Bereitschaft online einzukaufen.

demographische Daten 2011 von Online Käufern deutschland

Mit einer starken Onlinekäufer Basis (25-34 und 35-44 Jahre) unter den beiden Altersgruppen, die im Allgemeinen gut verdienende Zielgruppen repräsentieren, wird erwartet das die Onlineumsätze weiter steigen.

Damit Kunden von Ihnen online kaufen, müssen diese Sie und Ihr Angebot zuallererst online finden können. Um online besser von Ihrer Zielgruppe gefunden zu werden müssen Sie dort auf sich aufmerksam machen, wo sich Ihre Zielgruppe online aufhält.

Erfolgreich agierende Unternehmen nutzen alle möglichen Kommunikationskanäle um mit Ihrer Zielgruppe ins Gespräch zu kommen. Sie sind daran interessiert zu erfahren, was ihre Zielgruppe (aktuelle und zukünftige Kunden) online über Sie denkt und kommuniziert. .

Die Fähigkeit online zu kommunizieren hilft ihnen dabei besser zu verstehen was ihre Zielgruppe von ihnen erwartet. Das kann massive Wettbewerbsvorteile zur Folge haben.

Unternehmen die willens sind mit ihrer Zielgruppe in Blogs und Social Media offen und authentisch zu kommunizieren, zeigen das sie Interesse an ihrer Zielgruppe und deren Meinung haben.

Unternehmen die eine offene und authentische Kommunikation in Blogs und Social Media vermeiden zeigen damit dass ihnen die Meinung ihrer Zielgruppe unwichtig ist. Warum sollte dann noch diese Zielgruppe weiter von diesen Unternehmen kaufen?

Wenn Sie mit Ihrer Zielgruppe ins Gespräch kommen wollen, dann engagieren Sie sich dort wo auch Ihre Zielgruppe ist „ONLINE“ in Blogs und Social Media!

Dabei spielt es keine Rolle ob Sie im B2B oder B2C unterwegs sind. Ihre aktuellen und zukünftigen Kunden sind online! Holen Sie diese dort ab wo sie stehen, warten Sie nicht länger sonst wird das Ihr Mitbewerber für Sie erledigen!

Was Marketingverantwortliche in 2012 nutzen wollen?

Blogging

  • • 71% B2B planen mehr Zeit in einen Corporate Blog zu investieren
  • • 65% B2C planen mehr Zeit in einen Corporate Blog zu investieren

 

Facebook

  • • 68% B2B planen mehr Zeit in Facebook Blog zu investieren
  • • 76% B2C planen mehr Zeit in Facebook Blog zu investieren

 

Infographic: How Engaged is Your Brand?

brand-marketing-with-social-media-infographic

 

Marketingverantwortliche sind interessiert die Effektivität ihrer Social Media Marketingmaßnahmen zu messen, wie Sie Aktivitäten in Umsatz umwandeln können und die besten Social Media Taktiken zu erlernen.

Haben Sie bereits Ihr Unternehmen für eine offene und authentische Kommunikation mit Ihrer Zielgruppe in Blogs und Social Media positioniert?

inbound marketing assessment de

3 Gründe warum Sie Social Media Marketing für Ihr Restaurant auslagern sollten

Social Media Marketing für Restaurant Alle erfolgreichen Unternehmen haben eines gemeinsam. Sie haben ein großartiges Marketing und gehen auf die Wünsche Ihrer Kunden ein, Restaurants sind da keine Ausnahme.

Damit Restaurants neue Gäste bekommen, müssen diese zuerst einmal wissen das es Existiert und was es anzubieten hat. Ein Restaurant muss gefunden werden!

 

Wenn Sie ein Restaurant betreiben, oder Sie haben gerade ein neues eröffnet, dann könnte es Sinn machen Daily Deal Seiten wie Groupon, in den ersten sechs Monate zu nutzen um Ihren Bekanntheitsgrad zu erhöhen. So erfahren viele Menschen Gleichzeitig von Ihrem Angebot.

Sobald jedoch diese sechs Monate vorbei sind, sollten Sie eine ganzheitliche Marketingstrategie vorbereitet haben, um weiterhin neue Gäste zu gewinnen. Desweiteren sollten Sie daran arbeiten, Ihre bestehenden Gäste in regelmäßigen Abständen in Ihr Restaurant zu locken.

Aber was ist wenn Sie nicht die Fachkompetenz und die Zeit haben um das alles wirkungsvoll umzusetzen? Welche Strategie sollten Sie nutzen, welche bringt die besten Ergebnisse für Ihre Marketinggelder?

Inbound Marketing hat sich innerhalb der letzten zehn Jahre als erfolgreiche Marketingstrategie etabliert.

Tausende bekannte Marken nutzen die Inbound Marketing Strategie erfolgreich für Ihr Business. Darunter sind auch hunderte von Restaurants, Hotels und Coffee Bars. Dieser Artikel wird Ihnen eine Einblick verschaffen wie auch Sie für Ihr Restaurant Inbound Marketing nutzen können und worauf Sie achten sollten und welche Vorteile es für Sie bringt, sobald Sie diese Dienstleistung an eine qualifizierte Agentur auslagern.

Inbound Marketing hat sich als erfolgreicher und Budgetschonender Marketingtrend online etabliert. Durch Inbound Marketing generierte Leads haben einen bis zu 62% geringeren Cost per Lead und eine bis zu 55% höhere Konversion Rate.

Nachgewiesenermaßen übertrift Inbound Marketing Möglichkeiten wie TV, Radio, Print Media, Postwurfsendungen, Messen, Pay per Click, Plakate und Cold Calling.

Die meisten bekannten Marken und Tausende kleinerer Unternehmen jeder Größe sind zu Inbound Marketing übergegangen.

Um Inbound Marketing erfolgreich umzusetzen sind Fachwissen, Hingabe und Engagement notwendig. Unternehmen können enorm davon profitieren wenn Sie Profis, eine qualifizierte Inbound Marketing Agentur engagieren. Es macht Sinn das Marketing an externe zu geben, denn nur so können Sie sich auf Ihr Unternehmen konzentrieren und überlassen den Experten das Marketing.

Infographic: Dining and Restaurant Reservation Trends

mobiles restaurant marketing,mobiles marketing, sms marketing

Vorteile von Marketing Outsourcing für Restaurants

Ein Restaurant zu eröffnen ist vorteilhaft wegen der vielen Möglichkeiten die man hat damit Geld zu verdienen. Hunderte von Erfolgsgeschichten haben bewiesen dass mit Restaurants viel Geld verdient werden kann.

Systemgastronomie Ketten wie Burger King und KFC haben es bewiesen. Auch Persönlichkeiten aus dem Showbusiness haben Restaurants als profitable Einnahmequelle entdeckt um zusätzliches Geld zu verdienen.

Mit dem zunehmenden Wettbewerb haben auch lokale Restaurants damit begonnen online Marketing zu machen, Reservierungen und Bestellungen online entgegenzunehmen.

Mit der stärker werdenden Wettbewerbssituation ist es für Restaurantbetreiber zu einem muss geworden sich mit den neusten Marketingmöglichkeiten auseinanderzusetzen um sich von der Masse der Angebote abzuheben.

1. Durch Inbound Marketing online gefunden werden

Das wichtigste Werbemittel eines Restaurants sind zufriedene Gäste und die daraus resultierende Mundpropaganda. Das hilft dabei neue Gäste zu gewinnen. Darum ist es für den Restaurantbetreiber wichtig sich auf seine Kernkompetenzen zu konzentrieren und das Marketing an Experten außerhalb des Unternehmens zu übergeben um neue Gäste zu dem Restaurant zu leiten.

Die Hauptherausforderung des Inbound Marketing besteht darin das Restaurant auffindbar zu machen wenn potenzielle Gäste danach online oder offline suchen. Durch das beauftragen von Marketingexperten in diesem Bereich, die die neusten Strategien Taktiken und Tools nutzen, brauchen Sich Restaurantbetreiber nicht mehr um die sich ständig ändernden Marketinggegebenheiten, Trends und Strategien zu kümmern.

2. Marketing Experten helfen beim Social Media Marketing und Content Marketing

Social Media und Content Marketing in Form von Blogging erfreuen sich steigender Beliebtheit, da zukünftige Kunden immer stärker nach glaubwürdigen Quellen und Anbietern suchen um dort ihr Geld auszugeben. Content Marketing wird verstärkt genutzt um zukünftige Kunden auf sich aufmerksam zu machen. Als Beispiel: Unternehmen die bloggen haben bis zu 55% mehr Besucher auf Ihren Webseiten und Angeboten. Deshalb ist Content Marketing für Restaurants ein wichtiger Faktor.

Ein weiterer Faktor der für die Markenbildung eines Restaurants wichtig ist, ist es sich in Social Media zu positionieren und dort aktiv zu werden.

Es ist notwendig die jeweiligen Social Media Profile regelmäßig zu aktualisieren, interessante Inhalte einzustellen und mit der Zielgruppe zu kommunizieren. So erfassen auch Suchmaschinen schnell diese Inhalte und geben diese unter Umständen in ihren Suchergebnissen aus, was wiederrum weitere Besucher zur Webseite des Restaurants führt.

Ihre Zielgruppe in Sociel Media wird die Gelegenheit der Kommunikation mit Ihnen gerne annehmen wenn Sie ihnen die Chance dazu lassen.

Um das obige richtig zu machen ist es notwendig dass es von qualifizierten Profis umgesetzt wird.

3. Weniger Marketing Budget und eine risikofreie Marketingstrategie

Langfristig betrachtet ist Inbound Marketing der kosteneffektivste Weg um mehr Gäste zu gewinnen. Es ist einfach Ihr Marketing auszulagern, wenn Sie einer qualifizierte Inbound Marketing Agentur beauftragen, die Ihr Restaurant online und Offline noch bekannter macht.

Durch den Einsatz von verschiedene Methoden und kreativen Marketing, hilft Ihnen eine qualifizierte Inbound Marketing Agentur sich von Ihren Mitbewerbern abzuheben, besser wahrgenommen und einfacher von Ihren zukünftigen Gästen gefunden zu werden.

Zusammenfassung womit Sie rechnen können sobald Sie eine Professionelle Marketing Strategie ausführen?

  • A. Sie sparen bis zu 62% ihres Marketing Budgets
  • B. Heben sich von Ihren Mitbewerbern ab
  • C. Sie generieren einen massiven Umfang an Leads
  • D. Sie erreichen eine bis zu 55% höhere Lead Konversion Rate
  • E. Sie gewinnen mehr Kunden und steigern Ihre Umsätze

 

Das sind einige Beispiele wie Sie davon profitieren können sobald Sie Ihr Restaurantmarketing an eine qualifizierte Inbound Marketing Agentur auslagern. Lassen Sie Ihre Mitbewerber weit hinter sich und beginnen sie noch heute Ihr Inbound Marketing!

 

Weitere interessante Artikel:

 inbound marketing assessment de

Kundenakquise von Gestern oder wie ich effektiv meine Marke schädige.

unerwünschte telefonwerbungHeute habe ich in der Computerwoche einen Artikel „Kunden gewinnen mit wenig Geld„ gelesen.

Der Titel klang vielversprechend und ich war gespannt was ich dort interessantes erfahren werde. Aber dann…

Hier meine Gedanken zu diesen dort veröffentlichten tollen Tipps:

Es ist bei einigen sogenannten Werbeprofis leider immer noch nicht angekommen, dass sich das Kunden – Käuferverhalten (B2C und B2B) in den letzten zehn Jahren massiv verändert hat. Nicht zuletzt durch den rasanten Aufstieg von Sociel Media.

Vor zehn Jahren haben Unternehmen noch bestimmt, wie Sie draußen am Markt wahrgenommen werden wollen. Doch mit dem informierten Kunden (B2C und B2B) von heute geht das nicht mehr.

Heute bestimmt der Kunde wie Ihr Unternehmen draußen wahrgenommen wird!

Der Kunde von heute B2C und B2B verabscheut Outbound Marketing!

inbound marketing agentur

Unternehmen die Ihr Business auf diese, nicht mehr zeitgemäße Art und Weise vermarkten wollen, werden nur eines damit erreichen, das sie Ihre Reputation in Frage stellen und im schlimmsten Fall Ihre Marke massiv schädigen, ohne es zu wissen!

Der Kunde von heute möchte nicht mehr mit Angeboten telefonisch oder per Werbebrief belästigt werde.

Das glauben Sie nicht?

FRAGE: Wann war es das letzte Mal das Sie eine Geschäftsbeziehung mit jemand eingegangen sind der Sie ungefragt telefonisch kontaktiert hat, oder wann haben Sie das letzte Mal eine Postwurfsendung geöffnet und haben das enthaltene Angebot angenommen?

Die Chancen sind gut, dass die Aktivitäten auf die Sie nicht oder nur mit Abneigung reagieren, den selbigen negativen Anklang bei denen haben, die Sie versuchen auf die gleiche Art als Kunden zu gewinnen.

Der Kunde von heute will Angebote dann finden wenn er so weit und auch der Meinung ist, dass er diese jetzt benötigt.

Dazu geht er online ruft Google auf und tippt seine Suchbegriffe ein und die Informationen die er dort findet, führen ihn zu den entsprechenden Anbietern und Angeboten.

Jedes Unternehmen sollte sich diese Fragen stellen:

„Was werden unsere zukünftigen Kunden finden, wenn Sie online nach Produkten und Dienstleistungen suchen, die auch wir anzubieten habe? Werde sie uns finden oder nur meine Mitbewerber?“

Machen Sie einen Test. Gehen Sie zu Google und Tippen Sie Ihre Branchenbezeichnung, oder einen branchenrelvanten Begriff (nicht Ihren Firmennamen) ein. Wenn Sie auf der ersten Seite bei Google unter den Top fünf Ergebnissen erscheinen, dann herzlichen Glückwunsch. Wenn nicht, dann sollten Sie schnell handeln bevor es zu spät ist!

Gehen Sie neue Wege um die Aufmerksamkeit Ihrer zukünftigen Kunden zu gewinnen! Denn wenn Sie als Unternehmen weiter die gleichen ausgetretenen Trampelpfade nutzen wie alle andern dann werden Sie auch die gleichen Ergebnisse haben.

Es gibt  immer noch Unternehmer die denken dass ihnen nix passieren kann. Diese wurden bis jetzt leider immer eines besseren belehrt, früher oder später.

Naja, vielleicht ist das der natürliche ökonomische Selektionsprozess. Nur diejenigen überleben die mit der Zeit gehen. Die nicht mit der Zeit gehen, gehen mit der Zeit, das ist sicher!

Um als Unternehmen erfolgreich zu sein, reichen harte Arbeit und Fachkompetenz nicht aus! Sie sollten nach kreativen Wegen und Möglichkeiten Ausschau halten, die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe zu erregen um mit dieser in einen konstruktiven Dialog zu treten. Content Marketing und Social Media sind da gute Möglichkeiten.

Mit Content Marketing und Social Media verbessern Sie Ihre Chancen bei einer online Recherche in Google gefunden zu werden. Sie bauen sich einen Namen als fachkompetente und vertrauenswürdige Quelle auf und werden online auch als diese erkannt und ziehen so mehr zukünftigen Kunden zu Ihren Angeboten.

Infographic: Content Marketing

Content Marketing kunden gewinnen

Mehr Besucher auf Ihrer Webseite, bedeutet auch dass Sie mehr Leads –Verkaufschancen generieren. Diese können Sie dann anrufen um mit ihnen über eine mögliche Geschäftsbeziehung zu sprechen.

Werden Sie kreativ und beginnen Sie damit sich von der grauen Masse abzuheben!

 

Weitere hilfreiche Artikel finden Sie hier:

 inbound marketing assessment de

Multiplizieren Sie Ihre Marketingergebnisse. Kombinieren Sie In und Outbound.

inbound.marketing agenturWenn es um die Neukundengewinnung geht, dann ist Inbound Marketing nachweislich die erfolgreichste Marketingstrategie.

Mit Inbound Marketing bauen Sie Vertrauen auf, bevor Sie etwas verkaufen wollen. Ihre Zielgruppe lernt Ihr Unternehmen und Ihre Produkte kennen, bevor sie darüber nachdenkt etwas von Ihnen zu kaufen ohne das Sie sie mit Verkaufsparolen ansprechen müssen.

Das verbessert Ihre Chancen, dass Ihr zukünftiger Kunde Sie auswählt wenn er bereit ist etwas zu kaufen.

Studien der letzten fünf Jahre haben nachgewiesen, dass eine ernsthaft ausgeführte Inbound Marketing Strategie in einem bis zu 62% geringerem Cost per Lead und in einer bis zu 55% höheren Lead Konversion Rate resultiert.

Inbound Marketing besteht aus der Erstellung, Distribution und Vermarktung von wiedererkennbaren und interessanten Inhalten. Social Media Kommunikation, Lead Generierung, Lead Pflege, Lead Konversion und Closed-Loop Analyse um die Aktivitäten zu optimieren.

Überdies bauen Unternehmen, die Inbound Marketing ernsthaft umsetzen Vertrauen und Ihr Marke auf, so dass sie als vertrauenswürdige Quelle im Internet anerkannt werden. Diese werden online gefunden wenn zukünftige Kunden suchen, anstatt diese mit überholten Vertriebsaktivitäten zu belästigen

Infographic: The Inbound Marketing Multiplier

Inbound-Marketing-Multiplikator

 

Was bekommen Sie wenn Sie diese Marketing Strategie professional ausführen?

A. Sie sparen bis zu 62% Ihres Marketing Budgets
B. Sie heben sich von Ihren Mitbewerbern ab
C. Sie generieren einen massiven Umfang an Leads
D. Sie erreichen eine bis zu 55% höhere Lead Konversion Rate
E. Sie gewinnen mehr Kunden und steigern Ihre Umsätze

 

View more presentations from inBlurbs
inbound marketing assessment de